École Demain, die alternative Schule im Kanton Freiburg

Die École Demain in Marly, am Rande eines Flusses, nahe des Waldes braucht Eure Unterstützung, um ihre erste Klasse eröffnen zu können.

Eine Schule, in der das Wohlbefinden des Kindes, der Respekt seines natürlichen Rhythmus´ und seine Selbstverwirklichung ausschlaggebend sein werden.

In der École Demain setzten wir alles daran, dass die Kinder ihre Flügel mit Bewusstsein und Verantwortung gegenüber sich selbst, ihresgleichen und ihrer Umwelt entfalten.

Wir werden zum Schuljahresbeginn 2020 eine erste Klasse aufmachen, die sich an vier- bis sechsjährige Kinder richtet (1H- 2H). Nach und nach wird sich die Schule Kindern aller weiteren Grundschulstufen öffnen.

Picture 9cf39990 8f07 4ff1 a517 e411d22ce1c3Picture 360febae 0278 44df 9717 48759cb7bd20Picture 68135944 b10a 488d 89d3 401c472480aaPicture 1d2d7e13 0c8f 408a 8212 199135af2f19Picture a9bf4d87 6538 4261 ace7 35690d1738a5

Die pädagogische Vielfalt im Kanton begünstigen

Um die pädagogische Vielfalt im Kanton zu unterstützen, bieten wir eine Alternative, die:

  • von der Naturpädagogik inspiriert ist
  • sich auf eine wohlwollende Beziehung stützt
  • den natürlichen Rhythmus des Kindes respektiert
  • Zusammenarbeit/Kooperation fördert
  • «aktive (Lern-) Methoden» praktiziert
  • die Erkenntnisse der Gehirnforschung berücksichtigt
  • es ermöglicht, eine solidarischere und umweltbewusstere Gesellschaft aufzubauen

Wir wählen eine gleichberechtigte Haltung, eine respektvolle (An-) Leitung, die die Stärken und inneren kreativen Energien in jedem Kind, sowie sein volles Potential zu erwecken sucht.

Content

Wofür wird euer Geld eingesetzt?

Um den pädagogischen Zielen und dem Bildungsauftrag der École Demain gerecht zu werden, haben wir die Absicht, verschiedenste Materialien zu erwerben:

  • Spiele
  • Montessori Material
  • Bücher
  • eine Tafel
  • Stühle und Tische

Um den gesetzlichen Vorschriften des Kantons zu entsprechen, müssen wir über einen eingerichteten und ausgestatteten Klassenraum verfügen. Die Räumlichkeiten sind vorhanden, sind aktuell aber noch im Rohzustand. Der Besitzer wird sie standardmässig herrichten (Bodenbelag, Decke, Heizkörper, Beleuchtung). Bezüglich spezifischer Einrichtung, deren Kosten von uns getragen werden, fehlen uns eine Garderobe und Haushaltsgeräte (Ofen, Herd, Kühlschrank und Abwaschbecken).

Ein eventueller Überschuss wird eingesetzt für:

  • die Anschaffung von zusätzlichem pädagogischem Material und Spielen (Musikinstrumente, Puzzles,etc)
  • die gelegentlich Mitarbeit von externen Fachpersonen
  • die Aufnahme von Kindern einkommensschwacher Familien
  • die Begleichung einer oder mehrerer Mieten

…und falls wir viel mehr bekommen sollten… die Anschaffung unserer eigenen Jurte!

Picture a2b1501b a25a 48df afe1 c8edd844be59Picture 618ea7e7 c963 4b70 9197 ef272b8039fbPicture c1825cbd 46df 4495 a14c 6abe448fa0d6Picture 52651107 1de7 4367 9104 37d8e58af0fb