Motivation zum selbständigen Denken für die afghanischen Frauen!

Als afghanischer Künstler beschäftigt mich das Thema der Frauenrechte in Afghanistan seit Jahren. Diese über Jahre gereifte Idee hat nichts mit der momentanen Verhüllungsinitiative in der Schweiz zu tun.

Mit diesem Projekt möchte ich die Gesellschaft darauf sensibilisieren, wie sich eine Burkaträgerin fühlt. Die Trägerin selbst kann sich hinterfragen, warum sie diese anzieht. Auf kunstvolle Art und Weise wird dazu angeregt, sich mit dem Diskurs des Burkatragens auseinander zu setzen. Die Burka hat nämlich ihren Weg nicht als Kulturgut nach Afghanistan gefunden. Sie wurde den Frauen von Islamisten aufgezwungen. Für mich ist sie ein Symbol der Unterdrückung.

Jede Frau hat das Recht, frei zu sein. Diese Freiheit wird auf den Ausstellungsbildern verschiedenartig reflektiert. 

Content

Das sind Besondere an meinem Projekt

Symbole einer Konservativen Gesellschaft treffen auf die Darstellung weiblicher Befreiung. Jedes Fotos erzählt eine Geschichte.

Content

Dafür brauche ich Deine Unterstützung

Bezahlung: -der vier offiziellen Models -der Assistentin -der Spesen -der Miete des Equipments und des Studios -der Mietkosten für Ausstellungsplätze und Aufwände für die Vernissage -des Plots und für Vorbereitung der Aufnahmen

Content