Ausstellung photo19 Zürich

CENSORED - ist ein Konzept das ich 2018 für die Teilnahme an der photo19 in Zürich entwickelt habe. Neben den 200 besten FotografInnen aus der Schweiz, schaffen es nur eine Hand voll von Ausserhalb in diese renomierte Ausstellung. Konzepte die keine Wiederholungen sind und die Fachjury sowie Kuratoren überzeugen.

Mit meinem Konzept CENSORED - Akt in der Öffentlichkeit zensuriert habe ich es geschafft, bereits zum dritten Mal mich auf der photo in Zürich präsentieren zu dürfen. Meer, mein Aktmodell in Amsterdam, nimmt euch mit auf eine fantasievolle Reise - wir machen halt in Nizza, Berlin, Amsterdam, Zürich, Bregenz, Mailand und Potsdam.

Als Depeche Mode Fan führte mich 2018 die letzten Monate der Tour in ein paar Städte in Europa. Da fotografierte ich einige Hotspots mit den nicht gebuchten Aktmodellen und zensurierte diese im Nachhinein. Auch im Archiv fand ich noch die eine oder andere Stadt die ich besuchte. Mit meinem Leitsatz, dass ich mit meiner Fotokunst Kurzfilme für das Kopfkino schaffe, überlasse ich es nun den Betrachtern in wie weit ihre Fantasie das jeweilige Aktmodell hinein interpretiert. Egal ob jung oder alt, mollig oder schlank, Mann oder Frau, alleine oder mehrere - ihr werdet meine Fotos bestimmt richtig ergänzen.

Im Jahr gebe ich zirka 10.000CHF für meine Konzepte und die Umsetzung aus, der finanzielle Rückfluss hält sich in Grenzen und somit bin ich auch hin und wieder eingeschränkt, alles zu Verwirklichen was mir so einfällt. Künstler und ihre finanziellen Mittel sind immer wieder ein Thema - ihr könnt mich nun dabei unterstützen indem ihr meine Belohnungen akzeptiert und kauft. Ein Betrag von 1.250CHF ist das Ziel - dann sind meine Unkosten für die Ausstellung abgedeckt. Sollte mehr zusammen kommen, wäre dann schon das nächste Projekt finaziert das 2019 ansteht.

SUPORT ART - ich danke euch im Voraus für das Vertrauen und die mögliche Unterstützung meiner Projekte. Würde mich auch freuen, wenn meine UnterstützerInnen zwischen dem 11. und 14. Jänner auf die Ausstellung in die StageOne kommen und ein Selfie mit mir machen würden. So als interaktive Aktionskunst zu diesem Projekt.

Nochmals danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt dies durchzulesen und über eine Unterstützung nachdenkt! Wünsche nun allen noch einen guten Start ins neue Jahr! Andreas Ender

Content

Das Besondere an meinem Projekt

CENSORED - ist ein Konzept das ich 2018 für die Teilnahme an der photo19 in Zürich entwickelt habe. Neben den 200 besten FotografInnen aus der Schweiz, schaffen es nur eine Hand voll von Ausserhalb in diese renomierte Ausstellung. Konzepte die keine Wiederholungen sind und die Fachjury sowie Kuratoren überzeugen.

Mit meinem Konzept CENSORED - Akt in der Öffentlichkeit zensuriert habe ich es geschafft, bereits zum dritten Mal mich auf der photo in Zürich präsentieren zu dürfen. Meer, mein Aktmodell in Amsterdam, nimmt euch mit auf eine fantasievolle Reise - wir machen halt in Nizza, Berlin, Amsterdam, Zürich, Bregenz, Mailand und Potsdam.

Als Depeche Mode Fan führte mich 2018 die letzten Monate der Tour in ein paar Städte in Europa. Da fotografierte ich einige Hotspots mit den nicht gebuchten Aktmodellen und zensurierte diese im Nachhinein. Auch im Archiv fand ich noch die eine oder andere Stadt die ich besuchte. Mit meinem Leitsatz, dass ich mit meiner Fotokunst Kurzfilme für das Kopfkino schaffe, überlasse ich es nun den Betrachtern in wie weit ihre Fantasie das jeweilige Aktmodell hinein interpretiert. Egal ob jung oder alt, mollig oder schlank, Mann oder Frau, alleine oder mehrere - ihr werdet meine Fotos bestimmt richtig ergänzen.

Im Jahr gebe ich zirka 10.000CHF für meine Konzepte und die Umsetzung aus, der finanzielle Rückfluss hält sich in Grenzen und somit bin ich auch hin und wieder eingeschränkt, alles zu Verwirklichen was mir so einfällt. Künstler und ihre finanziellen Mittel sind immer wieder ein Thema - ihr könnt mich nun dabei unterstützen indem ihr meine Belohnungen akzeptiert und kauft. Ein Betrag von 1.250CHF ist das Ziel - dann sind meine Unkosten für die Ausstellung abgedeckt. Sollte mehr zusammen kommen, wäre dann schon das nächste Projekt finaziert das 2019 ansteht.

SUPORT ART - ich danke euch im Voraus für das Vertrauen und die mögliche Unterstützung meiner Projekte. Würde mich auch freuen, wenn meine UnterstützerInnen zwischen dem 11. und 14. Jänner auf die Ausstellung in die StageOne kommen und ein Selfie mit mir machen würden. So als interaktive Aktionskunst zu diesem Projekt.

Nochmals danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt dies durchzulesen und über eine Unterstützung nachdenkt! Wünsche nun allen noch einen guten Start ins neue Jahr! Andreas Ender

Content

Dafür brauche ich Unterstützung

CENSORED - ist ein Konzept das ich 2018 für die Teilnahme an der photo19 in Zürich entwickelt habe. Neben den 200 besten FotografInnen aus der Schweiz, schaffen es nur eine Hand voll von Ausserhalb in diese renomierte Ausstellung. Konzepte die keine Wiederholungen sind und die Fachjury sowie Kuratoren überzeugen.

Mit meinem Konzept CENSORED - Akt in der Öffentlichkeit zensuriert habe ich es geschafft, bereits zum dritten Mal mich auf der photo in Zürich präsentieren zu dürfen. Meer, mein Aktmodell in Amsterdam, nimmt euch mit auf eine fantasievolle Reise - wir machen halt in Nizza, Berlin, Amsterdam, Zürich, Bregenz, Mailand und Potsdam.

Als Depeche Mode Fan führte mich 2018 die letzten Monate der Tour in ein paar Städte in Europa. Da fotografierte ich einige Hotspots mit den nicht gebuchten Aktmodellen und zensurierte diese im Nachhinein. Auch im Archiv fand ich noch die eine oder andere Stadt die ich besuchte. Mit meinem Leitsatz, dass ich mit meiner Fotokunst Kurzfilme für das Kopfkino schaffe, überlasse ich es nun den Betrachtern in wie weit ihre Fantasie das jeweilige Aktmodell hinein interpretiert. Egal ob jung oder alt, mollig oder schlank, Mann oder Frau, alleine oder mehrere - ihr werdet meine Fotos bestimmt richtig ergänzen.

Im Jahr gebe ich zirka 10.000CHF für meine Konzepte und die Umsetzung aus, der finanzielle Rückfluss hält sich in Grenzen und somit bin ich auch hin und wieder eingeschränkt, alles zu Verwirklichen was mir so einfällt. Künstler und ihre finanziellen Mittel sind immer wieder ein Thema - ihr könnt mich nun dabei unterstützen indem ihr meine Belohnungen akzeptiert und kauft. Ein Betrag von 1.250CHF ist das Ziel - dann sind meine Unkosten für die Ausstellung abgedeckt. Sollte mehr zusammen kommen, wäre dann schon das nächste Projekt finaziert das 2019 ansteht.

SUPORT ART - ich danke euch im Voraus für das Vertrauen und die mögliche Unterstützung meiner Projekte. Würde mich auch freuen, wenn meine UnterstützerInnen zwischen dem 11. und 14. Jänner auf die Ausstellung in die StageOne kommen und ein Selfie mit mir machen würden. So als interaktive Aktionskunst zu diesem Projekt.

Nochmals danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt dies durchzulesen und über eine Unterstützung nachdenkt! Wünsche nun allen noch einen guten Start ins neue Jahr! Andreas Ender

Content