«CARE» eine Stimme geben!

by Ingala

Basel and Leipzig

Unterstütze uns, emotionaler Care-Arbeit mit Liedern auf einer CD Stimme zu geben! Die Mutter-Kind Beziehung dient als Metapher für das grundlegende Bedürfnis eines Menschen nach Schutzraum...

CHF 320

10% of CHF 3’000

"10 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

7 backers

Concluded on 26/5/2022

Wir geben mit einer CD emotionaler Carearbeit eine Stimme!

Viele Menschen haben Wiegenlieder geschrieben, die dem Kind den schwierigen Übergang in die Nacht erleichtern. Dadurch entsteht emotionaler Schutzraum, auf den sich ein Mensch in seinem Leben verlassen kann. Wir im Ensemble zusammengezählt: sieben Kinder und 600 Stunden Gute Nacht Lieder! Für unsere CD haben wir Lieder ausgesucht, die die schützende Brücke in den nächtlichen Raum verkörpern als auch die Not und Sorge der Eltern beschreiben, die die Bedrohung ihres Kindes in der Welt erkennen. Die CD soll den Hörerinnen einen Schutzraum bieten und ist allen emotionalen Carearbeiterinnen gewidmet, die selbst Schutz und Regeneration brauchen, b.z.w. Wahrnehmung und Würdigung ihrer Arbeit durch unsere Gesellschaft! Emotionale Carearbeit wird bekanntermassen von Frauen erbracht und in der Gesellschaft zu wenig gewürdigt! Das ist unser Anliegen mit der CD, diese Arbeit zu feiern mit Liedern von Hanns Eisler, Tarquino Merula, Arvo Pärt, Franz Schubert und jiddische, catalanische Wiegenlieder…

Das Besondere an unserem Ensemble

Wir sind Künstler*innen aus drei Ländern: Schweiz, Österreich und Deutschland! Das Duo «echo_von_nichts» (Pina Rücker und Ingala Fortagne) und seine Gäste (Klavier: Nadia Belneeva, Kontrabass: Carsten Hundt) kann mit der durch die außergewöhnlichen Quarzglasschalen erweiterten Instrumentalbesetzung den Klangraum, den Kompositionen erforschen, im Raum analog-akustisch dehnen.

Kein analoges Instrument besitzt die Fähigkeit, den Raum so körperlich immersiv und akustisch mächtig mit Klangflächen zu erfüllen. Die Quarzklänge bekommen wiederum durch die Vokalistin und weitere Instrumentalisten eine stabile Textur. Die Mischung entsteht im fragilen Bereich der Obertöne. Quarzschalen werden ursprünglich als Silizium-Tiegel industriell produziert, um darin Silizium-Granulat zu schmelzen, welches Grundlage für Chips/Platinen und Wafer in der Halbleiterindustrie ist. Pina Rücker hat daraus in den letzten 10 Jahren ein konzertbühnentaugliches Instrument entwickelt.

Um unsere CD produzieren zu können brauchen wir Dich!

Wir, 4 Musiker*innen, haben die Möglichkeit, zusammen mit dem Label Incipit Novum eine CD in aussergewöhnlicher Besetzung aufzunehmen:

  • Stimme(Ingala Fortagne) ,
  • Klavier(Nadia Belneeva),
  • Quarzklangschalen(Pina Rücker)
  • und Kontrabass(Carsten Hundt)n !

Mit dem Geld können wir den Tonmeister, GEMA und die Produktionskosten bezahlen und diesen wunderbaren Liedern eine Hülle geben und sie für Euch hörbar machen. Es wird ein wunderschönes Booklet von der Künstlerin Johanna Lakner gezeichnet.

Mit 3000 CHF sind nur die absoluten Basiskosten gedeckt. Außerdem unterstützen Sie mit 5% jeder verkauften CD ein Projekt von Freunden in Kyiw, die seit 8 Jahren eine humanitäre Initiative leiten. Zur Zeit organisieren sie medizinische Versorgung für die Menschen an den vom Krieg betroffenen Orten.