Seit wann Brunnen geheizt werden

Das Heizen der Brunnen geht zurück in die Zeit, in der öffentliche Brunnen die einzigen Wasserquellen für die Stadtbewohner*innen waren. Bei Minustemperaturen wurde das Brunnenwasser geheizt, damit es nicht zufror und auch im Winter der Zugang zu frischem Trinkwasser gewährleistet war. Früher waren die Stadtbrunnen soziale Treffpunkte; heute dienen sie meist nur noch dekorativen Zwecken.

Picture 3dd294a1 4633 4dfd 898c 138627dbabb3Picture 7f348fff 4571 4eb2 bab0 1eb63969e83cPicture 3bad1c7f 2868 41b8 83e1 5599ba3d21d0Picture 647d6726 18c6 4bec 9504 73b245babd5ePicture 41c480a3 731d 4da9 a558 99d3659cd59dPicture 1f2fd627 c670 49f6 bd5d 9577f43fb79dPicture ecd8c529 655e 4043 930d bb7733dc672fPicture 6d2cd535 9a66 4d19 b177 5a0773c40a13

Warum wir Brunnen heizen

Mit brunnen gehn machen wir die Stadtbrunnen wieder zu Orten des Austauschs und etablieren eine neue Badekultur. Seit 2017 haben wir mit unserem selbstgebauten Holzofen, den dazugehörigen Werkzeugen und Veloanhängern schon sechzehn verschiedene Brunnen in Basel, Riehen, Biel und Luven beheizt und acht Brunnenheizer*innen ausgebildet. Über 1’300 Menschen haben bereits bei uns gebadet, Tee getrunken und sich an den hohen Sozialtemperaturen erfreut.

Unterdessen hat sich brunnen gehn dem Verband der Brunnenheizer*innen pro fontaines chaudes angeschlossen, und auch diese Saison heizen wir regelmässig Brunnen, und zehn Brunnenheizer*innen beginnen ihre Ausbildung.

Wie du uns unterstützen kannst

Brunnen gehn soll für möglichst viele Badefreudige zugänglich sein. Nur die Einhaltung der Baderegeln und die kalte Dusche vor dem Einstieg sind Pflicht. Neben der Unterstützung von Stiftungen und der IWB finanzieren wir uns grösstenteils über die Kollekte der Badegäst*innen und die Saisonbeiträge privater Gönner*innen.

Damit wir auch diese Jahr wieder neue Brunnenheizer*innen ausbilden, faire Löhne zahlen, den Ofen warten und eine runde Saisonplanung sicherstellen können, brauchen wir deine Unterstützung. Wir freuen uns, wenn du uns dabei hilfst, die Saison 2019/20 möglich zu machen!

Picture 2b091567 14b8 46d0 afd2 09bd43a6b8eePicture 0506769f 05bb 4510 b8b2 943b9d94e183Picture 32d37c6a d2eb 4ae0 a0fa 4cc51778c0c6Picture 5792cbf9 d5fb 40af 931d 1e22ff29ab36Picture 134501b5 77e1 4e01 b265 4bbbf384202e