Das Lyrische Intermezzo

65 Gedichte in Wort und Musik – das klingt eher nach einem langen Abend und nach einer noch viel längeren CD…. weit gefehlt!
«Das Lyrische Intermezzo» ist ein spannender Mix aus Heinrich Heines zum Teil beißend ironischen Texten und Robert Schumanns traumschön bis romantisch verklärten Vertonungen einer zum Scheitern verurteilten Liebe.

Ein außergewöhnliches CD-Projekt

Gemeinsam mit dem Schauspieler Cornelius Obonya, bekannt u.a. als «Jedermann» der Salzburger Festspiele und international erfolgreich in Kino und TV, möchten wir das gesamte «Lyrische Intermezzo» erstmals auf CD festhalten – eine echte Neuheit, denn dieses Werk wurde in dieser besonderen Zusammenstellung und in seiner Gesamtheit noch nie aufgenommen.
Wie auch schon bei der letzten CD «Die schöne Müllerin», die wir auch mit Hilfe der Crowd (an dieser Stelle ein großes DANKE an alle damaligen Unterstützerinnen und Unterstützer!) verwirklichen konnten, ist am Klavier wieder Uta Sander zu erleben.

Picture f53a4ae3 bf8c 4943 b6d5 8831b0485e6bPicture e24a9bd1 38a2 49e3 bee8 15ce4377980cPicture 17d306d3 6a0b 4db3 8f32 e2be14b26c1ePicture 612b7480 34c2 423f 87e0 063cb5019ebePicture b5c5ae88 62ab 4928 ae00 5581b806f8dcPicture 2b6d2205 5b14 4569 92eb ba82deb2d6f9

Schumanns «Dichterliebe» in einem ganz neuen Blickwinkel

«Das Lyrische Intermezzo» vereint Bekanntes und Unbekanntes, Gewohntes und Ungewöhnliches in neuem Gewand: Schumanns bekannte «Dichterliebe» und seine weiteren Heine-Vertonungen erhalten im Zusammenhang mit den Gedichten des «Lyrischen Intermezzos» eine ungeahnte neue Dimension. Diese Kombination lässt «Das Lyrische Intermezzo» zu einem fesselnden Gesamterlebnis werden: Es ist ein echtes Abenteuer, sich auf die völlig neue Geschichte einzulassen, die sich dadurch ergibt!

Erstaufführung im Wiener Musikverein

2014 haben wir dieses besondere Programm erstmals im Gläsernen Saal des Wiener Musikvereins öffentlich vorgestellt, später auch u.a. beim Oxford Lieder Festival. Ein echtes Schlüsselerlebnis war es, sogar in England zu erleben, wie das Publikum gebannt an Cornelius’ Lippen hing, obwohl die Gedichte in einer anderen Sprache rezitiert wurden – es herrschte atemlose Stille, so packend gestaltete er die Texte. Da wussten wir: Das müssen wir auf CD festhalten!


Die CD

Heinrich Heine / Robert Schumann
«Das Lyrische Intermezzo»
Cornelius Obonya (Rezitation), Klemens Sander (Bariton), Uta Sander (Klavier)

  • Label: ARS Produktion
  • geplanter Erscheinungstermin: 1. November 2017

Dafür brauchen wir deine Unterstützung:

  • Tonstudio
  • Aufnahmeleitung
  • Schnitt, Mixing und Mastering
  • Übersetzung der Booklettexte
  • Fotoshooting
  • Videotrailer
  • CD Pressung und Labelvertrieb
  • Veröffentlichung und Promotion

Was investieren wir selbst?

Alles andere, zuallererst natürlich unsere künstlerische Leistung in Form ungezählter Proben-, Aufnahme- und Schnittliste–Erstellungs-Anhör-Stunden. Aber auch alles Weitere machen wir selbst: u.a. die grafische Gestaltung des Booklets, das Texten und Redigieren und, und, und… Und natürlich rühren wir kräftig die Werbetrommel, damit die CD ein voller Erfolg wird – und daran hast du mit deiner Unterstützung einen großen Anteil!

Und das hast du davon:

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, das CD-Projekt zu unterstützen – und natürlich bekommst du eine entsprechende Gegenleistung. Von Autogrammkarten über Dinnereinladungen, selbstgezogene Apfelbäume, Inserate im Booklet bis hin zu einem ganzen Konzert – stöbere in den vielfältigen «Belohnungen» und werde ein Teil des Projekts! Selbstverständlich kannst du das Projekt auch ohne Auswahl einer Gegenleistung mit deinem Wunschbetrag unterstützen.
Alle Unterstützerinnen und Unterstützer werden – sofern sie dies wünschen – namentlich im Booklet genannt.