Unbekanntes zeigen ... das Korea meiner Ahnen.

Warum tue ich mir das an? Warum kann ich mich nicht entspannt zurücklehnen. Geniessen, abwarten und Dinge geschehen lassen. Was gibt es dort draussen, das auf mich wartet und entdeckt werden will? Bin ich deshalb vielleicht Künstlerin? Ich sehe jeden Morgen im Spiegel, dass ich nicht ganz «europäisch» bin. Es sind wohl zuerst meine Augen, die mich daran erinnern. Ja, ich bin zur Hälfte Koreanerin. Meine Mutter kam vor vielen Jahren hierher. Und seitdem pendle ich zwischen den «Welten» - mal asiatisch, mal europäisch. Mal das eine mehr, mal das andere. Ich habe wundervolle Kindheitserinnerungen, weil ich einen Grossteil meiner Kindheit in Seoul verbracht habe. So habe ich die koreanische Sprache nur vergessen, nicht verlernt. Aber an mehr kann ich mich nicht erinnern! Um den fehlenden Teil nun endlich zu erkunden, in meiner Kunst darzustellen und diesen möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen, muss ich mich wohl dahin begeben, wo meine Geschichte und die meiner Ur-Ahnen beginnt. Ich möchte verstehen, warum mich manchmal eine derart grosse Sehnsucht befällt, die ich nicht einordnen kann … und die mich ab und zu traurig werden lässt. Ich weiss, das geht nicht nur mir so. Vielleicht ist es nichts Besonderes. Aber vielleicht doch!? Ich freue mich sehr, wenn Du mein Kunstprojekt unterstützt. Schau Dir dazu die «Belohnungen» an. Du erwirbst u.a. hochwertige, limitierte Fine Art Prints aus meinem laufenden Projekt «Korea - Wer bin ICH?». Und wenn du magst, ein persönliches Dinner in einem koranischen Restaurant in Zürich.

Picture c4ef56a4 7889 4544 a60b 11987becfb83Picture 66256340 885f 46a3 95f1 de3c0877b270Picture 73dbf7e1 892a 45a4 a9f8 0db141441118

Zeigen, wie es sich anfühlt ...

Mein vor kurzem wiederentdeckter Familien-Stammbaum zeigt eine eindrückliche historische Vielfalt und ist eng verbunden mit der koreanischen Geschichte und Identität von Nord- und Südkorea. Es gibt wenige Völker auf dieser Erde, die so nah - und doch so fern - nebeneinander existieren, wie die Koreaner. Die Trennung zwischen Nord- und Südkorea ist eine strikte: politisch, wirtschaftlich wie auch menschlich. Über Südkorea weiss man in der westlichen Welt mittlerweile recht viel. Dagegen wird über Nordkorea derzeit ein meist diffuses, distanziertes Bild vermittelt. Dabei gehören beide Länder ursprünglich und geschichtlich zusammen. Und so möchte ich also das ganze Land kennenlernen und meine Erfahrungen durch mein Kunstprojekt teilen! Die Menschen abseits des Mainstreams, Bräuche, Rituale und das alltägliche Leben in Korea porträtieren. Auf beiden Seiten der Grenze. Zeigen, wie es aussieht und sich anfühlt, das alte und neue; das nördliche und südliche Korea. Das ist es, was das Projekt sowohl spannend als auch herausfordernd macht. Ich bin überzeugt, dass meine Idee zum besseren Verständnis der koreanischen Kultur und Lebensweise führen wird. Und es dazu anregt, sich selbst auf die Suche nach seinen Ahnen und Wurzeln zu begeben, egal wo man auf dieser Welt wohnt und lebt.

Picture 983142f3 c90e 4ac5 99cd 456a4b084d2bPicture c0f60d50 bb7f 4b17 ba6e 53ad752b8bdbPicture 0402063d 6c85 414a bd73 9d9f6ef1c563Picture cf279aa3 f5b2 4770 a6c3 135f50ca74afPicture 8cc4503c 6725 40d1 b5ab 1c1d42c661baPicture 92747ac8 2214 4fd4 a2d7 92f21c0938bdPicture 6c8afe1d 7335 4bdf b3b1 8fd083f4190dPicture 97de4d94 d916 4cb9 9e19 90b2dd3e3d97Picture 91a4bb32 2ec0 43e5 9459 411868f7c9fe

Ich freue mich so sehr, wenn du hilfst ...

Geplant ist ein insgesamt 2-monatiger Aufenthalt im September/Oktober 2019, da zu dieser Zeit u.a. die Ahnenfeste in Korea stattfinden:

  • Kosten für den Aufenthalt in Nord-und Südkorea inkl. vor-Ort-Betreuung in Nordkorea sowie die Fahrten ins wenig erschlossene Landesinnere in Südkorea
  • Print & Herstellung professioneller Fine Art Fotos & Videos zur Ausstellung in Galerien. Die Dokumentation erfolgt durch eine Vielzahl von professionellen Fotografien, Videos und Performances, die ich selbst anfertige bzw. für Ausstellungen herstellen lasse. Die Fotos werden im Anschluss sowohl in Korea als auch in Europa in ausgewählten Galerien und «Performing Art Events» einem grösseren Publikum zugänglich gemacht.
  • Kosten für die geplante Publikation eines Bildbandes, in dem meine Fotografien - und damit eng verbunden ein Teil der Geschichte Koreas - sowie einmalige persönliche Eindrücke, Traditionen und Landschaften eindrucksvoll dargestellt werden.

Ich habe bereits viel recherchiert, Kontakte hergestellt, Möglichkeiten eruiert, Nordkorea zu erkunden … aber leider kann ich aus eigener Kraft nicht den gesamten Aufenthalt sowie die Herstellung der Fine Art Prints für die Ausstellungen sowie die Produktion des Bildbandes realisieren. Und wäre deshalb sehr froh, wenn dieses Projekt über diesen Weg möglich wird.

Picture 1da102b0 8b2a 42d2 bafc 8f41a8f74fbdPicture db088826 ad86 4f85 b8da 8c1aa4f5033ePicture 34b25e49 c60a 4e73 a9c2 3c95767f51eaPicture 9151d964 3b68 4d54 b2f4 fd75c906f5c2