steps to success – wir sind für Euch da!

Vor zwei Jahren haben wir den Verein steps-to-success gegründet. Unser Ziel ist es, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ganz speziellen Situationen Unterstützung zu geben – wie im Bild Brücken zu bauen zwischen den jungen Menschen und jenen, die ihnen helfen können. Die drei Gründer sind ein Berner Rechtsanwalt, ein im Aargau lebender Personal- und Ausbildungsberater und eine Studentin der Biologie. Diese Studentin studiert erfolgreich in Basel, ist vor 5 Jahren aus dem Iran in die Schweiz geflüchtet.

Woher kommt die Idee?

In der Kantonalen Schule für Berufsbildung im Aargau, insbesondere in deren Integrationsprogramm, habe ich erlebt, dass viele junge Menschen nach Schul- oder Programmende weiterhin Unterstützung brauchen, nicht nur finanzielle. Dasselbe gilt für Jugendliche, die nach der Schule nicht so recht wissen, was sie tun sollen. Diese Erfahrungen, aber auch jene als PR-Verantwortlicher in der Migros und als selbständiger Seminarleiter, Personal-und Ausbildungsberater haben mich bewogen, den Verein steps-to-success aufzubauen. Mit diesem Gefäss können konkrete Angebote entwickelt werden. Wer mehr über mich erfahren will, findet es da: www.personalentwicklung.li

An wen richten wir uns?

Die Zielgruppe sind junge Menschen zwischen 14 und 25. Wir nennen sie Klienten. Die Nationalität spielt keine Rolle. Insbesondere stehen wir Migrantinnen und Migranten und jungen Leuten aus wirtschaftlich einfachen Verhältnissen zur Verfügung.

Welche Themen bearbeiten wir?

Wir helfen den Klienten, eine Lehrstelle, einen Job, eine Wohnung, einen für sie wichtigen Kontakt, einen Kurs, einen Nachhilfelehrer, ein Freizeitangebot, einen Spezialisten, die richtige Amtsstelle usw. zu finden. Firmen, die junge Leute als Lehrlinge oder Arbeitnehmende suchen, sind ebenfalls willkommen.

Wie arbeiten wir?

Der Verein steps-tp-success arbeitet mit verschiedenen Angeboten, aus denen unsere Klienten die passenden auswählen können. Selbstverständlich beraten wir sie dabei. Bei Bedarf ziehen wir die nötigen Fachleute bei.

Im Folgenden stellen wir die einzelnen Angebote kurz vor:

Individual-Coachings: Wir nehmen uns für unsere Klienten Zeit – so lange, bis wir mit ihnen den Weg in die Zukunft skizziert und geplant haben. Die Zusammenarbeit geht bis zum Erfolg weiter: steps to success! Bei Bedarf werden die erforderlichen Fachleute beigezogen.

Wir wollen ein auf die Schweiz ausgerichtetes Lehr- und Informationsmittel entwickeln, das im allgemeinbildenden Unterricht, in Kursen und im Selbststudium eingesetzt werden kann. In diesem Werk werden die Schweiz und ihre Kantone vorgestellt (Zahlen, Fakten), und das reich illustriert. Dazu gehören auch die wichtigsten Inhalte von Verfassung und Gesetzen. In einem zweiten Teil ist ein Leitfaden angedacht: was tun bei Wohnungswechsel, beim Beantragen eines Ausweises, beim Bestellen eines Dokuments usw. Wie funktioniert der öffentliche Verkehr? Welches Amt ist wozu zuständig? usw. Das Werk wird so konzipiert, dass es leicht aktualisiert werden kann. Es ist eine Print- und eine Online-Version geplant.

In Kursen und Camps bearbeiten wir wichtige Themen wie Kommunikation, Sozial- und Methodenkompetenzen, Bewerbungswesen, Grundkenntnisse über die Organisation der Schweiz, Sprache, Umgang mit schulischen Defiziten usw.

Wer eine Lehrstelle oder einen Job sucht oder aus irgend einem Grund eine Lehre abgebrochen hat, findet bei uns Hilfe. Das gilt auch für Firmen, die ihre Lehrstellen nicht besetzen können.

Probleme mit Behörden, unklare Korrespondenz, Verfassen korrekt formulierter Briefe, Ausfüllen komplizierter Formulare, das richtige Amt finden finden? steps-to-success hilft, sucht, wenn nötig, die richtige Fachperson.

Klienten, die in dieser Beschreibung das Angebot, das sie suchen, nicht finden, sollen sich trotzdem melden. Beispiele gefällig?

Eine junge, alleinerziehende Frau (21) muss ihr Kind (5) in den Kindergarten bringen. Zu Fuss ist es zu weit, einen Bus gibt es nicht. steps-to-success hat ein Damenfahrrad und einen Veloanhänger für das Kind gesucht und gefunden. Eine 23jährige Migrantin möchte mit ihrem Bruder (17) zusammenwohnen, findet aber keine Wohnung. steps-to-success hat einen Vermieter gefunden, der bereit ist, den beiden eine günstige und doch schöne Wohnung zu vermieten; die Verhandlungen mit der Gemeinde sind erfolgreich abgeschlossen. Ein 20jähriger Schweizer findet keinen Job, möchte etwas mit Autos zu tun haben. Der Schulsack für eine Lehre ist zu klein. Jetzt arbeitet er, dank steps-to-success, zur Zufriedenheit seiner Chefs in einem Pneuhaus. Eine Flüchtlingsfamilie aus Irak (Eltern und zweijähriges Kind) hat nirgends eine Wohnung gefunden – wir schon; bald ziehen die drei ein – und freuen sich riesig.

Angedacht ist zudem die Bildung eines Chors (Pilotversuch im Kanton Aargau), der aus jungen Migrantinnen und Migranten und jungen, an Musik interessierten Schweizern besteht und der von einem professionellen Dirigenten geleitet wird. Dieser Chor soll eine Hilfe zur rascheren Integration sein.

Wofür brauchen wir Geld?

  • Die Angebote müssen durch PR-Aktivitäten bekannt gemacht werden.
  • Die Entwicklung des auf die Schweiz ausgerichteten Lehr- und Informationsmittels soll rasch vorangehen.
  • Das erste Camp soll erfolgreich durchgeführt werden können. Wir wollen auch drei bis vier Migrantinnen/Migranten und/oder Jugendliche aus finanzschwachen Familien dazu einladen.
  • steps-to-success will Einzelpersonen und Firmen als Mitglieder gewinnen.
  • Die bereits vorhandene Infrastruktur muss u.a. mit 2-3 Notebooks ergänzt werden.
  • Aufbau des Jugendchors

Wer kann sich an steps-to-success wenden?

  • junge Menschen zwischen 14 und 25 Jahren
  • Lehrerinnen und Lehrer
  • Ausbildnerinnen und Ausbildner
  • Personalverantwortliche
  • Betreuerinnen und Betreuer junger Menschen
  • Eltern
  • Arbeitgeber, die Lernende oder Mitarbeitende suchen