Kleine Gartenfeste und Hochzeiten waren seine Bühne. 2011 gewann Jonas Gross dann den «kleinen Prix Walo». Danach folgten TV-Shows im Schlagerbereich, eine Debüt-CD, sowie Projekte mit dem Panflötisten Edward Simoni und der Alphornistin Lisa Stoll. 2014 spielte er vermehrt Crossover, und trat am Basel Tattoo auf. Diese Änderung soll nun dokumentiert werden. Womit? Mit einem neuen Album!