Classical Brein

by Georg Breinschmid

Wien

Georg Breinschmid ist zurück mit einer neuen Doppel-CD voll mitreißender neuer Musik. Alle Genregrenzen sprengend geht er – «klassisch Brein» – neue Wege. Sei dabei & ermögliche die Musik der Zukunft!

EUR 16’710

110% of EUR 15’156

"110 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

101 backers

Successfully concluded on 27/6/2022

Klassische Formen wirklich neu gedacht

Klassisch, wienerisch – das ist für mich vor allem der Schmelztiegel von Zeiten, Stilen und Kulturen, der schon aus Tradition immer wieder Neues in sich aufnimmt und nach Lust und Laune einmal dieses, einmal jenes stärker hervortreten lässt. Die komplette Palette der Musikgeschichte, jegliche Volksmusik, insbesondere die unregelmäßigen, komplexen Taktarten des Balkans, den Jazz nicht zu vergessen und was sonst noch so rund um uns erklingt.

Beflügelt durch Aufträge verschiedener Festivals und großartiger Kolleg*innen gehen wir in diesem neuen Doppelalbum back to the roots meiner «klassischen» Anfänge. Teil 1 des neuen Doppel-Albums denkt die klassischen Kammermusik-Formen Streichquartett und Klavierquintett weiter. «So ein Streichquartett hat es noch nicht gegeben. Es ist sehr stark, abwechslungsreich, mitreißend: 4 grandiose Sätze, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben, am Ende aber einander bedingen um ein spannendes Werk groß werden zu lassen. …berückend cooler Groove… warme Solitüde zwischen großem Soul und Josef Hader.» (Benjamin Schmid)

Teil 2 bringt mich auch als Bassisten zusammen mit herausragenden Kolleginnen & Kollegen: in einem Live-Mitschnitt der Uraufführung meiner Sinfonia Concertante für Solo-Violine, Solo-Kontrabass und Streichorchester oder in einer ganz unklassischen Neuinterpretation von Giovanni Bottesinis «Klassiker» für Kontrabassisten, dem Konzert in h-Moll im Duo gehen wir zurück zu den Wurzeln der Virtuosität dieses Instruments. Auch Existentielles bleibt in Stücken wie «Die Zukunft der Musik», «Nachtgedanken» und «Wer ist der Tod» nicht unbeantwortet. «Spring Dance» verbindet schließlich in tänzerischem Groove italienisches Lebensgefühl mit einem mitreißenden Csardas.

Um euch die Wartezeit zu verkürzen, bis das Album Anfang September endlich erscheint, hier ein Ausschnitt aus dem 4. Satz des Streichquartetts.

Und was macht die Sache noch besondererer?

Kollegen, Kollegen, Kollegen! (Kolleginnen natürlich auch!) Bei den Aufnahmen und Live-Mitschnitten durfte ich mit virtuosen Kollegen und Freunden wie Emmanuel Tjeknavorian (vl), Benjamin Schmid (vl), Matthias Bartolomey (vc), Dominik Wagner (db), Benedict Mitterbauer (va), Jeremias Fliedl (vc), Maximilian Kromer (p), Vahid Khadem-Missagh (vl) und der Academia Allegro Vivo zusammenarbeiten. Ich bin überzeugt davon, dass man den Spass, den wir bei den Aufnahmen hatten, auch auf dem Doppelalbum hören kann!

Im außergewöhnlichen «Duo» mit Axel Brüggemann gehen wir der Frage nach, was «Die Zukunft der Musik» bringt – wir nähern uns der Frage auf humorvolle und vor allem rhythmische und groovende Weise. Für Caroline Athanasiadis habe ich ein Wienerlied geschrieben, das wir auch gemeinsam mit viel Freude aufgenommen haben und das Ensemble kammerfunk interpretiert meinen «Spring Dance» in der außergewöhnlichen Besetzung Violine, Violoncello, Klarinette und Akkordeon auf wunderbar frische Weise.

Lauter Menschen, die für mich dieses Album ganz besonders machen!

Und jetzt?

Wofür brauche ich dich? Mir ist es wichtig, meine Alben unabhängig in schönem Rahmen zu produzieren und zu veröffentlichen. Durch die Einnahmen dieser Kampagne finanzieren wir:

• Studio, Techniker*innen, Mixing und Mastering (mit sehr viel Breingenauigkeit)

• Kamerateam für packende Mitschnitte der Studiosessions

• Musiker*innen-Gagen

• Artwork, Grafik-Gestaltung & Druck des Booklets

• Pressung der CDs (zwei Alben!)

Und was bekommst du dafür? Vor allem (natürlich als Erste*r) das neue Doppel-Album. Wenn dir das nicht ausreicht, kannst du mich auf ein Picknick am Schrammel-Denkmal treffen oder ein Konzert für dein privates Fest buchen.

Unterstützt du meine Mitmusiker*innen und mich, die Klassik der Zukunft in die Welt zu tragen? Wir zählen auf euch und freuen uns über jede Unterstützung!