Positive Geschichten von jungen, queeren Autor*innen werden in einem grösseren Rahmen vorgelesen. Dies hilft gerade jungen Menschen auf der Suche nach ihrer Identität.

CHF 1’260

105% di CHF 1’200

"105 %"
Come funzionaä

Vale il principio del «Tutto o Niente»: la somma raccolta verrà corrisposta al progetto, solo se esso avrà raggiunto o superato l’obiettivo di finanziamento.

31 sostenitori

Concluso con successo il 26.6.2019

Unsere Idee

Junge Menschen sind oft auf der Suche nach ihrer eigenen Identität. Dies gestaltet sich insbesondere schwierig, wenn diese Menschen abseits der Norm leben und lieben. Sie sind polyamor, homosexuell, asexuell oder können/wollen sich nicht einem Geschlecht eindeutig zuordnen. Genau solche jungen Menschen haben wir gefragt, ob sie für uns Geschichten schreiben würden, in welchen sie sich mit ihrer eigenen Farbe des Regenbogens auseinandersetzen. Jede dieser Geschichten stellt wenigstens eine dieser Farben auf eine positive Art und Weise dar. Wir lesen euch diese Geschichten in einer gemütlichen Atmosphäre vor und machen euch damit mit all den Farben vertraut, die ihr vielleicht noch gar nicht kennt.

Alle Infos: https://sites.google.com/view/bunt-lieben/startseite

Unser Plan

Um besagte Geschichten in einem gebührenden Rahmen der Öffentlichkeit präsentieren zu können, werden wir am 29.09.2019 im AKI in Bern einen Vorlesetag durchführen. Dabei werden die oben beschriebenen Texte an verschiedenen Stationen vorgelesen. Du kannst bereits heute auf unserer Website hören wie das ungefähr klingt. Und weil spannende Geschichten stets hungrig machen, bereiten wir frisch und vor Ort gluschtige Snacks zu: regional und vegan. Wir haben Platz für 120 Menschenwesen. Hoffentlich bist auch du dabei.

Eure Unterstützung

Seit Februar 2019 arbeiten rund 25 Menschen daran, diese Idee in die Tat umzusetzen. Total sind bereits über 300 Stunden an Arbeit in Texte, Lektorat, Besprechungen, Organisation und Sitzungen geflossen. Alle Beteiligten arbeiten zum Unkostenpreis. Der Event ist also bereits an einem Punkt, an welchem er auf jeden Fall durchgeführt wird. Da wir jedoch möglichst auch junge, potentiell nicht verdienende Menschen erreichen wollen, möchten wir das Ganze ohne Eintritt durchführen. Und genau dafür sind wir auf die Unterstützung der WeMakeIt-Community angewiesen. Wir danken euch auf jeden Fall schon einmal im Voraus und freuen uns, euch ebenfalls am Event begrüssen zu dürfen.

Unser Budget sieht (etwas vereinfacht) so aus:

Spesen 400, Verpflegung 400, Werbung 300, Gebühren WeMakeIt 100 –> Total 1200

(Das AKI stellt uns die Räumlichkeiten gratis zur Verfügung und Jim Woodtli unterstützt uns mit Gemüse aus eigenem Anbau - herzlichen Dank dafür!)

Ein allfälliger Spenden-Überschuss wird zunächst mal in ein gemeinsames (selbstgekochtes) Abendessen für alle Helfer*innen investiert. Weiter wird das Geld in weitere Projekte der Vorleserei fliessen. Pläne dazu sind schon vorhanden.