Picture 54ec77a2 971b 47a0 acbc db65cf503f83

Das ist Building Bridges

Wir möchten jungen, talentierten PianistInnen mit der neuen Konzertreihe «Building Bridges» eine Plattform bieten: Roman Rabinovich spielt das erste Konzert in dieser Reihe, die auf Initiative des weltweit renommierten Pianisten Sir András Schiff in New York, Frankfurt, Berlin und Zürich lanciert wird. Sein Anliegen ist es, junge Pianisten abseits der etablierten Wettbewerbe zu fördern. Pro Saison wählt er drei Nachwuchspianisten aus, mit denen er intensiv zusammengearbeitet hat, und lädt sie ein, sich in einstündigen Solorezitals zu präsentieren. Wir möchten die Reihe Building Bridges im Kleinen Saal der Tonhalle Zürich veranstalten, und das Rezital von Roman Rabinovich ist das erste Konzert, für das wir eure Unterstützung brauchen.

Um dieses Konzert geht es

Samstag, 17. Januar 2015, 17.00 Uhr
Tonhalle Zürich, Kleiner Saal

Roman Rabinovich, Klavier

  • Bach, Englische Suite Nr. 4 F-Dur BWV 809
  • Brahms, Händelvariationen B-Dur op. 24
  • Bartók, 3 Burlesques Sz 47
  • Smetana, Vier Tschechische Tänze

Der israelische Pianist Roman Rabinovich gab mit 10 Jahren sein Debüt mit dem Israel Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Zubin Mehta und gewann 2008 den Arthur Rubinstein Wettbewerb in Tel Aviv. Er studierte an der Rubin Academy of Music in Tel Aviv bei Arie Vardi, am Curtis Institute of Music mit Seymour Lipkin sowie an der Juilliard School bei Robert McDonald. Roman Rabinovich trat bereits in den USA und Israel sowie in europäischen Häusern wie dem Gewandhaus Leipzig und der Wigmore Hall sowie auf den Festivals in Luzern und Davos auf.

Picture 29ffc6ee b3d1 4bbd 816b 6146ae696884Picture 43e05095 d5e6 47b7 965a 6682419ca06ePicture f2e8a711 9f70 4e16 bc42 3ff2ec56044fPicture 6ce247d0 0cfc 431b aad4 fde9c921117b

Dafür brauchen wir deine Unterstützung!

Für die Realisierung dieses ersten Konzerts in Zürich werden etwa CHF 10’000 benötigt: für die Saalmiete über die Werbung hin zu Reisekosten und Unterkunft des Pianisten. Die Preise für die Tickets möchten wir bewusst niedrig halten, daher erwarten wir nur einen kleinen Teilbetrag durch die Ticketeinnahmen. Durch freiwillige Beiträge unserer Konzertbesucher konnten wir bereits etwa CHF 1’000 für dieses Konzert generieren. Unser Eigenanteil für die einzelnen Konzerte liegt bei CHF 3’000. Den Rest von CHF 6’000 möchten wir über wemakeit finanzieren und brauchen dafür deine Hilfe! Mit deiner Unterstützung ermöglichst du es, das erste Konzert der Reihe Building Bridges kostendeckend zu veranstalten, und verhilfst einem jungen Talent zu einer Auftrittsmöglichkeit in einem renommierten Konzertsaal.