Über das Projekt

Wir wollen die Leute zum Staunen bringen, mit einer Kristall-Wunderkammer mitten im Herzen der Schweizer Alpen. Es hat sich herauskristallisiert, dass sich in der heutigen Zeit, trotz unendlicher Flut an Informationen, die Welt der Schweizer Naturalien und vom Schweizer Kunsthandwerk verloren gegangen ist. Mit der Kristall-Wunderkammer können wir jung und alt das Staunen wieder ins Gesicht zaubern, denn wir erzählen die Geschichte von den faszinierenden Schweizer Alpenschätzen, deren Entstehung, dem Strahlerberuf (Kristallsucher) als auch vom Schweizer Kunsthandwerk von damals und heute. In enger Zusammenarbeit wollen die Stiftung Sasso San Gottardo und das neue Schweizer Label ELVETIA diesem Thema eine neue Perspektive geben und ein Denkmal schaffen.

Wofür wird deine Unterstützung gebraucht

Mit deiner Unterstützung können wir die Eröffnung der ersten Schweizer Wunderkammer ermöglichen und zwar MITTEN IM HERZ DER SCHWEIZ, in der Festungsanlage Sasso San Gottardo. Die Gesamtkosten belaufen sich auf CHF 30’000. Mit dem Geld können wir folgende Kosten decken:

  • Transport und Organisation von Exponaten aus Schweizer-Bergkristallen aus Milano, Andermatt, Landesmuseum Zürich und weiteren Orten.
  • Produktion von Ausstellungsmaterial, Raum und Szenografie um die Besucher nicht mehr aus dem Staunen zu bringen
  • Unvergessliche Eröffnungsfeier des Museums Sasso San Gottardo und der ersten Schweizer Kristall-Wunderkammer im Juni 2017
  • Werbematerial Produktion für die Kristall-Wunderkammer (Broschüren in vier Sprachen D/E/F/I)

Das sind die Rewards

Über Sasso San Gottardo

Die legendäre Gotthardfestung wurde im Rahmen der Reduit-Strategie von General Guisan während des zweiten Weltkrieges erbaut. Nach der Deklassierung 2001 wurde die ehemalige Festung von 2010 bis 2012 zu einem einzigartigen Museum umgebaut. Seit der Eröffnung am 25. August 2012 erlebten über 70’000 Besucher (Stand 16. Oktober 2016) die ehemalige Festung, bestaunten die grösste im Alpenraum je gefundene Kristallgruppe, die neben multimedialen Ausstellungen zu den Themen Energie und Mythos Gotthard ausgestellt sind. Ein weiteres Highlight ist die Fahrt mit der Metro del Sasso, welche den Zugang in die historische Festung ermöglicht. In den Geschützräumen, Munitionsmagazinen und Unterkünften, tief im Innern des Gotthards, kann Zeitgeschichte hautnah erlebt werden. Ein Stollen führt ins Freie auf eine spektakuläre Plattform, von wo die Aussicht auf die schroffe Bergwelt aus einer überraschenden Perspektive genossen werden kann. 

Über ELVETIA

ELVETIA ist ein neues Schweizer Label, geführt von der Zürcherin Jelena Brkic.

Alles beginnt in den Schweizer Alpen. Mit Hilfe von einheimischen Strahlern (Kristallsucher) wird auf langen Strahlertouren nach einzigartigen Kristallen gesucht. Sind die Schätze erst einmal gefunden, werden sie mit grösster Sorgfalt geborgen und sicher ins Tal zum Veredeln gebracht. Durch den anschliessenden Schliff wird die innere Schönheit der Kristalle hervorgebracht. Für jeden einzelnen geschliffenen Kristall entwerfen wir in Zusammenarbeit mit unserem Goldschmied eine eigene Fassung und fertigen diese in liebevoller Handarbeit an. Und so entstehen wahre Schmuck-Unikate.

Und weil wir die Schweiz und ihre Berge lieben, findet auch die gesamte Herstellung in der Schweiz statt – mit Rücksicht auf die Natur und unter Einsatz von echter Schweizer Handarbeit. 

Exklusive Verkaufsstelle der ELVETIA Schmuckkollektion

Die einzigartigen Schmuckstücke unserer Kollektionen können im Laden «Zur Kristall-Höhle» erworben werden, wo sie auch rund um die Uhr ausgestellt sind. 

Laden Zur Kristall-Höhle
Schipfe 31
8001 Zürich
Öffnungszeiten: Di-Fr 10-18.30Uhr, Sa. 10-16.00h
www.elvetia.luxury

Kristallwelt

Während Jahrmillionen ist am Planggenstock (Göscheneralp unweit des Gotthardpasses, 2600 Meter über Meer) ein Schatz herangewachsen, der seinesgleichen sucht. 2008 wurden von Franz von Arx und seinem Partner Elio Müller in einer Kluft, ca. 60 Meter im Innern des Berges, die im Sasso San Gottardo ausgestellten Kristalle ans Licht gebracht. Sie sind an Grösse, Perfektion, Transparenz und Glanz wohl kaum zu überbieten. In den letzten 300 bis 400 Jahren wurde in den Alpen nichts Vergleichbares gefunden. Die Kristallgruppe hat eine Ausdehnung von 3 auf 3 m und der grösste Einzelkristall ragt einen Meter in die Höhe. Das Gewicht der ausgestellten Kristallgruppe beträgt 1,5 Tonnen. 

Erfahre mehr über den Kristallfund

Dank dem grosszügigen Entgegenkommen des Besitzers der Kristallgruppe kann diese in unmittelbarer Nähe des Fundgebietes in der Gotthardregion besichtigt werden. Sasso San Gottardo stellt zu diesem Zweck seine grösste und schönste Felskaverne zur Verfügung.