Projektwoche mit Masha Dimitri für Kinder und Jugendliche aus Brennpunktschulen.

EUR 5’000

100% di EUR 5’000

"100 %"
Come funzionaä

Vale il principio del «Tutto o Niente»: la somma raccolta verrà corrisposta al progetto, solo se esso avrà raggiunto o superato l’obiettivo di finanziamento.

23 sostenitori

Concluso con successo il 12.10.2018

Workshops (Projektwoche) mit Clownin und Zirkusartistin Masha Dimitri im Dschungel Wien für Kinder und Jugendliche aus Brennpunktschulen

Das Ziel ist, mit Masha Dimitri die Theaterwelt jenen Kindern und Jugendlichen, welche noch niemals die Möglichkeit dazu hatten, kinder- und jugendgerecht in Wien zum Erlebnis zu bringen.

Der Dschungel Wien ist ein Theater, das sich mit den Menschen und den Themen der Stadt, unserer Zeit und den aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen auseinandersetzt.

Das Besondere an meinem Projekt

Die Idee für die Projektwoche entstand zwischen dem Dschungel Wien, Masha Dimitri und art impresario. Die Motivation dafür war das Leitbild des Dschungels Wien, welches sich unter anderem zur Aufgabe macht, eine authentische und mutige Plattform für die Sichtweisen, Lebensrealitäten und Interessen von Kindern und Jugendlichen zu sein und als ihr Sprachrohr zu fungieren. Ein Ort, an dem junge Menschen angeregt werden, über die Gesellschaft, in der sie leben, zu reflektieren, Wünsche, Ängste und Visionen zu äußern und zu thematisieren, zu provozieren und ihre eigenen Utopien zu entwerfen.

Masha Dimitri begeisterte sich für die Idee, gemeinsam mit dem Dschungel Wien ein solches Konzept für rund 60 bis 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern auszuarbeiten und mitzutragen. Der Dschungel Wien setzt sich dafür ein, mit entsprechenden Organisationen und Schulen in Kontakt zu treten. Das Ziel ist, die Theaterwelt jenen Kindern und Jugendlichen, welche noch niemals die Möglichkeit dazu hatten, kinder- und jugendgerecht vorzustellen.

Das dazu ausgewählte Thema «DER SPRINGENDE BALL», in dem mit wenigen Grundkenntnissen in Akrobatik, Jonglage und Pantomime eine kurze Geschichte ohne Worte (und trotzdem mit Poesie) ausgedrückt wird, wird sicherlich bei manchen Kindern und Jugendlichen eine ungeahnte Fantasie, aber auch die Poesie zum Erlebnis bringen.

Das gemeinsame künstlerische Miteinander und die geweckte Spielfreude sollen aber auch aufzeigen, dass Kunst für die Erziehung und das soziale Leben prägend ist. Und damit wird auch ermöglicht, dass bei manchen Kindern und Jugendlichen neue Interessen und neue Perspektiven wachgerufen werden.

Auch wenn Masha Dimitri auf ein Honorar verzichtet, ist für die Durchführung dieser Projektwoche mit einem Kostenaufwand von circa 8.000 Euro zu rechnen (wofür die Ausgaben notwendig sind, kann man dem Budget entnehmen).

Dafür brauche ich Unterstützung

Benötigte Utensilien: Zirkusutensilien, Matten, Seile, verschiedene Ballarten, Jongliertücher, Farben, Schminke, Getränke und ein Imbiss.

Die Künstlerin Masha Dimitri wird kein Honorar verrechnen. Trotzdem fallen für die Beschaffung der Utensilien, für die Raummiete, die Verköstigung etc. Kosten an.