Die Kitas Murifeld eröffnen ab Sommer auf dem Bauernhof Elfenau eine neue Gruppe der Waldkita und den LernOrt für Schulkinder. Für die Ziegen und Hühner brauchen wir neue Fixzäune. Helft uns dabei!

CHF 30’671

102% of CHF 30’000

"102 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

123 backers

Successfully concluded on 23/8/2019

Neue Zäune für unsere Tiere

Der Bauernhof in der Elfenau liegt am Stadtrand von Bern und unmittelbar neben einem Naturschutzgebiet. Viele Menschen kennen, lieben und besuchen den Hof und die wunderschöne Umgebung. Ein Naherholungsgebiet für Gross und Klein, für Zwei- und Vierbeiner, für Zicken, Böcke, Federvieh und Fellnasen.

Damit ein friedvolles Nebeneinander aller gelingen kann, brauchen wir neue und sichere Zäune für unsere Tiere.

Das Besondere an unserem Projekt

Neues Leben auf dem Bauernhof: auf dem Elfenauhof wird in Kürze eine neue Kindergruppe der Waldkita Murifeld und der LernOrt, ein Entlastungsangebot für Schulkinder der Unter- und Mittelstufe der Kitas Murifeld, entstehen. Unsere Arbeit von fast zwei Jahren und das lange Warten auf die Baubewilliung haben sich gelohnt. Endlich geht es los, wir freuen uns riesig! Zusammen mit den Kindern kümmern wir uns um die Ziegen, Hühner und Kaninchen auf dem Hof. Wir bestücken unser Bauwagenlädeli mit selbstgemachten Kostbarkeiten und nehmen aktiv am Leben auf dem Hof teil. Die Schulkinder im LernOrt erleben im sinnvollen Tun neue Zugänge zum Lernen und gehen nach der LernOrt-Zeit gestärkt in ihre Klassen zurück. Der LernOrt wird zusammen mit der neuen Kitagruppe der Waldkita in den alten Säulistall einziehen, der dafür extra umgebaut wird. Familier Weber, die den Hof seit mehreren Generationen bewirtschaftet, steht unserem Projekt äusserst positiv gegenüber, und freut sich mit uns über die neusten Entwicklungen. Die Menschen im Quartier bringen uns viel Vertrauen entgegen und stehen hinter unserer Idee. Die Quartiervereine IG-Elfenau und Quavier stützen unser Vorhaben ebenso. Indem ihr uns bei der Finanzierung der neuen Weidezäune unterstützt, werdet auch ihr ein Teil dieses tierisch-menschlichen Miteinanders!

Dafür brauchen wir Unterstützung

Mit der Eröffnung der Kitagruppe und des LernOrts wird vieles neu auf dem Hof und einige bereichernde Veränderungen stehen an. Die Trägerschaft «Verein Kitas Murifeld» finanziert uns den Umbau und nimmt die beiden neuen Angebote unter ihr Dach.

Weshalb nun das Crowdfunding? Unsere Tiere sollen neue und sichere Zäune erhalten und die Hühner des Landwirts dürfen sich die riesige neue Weide mit den Ziegen teilen und bekommen somit viel mehr Auslauf. Die neuen Zäune werden sicherstellen, dass die verlockend nahe Baumschule von stadtgrün nicht durch unsere Ziegen geplündert werden kann und dass künftig keine Hunde von SpaziergängerInnen unsere Ziegen in den Weiden «besuchen». Solche Fixzäune sind aufwändig und da sie fest montiert werden sollen, benötigen wir qualitativ hochstehndes Material, welches entsprechend kostspielig ist. Zwei bis drei Fachpersonen werden ungefähr zwei bis drei Wochen an den Zäunen arbeiten müssen, bevor die Tiere ihr neues Weideparadies erkunden können. Da unsere Ziegen im Sommer auf der Alp sind, ist diese Zeit der beste Moment für unser Vorhaben. Im Idealfall dürfen die Tiere dann nach dem Urlaub direkt in ihre neue Weide einziehen und können dort von euch besucht werden!