Die Band

Der in Luzern wohnhafte Bandleader und Bassist von «Arturo y su Azucaribe», Arthur Furrer, kam während seiner Ausbildung an der Jazzschule Zürich mit Latinjazz und kubanischer Musik in Berührung. Prägend waren für ihn die Bands «Sierra Maestra», «Pupi y los que Son Son», «Los Van Van» u.v.m.

In den folgenden Jahren weilte Arthur Furrer mehrere Male in Pinar del Río in Kuba und erweiterte mit einheimischen MusikerInnen im örtlichen Casa de la Cultura sein musikalisches Wissen über die kubanischen Traditionen und Musikstile. Die Liebe zum klassischen Son Cubano führte Arthur Furrer dazu, ihm Jahre 2012 «Arturo y su Azucaribe» als Nachfolgeband von «El Tiburón» zu gründen.

Der Sound

Die Band «Arturo y su Azucaribe» hat sich vorwiegend dem klassischen Son Cubano verschrieben. Congas, Bongos, Maracas, Gitarre, die Clave und die Tres Cubano (kubanische Laute) sowie Trompete und Gesang dominieren diese Musik. Der Bass gibt den Boden. «Arturo y su Azucaribe» spielt feurigen kubanischen Son, Guaguancó und Boleros. Authentizität bekommt die Band durch ihre interkulturelle Vielfalt über Kuba bis Argentinien. «Arturo y su Azucaribe» spielte schon auf renommierten Bühnen wie dem Akkordeonfestival, an den Stanser Musiktagen und dem Luzerner Fest. Nun will die Band nochmals durchstarten!

Picture af353bf1 7913 42eb 845e 56948fc7a79aPicture ea608786 33c7 4f0f a05d 28429d25e0f1

Das Projekt

Das Album

Bei einem weiteren Aufenthalt in Pinar del Río im Jahre 2017 entstand die Idee, ein gemeinsames Album zusammen mit dem Sänger Maykel Castillo aus Pinar del Río, Alcides Toirac (CUB) aus Basel sowie Carlos Ramirez (ARG) aus Kriens aufzunehmen. Der kubanische Komponist und Dozent Domingo Felipe Castro aus Pinar del Río erklärte sich bereit, die Arrangements für diese Projekt gemeinsam mit Arthur Furrer zu erarbeiten. Die einzelnen Songs wurden nun diesen Sommer und Herbst 2018 eingespielt. Bereits im Spätsommer 2018 wurde auch der Videoclip zu «Mi Son Cubano» in Havanna und Luzern aufgenommen. Weitere Videoclips sind in Vorbereitung.

Mit dieser interkulturellen Produktion wird Weltklasse-Niveau angestrebt. Sie soll sich einreihen in bekannte kubanische Musikproduktionen wie Wim Wenders «Buena Vista Social Club», «Son del Nene», «Sierra Maestra», «Polo Montañez» oder «Septeto Santiaguero». Die Texte und Arrangements des Album sind dementsprechend qualitativ hochstehend. Daher hört hinein und LIKED uns!

Ziel ist es, mit diesem Album das Erbe der traditionellen kubanischen Musik, den «Son Cubano», wie er von «Buena Vista Social Club» und aus den Strassen Havannas bekannt ist, zu bewahren und auch für euch zugänglich zu machen. Zudem wird mit dem geplanten Album der musikalische Austausch zwischen MusikerInnen aus Pinar del Río und Luzern gefördert. Mit eurer Unterstützung wird es zudem möglich, Musiker aus Pinar nach Luzern einzuladen!

Die Release Tour

Zum Release des Albums planen wir ab März 2019 eine Schweizer Tournee. Festivals und Klubkonzerte werden bespielt. Unter anderem bei Blueballs und Honkytonk Luzern und dem Caliente Zürich wurde für Konzertauftritte der Band geworben. Sobald die ersten Konzerte definitiv stehen, wird hier darüber informiert. Gerne werden auch Anfragen für Konzerte entgegengenommen. Meldet euch, falls ihr Interesse habt!

Im Juni und Juli 2019 wird zudem Maykel Castillo aus Kuba in die Schweiz kommen, um als Gastsänger einige Konzerte mit «Arturo y su Azucaribe» zu bestreiten.

Content

Dein Beitrag

Die Realisation des Albums inklusive Tournee ist nicht günstig. Für die Produktion des Albums inklusive Videoclips in Pinar del Río, Havanna und Luzern rechne ich schlussendlich mit Kosten in der Höhe von CHF 16’650.00. Dies wären:

  • Vorproduktion: CHF 2’450.00;
  • Produktion Album: CHF 5’030.00;
  • Herstellung und Werbung Album: CHF 3’300.00;
  • Produktion Videoclips: CHF 5’870.00.

Die sich in Vorbereitung befindende Tournee wird weitere Kosten verursachen. Die Gage der MusikerInnen sollte mit den Eintrittsgeldern gedeckt werden können. Offen bleiben jedoch die Flug- und Unterbringungskosten für die Gastauftritte von Maykel Castillo im Sommer 2019:

  • Flugkosten: CHF 1’000.00 bis 1’600.00;
  • Unterbringungskosten: CHF 1’000.00.

Insgesamt benötigt «Arturo y su Azucaribe» rund CHF 19’000.00. Freundlicherweise erhielt ich vom FUKA-Fonds der Stadt Luzern und von der Regionalkonferenz Kultur Region Luzern bereits je CHF 2’000.00 als Untersützung. Ich werde für die geplante Tournee auch noch weitere Förderstellen und Stiftungen anfragen und hoffe, nochmals etwa CHF 3’000.00 zu bekommen. Auch hoffe ich, aus dem Verkauf des Albums (CDs und Downloads) insgesamt ca. CHF 2’000.00 bis 3’000.00 einzunehmen.

Nach wie vor bleibt jedoch ein offener Betrag von gut CHF 9’000.00. Hier bist du gefragt!

Hilf mit, mit «Arturo y su Azucaribe» eine einzigartige Bande zwischen Kuba und der Schweiz zu knüpfen und das kubanische Musikerbe in der Schweiz zu performen. Ich zähle auf dich und freue mich über jede Unterstützung! Zögere nicht, mich bei Fragen zu kontaktieren.