Worum geht’s?

Der adjus.table ist ein höhenverstellbarer Arbeitstisch, der sich mit nur einem Handgriff an aktuelle Anforderungen anpassen lässt. Er kann als Schreib- sowie Besprechungstisch genützt und für Präsentationen im Stehen rasch umfunktioniert werden.

Mit Deiner Hilfe ist es möglich, eine Kleinserie vom adjus.table von bockwerk produzieren zu lassen, dem Werkstattprojekt für Flüchtlinge des Vereins Ute Bock. Außerdem ermöglichst Du mit Deiner Unterstützung, dass ich die Baupläne für den adjus.table fertigstellen und als Open Design Projekt zugänglich machen kann. Das bedeutet, er kann dann weiterentwickelt oder nachgebaut werden. Denn bei erfolgreicher Finanzierung stehen die Baupläne zum freien Download zur Verfügung.

Wie es dazu kam?

Gemeinsam mit dem Team der CREATIVE REGION Linz & Upper Austria habe ich vor einem Jahr die Idee dazu geboren und den ersten Prototypen entwickelt. Mit dem adjus.table möchte ich mehr Abwechslung in den Büroalltag bringen und für mehr Bewegung am Arbeitsplatz sorgen. Denn wir alle kennen die positiven Effekte, die das «Arbeiten im Stehen» auf die Kreativität, Leistung und die Gesundheit hat. 

Wie funktioniert der adjus.table?

Der Tisch ist in zwei Größen erhältlich. Die kleinere Variante ist ideal fürs Home Office oder kleinere Büros, während die große Variante für all jene mit viel Platzbedarf oder für Co-Working-Spaces und Besprechungsräume passend ist. 

Beide Varianten sind natürlich höhenverstellbar. Der große Tisch hat zwei Flächen (daher der Beiname «double»), die sich in unterschiedliche Höhe bringen lassen können. Das geschieht mit Hilfe eines «Scherengelenks» und einem 4-fachen Flaschenzug sowie einer Arretierung, ähnlich wie bei einem Liegestuhl.

Zum adjus.table bekommst Du einen Haken, der nicht nur das Arretierungsseil hält, sondern auch zum Aufhängen von Rucksäcken, Taschen, Kabeln oder Kopfhörern geeignet ist.

Was bekommst Du für Deine Unterstützung?

Den adjus.table gibt es im Rahmen dieser Crowdfunding-Kampagne in folgenden Varianten:

  • Als Bauplan: Die BastlerInnen unter euch können den adjus.table natürlich selber mit eigens zusammengestellten Materialien bauen. Dazu stellen ich den Bauplan in Form eines PDFs oder in gedruckter Fassung zur Verfügung. Inklusive Namensnennung und (in der Print-Version) mit persönlicher Widmung von mir.
  • Als DIY-Edition: bockwerk besorgt für Dich alle Materialien und stellt Dir einen Bausatz zur Eigenmontage zusammen. Dabei kannst Du zwischen dem «single» oder dem «double» adjus.table wählen.
  • Als bockwerk-Edition: Du bekommst den adjus.table zum raschen Aufbau von bockwerk vorgebohrt und vormontiert. Dabei kannst Du zwischen dem «single» oder dem «double» adjus.table wählen.
  • Als Office-Edition: Du bekommst 2 Stück des adjus.table zum raschen Aufbau von bockwerk vorgebohrt und vormontiert und das zu einem Sonderpreis. Erhältlich in der «single»-Variante oder in der «double»-Variante.
  • Als Special-Edition: Wenn Du Deinen ganz eigenen adjus.table haben möchtest, dann designe und produziere ich mit Dir und bockwerk gemeinsam ein Unikat, das wir dann in der Werkstatt von bockwerk in Wien zusammenbauen. Inklusive spezial beschichteter Arbeitsplatte und einer Menge netter Gespräche in Workshop-Atmosphäre.
  • Als Early-Bird-Edition: Für die ganz Schnellen unter euch gibt es die DIY-Edition und die bockwerk-Edition in limitierter Anzahl mit Frühbucherbonus!

Welche Goodies gibt es sonst noch?

Damit das Holz des Tisches hell bleibt, solltest Du ihn mit Weißöl pflegen. Ich habe dafür eine spezielle Mischung gemacht, die ich besonders schön finde und die sich auch für andere unbehandelte Holzmöbel eignet.

Wenn Du keinen Schreibtisch brauchst, aber das Projekt dennoch unterstützen möchtest, kannst Du das auch mit dem Kauf eines Kleiderhakens der Serie «Rope» machen, der von mir aus Produktionsresten von Kletterseilen hergestellt wird.

Oder Du sicherst Dir die gedruckte Version des Bauplans mit einer persönlichen Widmung von mir, meine Weißöl-Mischung zur Pflege deiner Holzmöbel sowie einen Kleiderhaken aus der Serie «Rope» im Paket.

Und natürlich gibt es auch die Möglichkeit, das Team von bockwerk kennenzulernen. Wähle dazu bitte den bockwerk-Kennenlerntag und sei dabei, wie der adjus.table in der Werkstatt in Wien entsteht.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich bin Sebastian Zachl und habe den adjus.table entworfen. Ich arbeite als Designer im oberösterreichischen Steyr. Beim Videodreh und der Vorbereitung dieser Kampagne wurde ich tatkräftig vom Team der CREATIVE REGION Linz & Upper Austria unterstützt. Das Video wurde von Las Gafas produziert, die Grafik kommt von Michael Holzer, die Fotos von Jürgen Grünwald.

Zudem helfen mir die talentierten HandwerkerInnen von bockwerk dabei, die Möbelstücke zu realisieren. bockwerk ist eine Initiative des Vereins Ute Bock, mit dem Ziel durch Handwerk und Design eine Perspektive für Flüchtlinge zu schaffen. Die Werkstatt ist ein Ort, wo eine sinnvolle Aufgabe auf engagierte Menschen trifft.

Warum solltest Du das Projekt unterstützen?

Mit Deiner Unterstützung sicherst Du Dir einen höhenverstellbaren Schreibtisch und hilfst mir dabei, das Projekt einer breiten Community zugänglich zu machen. Denn der adjus.table ist ein Open Design Projekt. Das bedeutet, er kann weiterentwickelt oder selbst nachgebaut werden. Bei erfolgreicher Finanzierung stehen die Baupläne zum freien Download zur Verfügung und können weiter individualisiert und adaptiert werden.

Zudem hilfst Du auch bockwerk, dem Werkstattprojekt für Flüchtlinge des Vereins Ute Bock. Denn sämtliche Tische werden in der Werkstatt von bockwerk in Wien produziert und sind später über den Webshop beziehbar.

Such Dir jetzt Deinen individuellen adjus.table aus, teile das Projekt mit Deinen FreundInnen oder KollegInnen und ermögliche damit die Produktion der ersten Kleinserie. Danke!

Häufig gestellte Fragen

  • Wie kommst Du zu Deinem adjus.table? Gerne kannst Du Dir den Tisch direkt in der Werkstatt von bockwerk im 10.Bezirk in Wien oder im Büro der CREATIVE REGION in der Tabakfabrik Linz abholen. Solltest Du dazu keine Möglichkeit haben, bringe ich Dir den adjus.table im Rahmen einer Österreich-weiten UnterstützerInnen-Tour vorbei. Solltest Du nicht in Österreich leben, dann melde Dich doch bitte bei mir und wir besprechen individuell die Liefer- bzw. Versandoptionen.
  • Ab wann wird der adjus.table ausgeliefert? Sobald die Crowdfunding-Kampagne erfolgreich abgeschlossen ist, startet das Team von bockwerk mit der Produktion. Du bekommst Deinen adjus.table also voraussichtlich im Sommer 2016. Wenn Du den Tisch als eine/r der Ersten haben möchtest, dann wähle bitte einfach die Early-Bird-Prämie.
  • Welche Materialien werden zum Bau des adjus.table verwendet? Der Tisch ist aus Fichte, also Vollholz. Fichte ist das ideale Material für den adjus.table, weil es leicht und damit perfekt für die Höhenverstellung ist. Ausserdem ist Fichte die in Österreich wichtigste und häufigste Holzart.
  • Wie groß ist der adjus.table «single»? Der kleine Tisch misst 130 cm Länge x 65 cm Breite x 70 cm Höhe.
  • Wie groß ist der adjus.table «double»? Der große Tisch misst 180 cm Länge x 90 cm Breite x 70 cm Höhe.
  • Was passiert, wenn der adjus.table kaputt ist? Sollte der Tisch defekt sein oder nach kurzer Zeit einen ungewollten Fehler aufweisen, dann melde Dich doch bitte. Ich bin sicher, wir finden eine Lösung!