Wieviel Liebe steckt im Tod?

Auf geht´s nach Peru: Emma lebt alleine auf dem abseits gelegenen Bauernhof, der kurz vor der Zwangsversteigerung steht. Eines Tages donnert Max in Emmas Leben, Max hat ein auto samt fünfzigtausend Dollar von seinem Freund Hans geklaut, er ist unheilbar an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt, mit dem Geld will er noch einmal nach Mexiko.Bevor Max fühlt dass er am schönsten Platz der Welt angekommen ist, muss er lernen, mit Dreck und Tieren umzugehen, und vor allem mit einer Frau, die so urwüchsig, liebeshungrig und bauernschlau ist, wie eben Emma. Als die Schmerzen übermächtig werden, fordert Max von Emma eine schwerwiegende Entscheidung….Emmas Glück, - ein Krimi, ein modernes Märchen und eine Liebesgeschichte die an die Grenzen des Lebens und darüber hinaus führt.

Vamos a Perú! Emma vive sola en una granja en las afueras de la ciudad y las deudas la han llevado a un remate judicial de su terreno. Una noche, un Ferrari se accidenta en medio de su granja, con un hombre en su interior, Max. Max había robado el auto de su mejor amigo y socio, así como 50 mil dólares en efectivo. Su objetivo era fugarse a México luego de que le diagnosticaron un cáncer terminal de páncreas. Max aprenderá a lidiar con las incomodidades y los animales de la granja, tanto así que empezará a sentir que ha llegado al lugar más hermoso del mundo, y conocerá de cerca a Emma, una mujer natural, astuta y llena de deseos. Pero cuando el dolor de la enfermedad se vuelve insoportable, Max ruega a Emma por la muerte. Un cuento moderno, una apasionante historia de amor, una novela negra y la historia de una eutanasia.

Wieviel Leben steckt im Sterben? Ante la muerte, ¿qué es lo esencial de la vida?

Wie auch während der Aufführungen in Wien, möchte ich auch in meiner zweiten Heimat Lima, eine Publikumsdiskussion zum umstrittenen Thema der Sterbebegleitung eröffnen. Als Balance zur aktiven Sterbehilfe am Ende des Stückes, werden Stimmen von Experten aus der Hospiz und Palliativversorgung eingeladen, um den Bezug zur Realität dieses Themas herzustellen: Wie können Menschlichkeit, Solidarität und Mitgefühl das Sterben erleichtern? Wie können wir lernen, im Verlust auch ein Potential zu erkennen und nützen? Wie können wir alle aus unseren kleinen, alltäglichen Verlusterlebnissen lernen? Ich möchte nun besonders in Lima, auf die Wichtigkeit hin der Palliativversorgung sowohl auf professioneller Ebene, als auch auf menschlicher Ebene sensibilisieren.

Dentro del margen aplicable, como tambien en las presentaciones en Austria, propongo una audiencia pública, referente al téma de la euthanasia, que sucede al fin de la historia de Emma. Expertos de la medicina y del cuidado médico, como tambien yo misma dentro de mi trabajo creativo, junto con el público, dialogaremos sobre el téma resuelto en escena, como Puente hacia le realidad que enfrenta el Perú en el cuidado paliativo de personas y familias en situaciones no curativas.

Dafür brauche ich Unterstützung: Estos costos se cubrira con tu aporte:

Werbung, Gagen, Aufführungsrechte. Übersetzung, Organisation. Transport! Promoción, honorarios, Derechos de performance, Traducción, Organisación y transporte!