Was wollen wir?  

Wir wollen eine 12’’ Vinyl Platte veröffentlichen, mit eigenem Material. Limitiert auf 200 Stk. und mit einem schönen Artwork.

Wer sind wir?

Wir sind Dubtopia. Ein buntes Kollektiv aus Bern und Umgebung – jeder bringt seine Stärken mit. Wir bestehen aus Produzenten, DJs, Booker, OrganisatorInnen, viele HelferInnen und Menschen die die gemeinsame Faszination für basslastige Musik im Bereich Dub, UK Steppers und Dubstep haben.

Uns gibt es seit 4 Jahren. Wir sind aus der Lust heraus entstanden eine festivalartige Veranstaltung in der Reitschule durchzuführen. Es war ein grosser Erfolg und seither haben wir unsere regelmässigen Sessions in der Reitschule, Bern.

Wir unterstützen die hiesige Szene indem wir lokale DJs einladen aber auch eine Plattform zum Austausch anbieten, indem grössere Acts aus dem Ausland gebucht werden, Dubplates untereinander ausgetauscht werden oder Kollaborationen ermöglicht werden.
Das starke Bindeglied zu einem Vinyl–Label ergibt sich durch die Produzenten phrex und Cutkachi. Stets werden die eigenen Produktionen auf Dubplate geschnitten um sie über Soundsystem zu spielen. Durch die schönen und motivierenden Reaktionen vom Publikum aber auch durch das Interesse aus der Szene, auch ausserhalb der Schweiz, haben wir uns entschieden, unsere Tracks auf Vinyl zu pressen.

Was passiert mit dem Geld und wohin fliesst es?

  • Mastering & Lacquer: CHF 150
  • Vinylpressung 200 Stk. (inkl. Zoll & Porto): CHF 1’600
  • Artwork: CHF 250

Wenn du uns unterstützt, dann unterstützt du direkt kleine Betriebe und Künstler.

Um unsere Platte zu pressen, braucht es ein Mastering. Da wir seit Jahren bei Transition Studios in London unsere Dubplates schneiden, werden sie die Tracks bearbeiten. Damit unterstützt du ein kleines, traditionsreiches Cutting und Mastering Unternehmen, welches sich stets den Underground-Sounds gewidmet hat. Danach gehts zum Presswerk – auch hier werden wir uns für keinen Riesenbetrieb, welcher unterbezahlte Frauen und Männer anstellt, sondern ein kleineres Presswerk in Deutschland oder Frankreich entscheiden. 

Den Vertrieb übernehmen wir grösstenteils selbst, aber wir werden unsere Platten in den kleinen aber feinen Plattenläden streuen, wie zum Beispiel Layup in Bern, Plattfon in Basel oder rewind-forward in Bristol.

Für das Artwork werden wir Severin H. anfragen, welcher stets unsere Siebdruck Plakate gestaltet und druckt. Als schon involvierter lokaler Künstler ist er hervorragend geeignet. Damit unterstützen wir nicht nur ihn als Künstler, sondern auch den kleinen Siebdruckbetrieb.

Wann erscheint das Vinyl?

Sobald das Geld zusammen ist, wird umgehend der Prozess ins Rollen gebracht. Ziel ist, innerhalb von 7 Monaten nach Erhalt der Summe die Platte anbieten zu können.

Was passiert in Zukunft?

Es soll nicht bei einem Release bleiben. Ziel ist es, regelmässig Platten zu veröffentlichen. Ziel ist auch, das ein Release das nächste finanziert. Falls es nicht ganz reichen sollte, haben wir zusätzlich die Möglichkeit unser Label mit unseren Soundsystem Sessions zu quersubventionieren.