Album: 28 Gründe...

by Balladin Band

Zürich

...das Meer zu überqueren: Wir haben unsere eigene Musik komponiert und aufgenommen! Hast du Lust, den letzten Schliff zu unserem Album beizutragen? Oder einfach neugierig auf unsere Musik geworden?

Share crowdfunding project

CHF 2’410

80% of CHF 3’000

80 %
Stretch goalä
  • Funding goal: CHF 2’000 achieved
  • Stretch goal: CHF 3’000
  • Regardless of whether the stretch goal is achieved, the funds will be paid to the project.

19 backers

25 days to go

Darum geht’s

Es ist soweit!

Die Band Balladin hat ihre ganz eigene Musik komponiert und im Studio bei Isai Angst aufgenommen! Mit dabei waren Melodica, Darabouca, Tambourin, Piccolo sowie die Stimmen der drei Frauen. Stilistisch herausgekommen ist dabei ein Folk der Jetztzeit - inspiriert von allem, was das Trio musikalisch fasziniert: Volksmusik aus aller Welt, Jazz, Klassik, zeitgenössische Musik… und alle Facetten dazwischen.

Für das Album

28 GRÜNDE DAS MEER ZU ÜBERQUEREN

haben die drei Musikerinnen sich persönlich & vielfältig mit dem Thema Grenzen auseinandergesetzt und diese Erfahrungen musikalisch in eine Form gebracht.

Katarina Tereh verfasste zu den Geschichten hinter der Musik Texte, welche im Booklet abgedruckt sind.

Musik und Texte wurden miteinander verwoben, das Projekt ging auf Tournee. Ständig wuchs die Musik dabei weiter.

Entstanden ist ein Gesamtprodukt für das Wohnzimmer, eine musikalische Gedanken- und Klangreise für unterwegs oder zuhause.

Das Stück im Musikvideo oben heisst «Fragezeichen» und ist eines von den zwölfen, die auf die CD kommen. Weitere Kostproben hier:

Das Besondere an meinem Projekt

Das Album setzt einen Gegenpol zur heutigen Berieselungskultur: von Künstler*innenhand gestaltet, ein Cover zur Auslage in der Vitrine, ein Booklet, welches die Zuhörerschaft dazu einlädt, sich auf eine innere Reise zu begeben, in der die Songs den roten Faden spinnen.

Wo höre ich auf und wo fängst du an? Wie weit gehen wir mit und wer sagt wann stopp? Und was sind das eigentlich für Linien die sich über die Weltkarten ziehen?

Das Album kreist ums Thema Grenzen: Mal witzig-verspielt, mal mit unangenehm unbeantworteten Fragen. Und mal auch aus der Sicht einer Reisenden dieser Welt, den fremdländischen Klängen versonnen lauschend…

Die drei jungen Frauen - alle mit Familie - möchten mit diesem Projekt alle Künstler*innen zum Spagat zwischen Familie und Kunst ermutigen und damit ihren Beitrag dazu leisten, dass das Kombinieren von beidem immer selbstverständlicher (und hoffentlich unterstützter) wird.

Dafür brauche ich Unterstützung

Das Album ist startklar: Die Musik ist im Kasten, der Feinschliff gemacht, nun fehlt noch das Geld für die CD-Pressung…helfe mit, damit auch du bald ein Exemplar des neuen Albums in deinen Händen halten kannst!