Picture a673e2c1 ceff 4665 94a7 29c2cf3aa5af

Ein Film Live

2007 verdrehte Mila Kunis in dem Kinohit «Sexgeflüster» nicht nur den Männern den Kopf. Jetzt kommt die provokante Beziehungskomödie über sechs tabulose Paare und ihrem «F*ckTalk» in einer Inszenierung von Romypreisträger Leo Maria Bauer auf die Bühne des Boutique Hotel Altstadt Vienna.

Sechs Pärchen, eine Gemeinsamkeit: Sie alle hatten gerade Sex. Doch im Gegensatz zu gängigen Beziehungskomödien markiert diese Tatsache nicht das Ende der Geschichte, sondern ihren Anfang. Statt der «Zigarette danach» zünden Marco di Sapia, Lora Djurovic, Mina Palada und Philipp Stix in «F*ckTalk» ein hocherotisches Feuerwerk. Während die Gefühle hohe Wellen schlagen bleibt letztendlich die Frage: Was passiert nach dem Sex?

Was passiert, wenn Gefühle hohe Wellen schlagen und wenn die Masken fallen? Und wenn Intimität Nähe simuliert. Wird dann aus einem Lügner ein ehrlicher Mensch? Oder aus einem Pessimisten ein Komiker? Sechs Paare, die in unserer aufgeschlossenen und modernen Gesellschaft Tabus aufzeigen. Sechs Geschichten, so verschieden und so vertraut.

Bauer inszeniert es mit Witz, tiefsinnig und ehrlich. Als nackte Realität erzählt, packend, abwechslungsreich, laut, und manchmal voll erregt. Abschließend fügt er hinzu: «F*ck Talk zeigt seine Figuren knapp an der Wirklichkeit. Brutal, unverhohlen und komisch- so wie der Sex manchmal halt ist! Verzichte ich ganz auf das Gespräch (fuck talk…) oder lege ich Wert auf das Bettgespräch (FuckTalk)?»

Picture ac604afc c129 4a5d 9b96 96cd52044059Picture 12e2dd31 2071 4b06 b5f8 e00c60139627Picture e5cc8cef b701 4c34 a38b ee152f37573dPicture 66d59efc a55c 4a95 96bc 014b960e2ceePicture ca839bf7 22c7 4f7b a5d5 eed7064b6d20Picture 1a8dec08 d7db 436f 8b99 2f5c12d4f5dcPicture 136e31ba 19bb 43c9 bfd0 82c64f9f4ba7Picture 8dd2b213 24f4 4a19 ad13 f3d68ffcc9f3Picture cee3406a d090 4b1d b597 7716959c61bd

Boutique Hotel statt einer Theaterbühne als einmaliges Erlebnis

Zum ersten Mal kommt eine Produktion dieser Art auf die Bühne eines Wiener Hotels. Die Rede ist nicht von irgendeinem Hotel, sondern vom Boutique Hotel Altstadt Vienna, das laut GEO Saison 2018 als das derzeit fescheste Hotel der Stadt gekürt worden ist. Und in diesem außergewöhnlichen Rahmen wird ein Stück gezeigt, wo sich jeder erkennen und wiederfinden kann.

Die ersten Male brauchen und schätzen ein wenig Unterstützung

Die Exklusivität und Pop-up Charakter einer Produktion klingen sehr reizend, aber um diese zu gewähren ohne zu früh zu verraten worum es geht, braucht man die Unterstützung und Vertrauen von verschiedenen Seiten.

Der außergewöhnliche Raum der unsere Bühne darstellt, das kreative Team, die Darsteller und die Personen die für die einmalige visuelle Identität zuständig sind bedeuten viel Herzblut und Arbeit die entsprechend belohnt werden soll.

Deshalb haben wir uns entschlossen die Belohnungen und Unterstützung auch angemessen exklusiv zu belohnen.

Außerdem ist die Produktion schon voll im Gange und wir starten Crowdfunding bewußt so knapp am Premierendatum los, damit unsere Unterstützer alles mitverfolgen können und nicht das Gefühl haben, dass alles irgendwann in der Zukunft passiert oder auch nicht.