¯\_(ツ)_/¯Hoppla, das Video wurde vom Projektinitianten entfernt.

David Simplon – Ke Rueh

von siuv

Bern

Seit 10 Jahren liegen die Demos von David Simplon nun schon auf meinem Tisch. Endlich nehmen wir den ersten Song neu auf.Staffel 1, Folge 1: David Simplon – Ke Rueh.

CHF 1’377

344% von CHF 400

"344 %"
So funktioniert’sä

Es gilt das «Alles oder Nichts»-Prinzip: Nur wenn das Finanzierungsziel erreicht oder übertroffen wird, werden dem Projekt die Gelder ausgezahlt.

20 Unterstützer*innen

Erfolgreich abgeschlossen am 15.2.2013

Staffel 1, Folge 1: Ke Rueh

Wir suchen eure Unterstützung, um den ersten Song aus der Reihe «I Liebe Di. Geili Friise. I Hoffe Du Gwinnsch» von David Simplon veröffentlichen zu können.

Dies ist nur der erste Song einer ganzen Staffel von Songs (Folgen), die in unregelmässigen Abständen (von 2 – 3 Monaten) produziert werden und ein eigenständiges Funding druchlaufen.

Unterstützung

Damit wir die Kosten für die Aufnahmen und den digitalen Vertrieb berappen können, sind wir auf eure Hilfe angewiesen! Für eure Beiträge danken wir herzlich!

Hintergrund

Um die Jahrtausendwende herum, in der Dorf-Stadt Münsingen, hat David Simplon Lieder geschrieben und aufgenommen. Ich war immer sehr angetan von seinen Liedern, seinen ungewohnt direkten Texten und seinen Harmonien. Leider hat Simplon nie Studioaufnahmen gemacht, die man einem mainstreamgewohnten Publikum hätte zumuten können. Die Demos waren oft kantig, lärmig, dreckig, verspielt, ungeschliffen und fehlerhaft.

Versteht mich nicht falsch: Ich LIEBE diese Demos.

Nichtsdestotrotz: Die Zeit ist gekommen, um seine Songs einem grösseren Publikum vorzustellen. Und zwar Song für Song.

Wir nehmen die legendären Songs unserer Jugend neu auf. Eines nach dem anderen werden wir die Stücke publizieren. Wenn möglich mit eurer Hilfe.

Wir nehmen nicht das allerfeinste Sandpapier, um den Sound zu schleifen, aber wir runden die Ecken ein wenig ab. For your listening pleasure.

Hier nun beginnen wir mit dem ersten Song.