DAS Probehaus für Basel

by Don Bosco Basel

Basel

Don Bosco Basel: Die neue Heimstätte des Kammerorchester Basel, der Basel Sinfonietta und Probeort für weitere Kulturbetriebe. Jetzt fehlt nur noch die Infrastruktur – unterstützen Sie uns!

CHF 10’840

13% of CHF 80’000

"13 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

11 backers

Concluded on 19/7/2019

Darum geht’s

Das ehemalige Kirchengebäude der Don Bosco Kirche im Basler Breitequartier wird zum Konzert- und Probehaus für Orchester, Chöre und Ensembles. Basel erhält dadurch ein neues bzw. das Quartier ein eigenes Kulturzentrum! Um den zukünftigen Nutzern eine vollständige Infrastruktur bieten zu können benötigen wir Ihre Unterstützung! Dank Ihrer Hilfe werden wir das Musik- und Kulturzentrum mit dringend benötigtem Orchestermaterial wie Notenständern, Orches- terstühlen oder auch Dirigentenpodesten ausstatten können.

Mit den Hauptnutzern - dem Kammerorchester Basel, der Basel Sinfonietta, der Musikakademie Basel und der Mädchenkantorei Basel - sind bereits wichtige Vertreter der klassischen Musik der Stadt Basel mit an Bord und bringen einen wichtigen Teil der Basler Kulturszene in die Breite. Weitere Kulturschaffende aus den Gebieten Musik, Theater und Tanz liebäugeln bereits mit den neuen professionellen Probebedingungen und zeigen grosses Interesse an den Räumlichkeiten.

Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns bereits im Vorfeld!

Ihr Don Bosco Basel Team

Not macht erfinderisch

Schon seit Jahren herrscht in Basel ein Engpass an professionellen Proberäumen für Orchester, Ensembles und Chöre: Zu klein, zu gross, zu viel Hall, zu wenig Klang, kein Tageslicht, keine genügend effiziente Lüftung und Klimatisierung… Diese Liste lässt sich beliebig ergänzen, aber klar ist, dass viele Räume nicht geeignet sind. Mit dem Umbau des Stadtcasinos hat sich dieser Engpass weiter verschärft. Aufgrund hoher Kosten ist das Stadtcasino als Probelokal nicht geeignet.

Mit dem Umbau der Don Bosco Kirche wurde eine ausgezeichnete Lösung an zentraler Lager in der Stadt Basel gefunden, die den Orchester- und Musikbetrieben die tägliche Arbeit erleichtert und eine «Lösung unter einem Dach» bietet. Ein Anbau beherbergt die Orchesterbüros und ein grosses Lager im Untergeschoss ermöglicht es, den logistischen Aufwand so gering wie möglich zu halten.

Der Architekt: Martin Pfister Architekten AG

Viele von Ihnen werden bereits im einen oder anderen Raum unseres Architekten Musik gehört, Theater erlebt oder einen Film angeschaut haben. Sowohl das Theater und das Schauspielhaus in Basel als auch die Kult Kinos unter dem Theaterplatz und im Kleinbasel sind Beispiele für Arbeiten unseres Architekten. Wie jedes andere Theater oder jeder Kulturraum wird auch die ehemalige Don Bosco Kirche ein Prototyp werden! Die Umsetzung sieht vor, dass im Kirchenraum und im neuen Proberaum gleichzeitig geprobt werden kann. Zudem bietet der ehemalige Kirchenraum und neue Probe- und Konzertsaal verschiedene Bespielungs- formen und Bühnenpositionen an (vorne im Chor, mittig vor der Tribüne usw.), die sich auch für die jeweilige Konzertform variieren lassen.

Finanzierung und Unterstützung

Wer wir sind:

Den Umbau und die Finanzierung übernimmt der im Sommer 2016 gegründete Verein Kulturzentrum Don Bosco. Der Verein wird die ganze Anlage im Baurecht von der römisch katholischen Kirche Basel-Stadt (RKK) übernehmen sowie das Musik- und Kulturzentrum Don Bosco betreiben. Bereits im Januar 2019 wurde mit den Bauarbeiten begonnen, und das Probehaus kommt seiner endgültigen Gestalt mit grossen Schritten näher. Das Baubudget von über 8 Millionen Schweizerfranken wird vollständig von privaten Mäzenen und Stiftungen gedeckt. Mit diesem Kapital werden sowohl der komplette Umbau als auch der Bau des neuen Bürotrakts finanziert.

Wofür brauchen wir Ihre Unterstützung?

Mit «We make it» soll nun ein Teil der Ausstattung der Proberäumlichkeiten finanziert und den Musikerinnen und Musikern ein professioneller Probealltag ermöglicht werden.

Durch die Möglichkeit sämtliches Orchestermaterial als festen Bestandteil des Kulturhauses anbieten zu können, sparen die Musikbetriebe Arbeitszeit, Energie und Ressourcen – ohne für jede Probe Material bestellen oder mieten zu müssen und ohne für jede Probe einige Male quer durch ganz Basel kurven zu müssen.

Was kostet gutes Orchestermaterial?

Flötenablagen 60.00 CHF/Stk., Notenpulte 140.00 CHF/Stk., Orchesterstühle 250.00 CHF/Stk., Klavierhocker 280.00 CHF/Stk., Kontrabass- und Paukenstühle 480.00 CHF/Stk., Dirigentenpodeste 800.00 CHF/Stk., Transportwagen 1200.00 CHF/Stk.

Fundingschwelle:

Bei Erreichen der Finanzierung von CHF 80’000.00 fliessen die Gelder zu 100% in die professionelle Orchestermaterial-Ausstattung des Probehauses. Jeder weitere Unterstüt- zungsbeitrag wird als Zusatzinvestition für die Sanierung der Kirchenorgel, weitere Akustikmassnahmen und die Ausstattung des Musik- und Kulturzentrums mit eigenen Instrumenten wie Klavieren, Flügeln und einem Cembalo verwendet.

Als Gegenleistung Ihrer Unterstützung erhalten Sie CDs vom Kammerorchester Basel, der Basel Sinfonietta und Haydn2032, VIP-Tickets für das Eröffnungsfestival oder eine Baustellenbesichtigung mit dem Architekten Martin Pfister und Christoph Müller, dem Initianten und Präsidenten des Musik- und Kulturzentrums Don Bosco.

Vielen Dank!