Erfolgreiche Film-Releasetour HUICHOLES: THE LAST PEYOTE GUARDIANS - Bericht Teil IIVon Huicholes Film-Releasetour, am 7.5.2015 11:38

Premieren-Tour April 2015 zum Zweiten

Am 1. Mai ging die Film-Releasetour von HUICHOLES: THE LAST PEYOTE GUARDIANS zu Ende. Über zwei Wochen waren wir zusammen mit Regisseur, Hernán Vilchez, und den Protagonisten und Schamanen aus Wirikuta, Juan José Ramírez und Enrique Ramírez, unterwegs. Wie versprochen erzählen wir euch, die uns bei unserem Projekt so sehr unterstützt habt, von unserer Film-Releasetour durch Deutschland, die Schweiz und Österreich. An dieser Stelle noch einmal ein grosses Dankeschön. Pamparios!

HUICHOLES: THE LAST PEYOTE GUARDIANS feiert heute, 7. Mai 2015, Kinostart in der Schweiz in Zürich im Kino Stüssihof und in Deutschland in Berlin im Kino Filmkunst66. Infos zu Uhrzeiten und Tickets bekommt ihr beim Stüssihof, beim Filmkunst66, sowie HIER.

Die Huicholes sind übrigens gerade in Belgien angekommen, wo heute Abend die Premiere in Leuven stattfindet. Wir wünschen ihnen von Herzen viel Erfolg, auf dass die Botschaft der Huicholes noch viele Menschen rund um den Globus erreicht und berührt.

Auf nach Zürich!, 24.April

Am Freitag in der Früh führte uns die Reise in die Schweiz, nach Zürich. Am Nachmittag Ankunft am Zürich HB bei schönstem Frühlingswetter. Es folgte ein Interview mit RADIO TOP. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an Jasmin Barbiero und Raoul Hüppi von Radio Top! Nach den vergangenen intensiven, doch sehr erfolgreichen Woche genossen wir alle die Ruhe und Zeit miteinander bei einem gemütlichen Abendessen bei uns zu Hause.

Zürich, es war grandios! Ausverkaufte Schweizer Premiere, 25.April

Am Samstag war es schliesslich soweit: die offizielle Schweizer Vor-Premiere von HUICHOLES: THE LAST PEYOTE GUARDIANS stand bevor. Im Kino Stüssihof mit 4 Screenings!

Am Vormittag Spaziergang durch die Zürcher Altstadt, zum Fraumünster Kreuzgang mit den schönen Fresken, dem Grossmünster, zum See und zurück über das Grossmünster durch das Zürcher Niederdorf zum Ort der Premiere: dem Kino Stüssihof. Die Vorbereitungen liefen bereits am frühen Nachmittag auf Hochtouren. Bereits um 15:00 Uhr waren alle vier Vorstellungen restlos ausverkauft. Wir waren überwältigt vom grossen Andrang, danke für euer zahlreiches Erscheinen, die wundervolle Stimmung im und vor dem Kino. Zwischen den Premieren haben wir einige von euch beim Premieren-Apéro kennenlernen dürfen. Danke an dieser Stelle noch einmal unseren Sponsoren, Ojo de Agua Weinkontor und El Maiz Spezialitätenladen, die unseren Apéro mit erstklassigem Wein und leckeren mexikanischen Köstlichkeiten bereicherten. Gracias!! Ein Dank geht auch an die musikalische Untermauerung sowie an Radio Lora. Zürich, es war grandios!! Für alle, die keine Tickets mehr für die Premiere erhalten haben und alle, die den Film noch sehen wollen: offizieller Kinostart von HUICHOLES ist nächste Woche, Donnerstag, der 7. Mai in ausgesuchten Kinos in der Schweiz. Mehr dazu weiter unten.

Vor-Premiere in München, 26.April

Am Sonntag um 6 Uhr morgens aufstehen, Richtung Zürich HB. Die Reise geht weiter nach München, wo noch am selben Tag die Vor-Premiere im Amerikahaus München stattfand. Ein grosses Dankeschön geht an Ivan Najera und dem Mexikanisch Bayerischer Kreis in Bayern e.V., sowie Bani Silva, unser Host für die Tage in München und Hernans Partner-in-Crime. Gracias!

Umgeben von Bergen in Innsbruck, 27.April

Für einen Tag waren wir zu Besuch im wunderschönen Innsbruck im österreichischen Tirol. Juan José und Enrique waren beeindruckt von der Berglandschaft und atemberaubender Natur. Am Abend fand die offizielle Premiere in Österreich im Leokino-Cinematograph statt. Ein grosser Dank geht an an die Chiapas-Gruppe Tirol, die uns bei der Eventorganisation unterstützten und uns eine Pension zur Verfügung stellten. Gracias!!

Zurück nach München, 28.April

Schon am Dienstag ging es zurück in die Landeshauptstadt Bayerns. Nach zwei Wochen auf Tour machte sich die Müdigkeit langsam bemerkbar und so waren wir froh, für einen Tag einmal etwas ausspannen zu können, Mails zu checken, die weiteren Tage gedanklich durchzugehen, miteinander Zeit zu verbringen. Mittlerweile haben wir die Huicholes, ein sonst zivilisationsscheues Volk, das fern vom üblichen gesellschaftlichen Leben ihre jahrhundertealten Traditionen und Kultur lebt, sehr persönlich kennenlernen dürfen. Das ist nicht selbstverständlich. Eine Ehre, die wir zu schätzen wissen.

Premiere in München, 29.April

Mit frischer Energie zurück. An der Vor-Premiere in München am vergangenen Sonntag durften wir ausserdem die Bekanntschaft machen einer Frau, die an Krebs erkrankt ist. Sie bat Schamane Juan José um ein spirituelles Healing. Juan José sagte zu und versuchte ihre körperliche Balance wieder herzustellen und gab ihr Ratschläge für schamanistische Behandlungsmethoden in Peru. Wir wünschen ihr Kraft und Ausdauer beim Kampf gegen die Krankheit. 

Um 19:00 Uhr fand dann die offizielle Premiere in München im Monopol Kino statt. Die Stimmung war von Neuem grossartig. Es ist beeindruckend, dass wir und die Huicholes an allen Orten mit so offenen Armen empfangen wurden. Danke!

Wiener Schnitzel und Abschiedstränen, 30.April

Am Donnerstag führte uns die Reise nach Wien. Unsere letzte Destination anlässlich der Film-Releasetour im deutschsprachigen Raum. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blickten wir der Premiere im Kino Schikaneder entgegen.

Kurzer Spaziergang vom Museumsquartier zum Stephansplatz, vorbei an der Hofburg und dem Hause Mozarts. Lunch im Café Corbaci beim Volkstheater. Bevor wir uns versahen, waren wir auch schon im Kino angekommen, wo die Vorbereitungen für die Premiere um 18:30 ein letztes Mal auf Hochtouren liefen. Danke für euer zahlreiches Erscheinen und das – erneute – unglaublich grosse Interesse. Es war toll!!

Nach der Premiere und nach einem letzten gemeinsamen Abendessen hiess es Abschied nehmen. Schon am nächsten Morgen hiess es für uns zurück nach Zürich, für HUICHOLES: THE LAST PEYOTE GUARDIANS weiter durch Europa.

Am Ende ist erst der Anfang

Die Film-Releasetour von HUICHOLES: THE LAST PEYOTE GUARDIANS war eine unglaublich inspirierende und bereichernde Erfahrung. Juan José und Enrique strahlen eine Ruhe, Liebe und Kraft aus, von der sich viele eine Scheibe abschneiden könnten. Nebst allen einzigartigen Erfahrungen während des Projekts, insbesondere der Freundschaft zum Regisseur, Hernán Vilchez, ist es nicht zuletzt eben diese Begegnung mit den Huicholes, für welche sich die gesamte Arbeit mehr als gelohnt hat.

Es ist auch diese Erfahrung, die den Regisseur, Hernán Vilchez, seit mehr als vier Jahren antreibt. Vor über vier Jahren entschied er sich, auf Wunsch der Huicholes selbst, den Dokumentarfilm über das Volk der Huicholes aus dem Land des Peyote, ihre Kultur und aktuell kritische Situation zu produzieren und die Botschaft der Huicholes rund um den Globus zu vermitteln.

Das Ende der Tour in Deutschland, der Schweiz und Österreich bedeutet aber nicht, dass der Kampf um Wirikuta zu Ende ist. Regisseur, Hernán Vilchez, zusamen mit HUICHOLES: THE LAST PEYOTE GUARDIANS Juan José und Enrique touren aktuell weiter durch Europa. Von Tschechien geht es nach Belgien, Holland, Skandinavien, England, Frankreich, Spanien... Infos zu europaweiten Screenings findet ihr jederzeit auf der spanischsprachigen Facebook-Seite von HUICHOLES oder HIER.

Kinostart 7. Mai 2015

Während HUICHOLES: THE LAST PEYOTE GUARDIANS weiter in Europa unterwegs sind, geht es in der Schweiz und Österreich los mit dem Kinostart. Und zwar heute! In Zürich im Kino Stüssihof sowie in Berlin im Kino Filmkunst66. Weitere Orten folgen. Infos dazu bekommt ihr demnächst HIER.

In der Zwischenzeit laufen die Vorbereitungen eurer Belohnungen auf Hochtouren. Die Plakate, DVDs, CDs mit dem Soundtrack zum Film und Huichol-Armbänder sind schon bald in euren Briefkästen. DANKE, IHR WART SUPER! 

Was wir tun, um das Leben auf Erden zu schützen? Wir machen weiter, denn der Kampf der HUICHOLES: THE LAST PEYOTE GUARDIANS um den Erhalt ihres heiligen Territoriums, dem Land des Peyote, und dem Bestehen ihrer jahrhundertealten Kultur hat erst begonnen.

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Erfolgreiche Film-Releasetour HUICHOLES: THE LAST PEYOTE GUARDIANS geht zu EndeVon Huicholes Film-Releasetour, am 3.5.2015 16:58

Premieren-Tour April 2015

Am 1. Mai ging die Film-Releasetour von HUICHOLES: THE LAST PEYOTE GUARDIANS zu Ende. Über zwei Wochen waren wir zusammen mit Regisseur, Hernán Vilchez, und den Protagonisten und Schamanen aus Wirikuta, Juan José Ramírez und Enrique Ramírez, unterwegs. 

Insgesamt 10 Städte in Deutschland, der Schweiz und Österreich haben wir besucht. Mehr als 1’200 Zuschauer kamen zu den Vor-Premieren in Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, Tübingen, Saarbrücken, Zürich, München, Innsbruck und Wien. Es war eine unglaublich spannende und inspirierende Erfahrung, von der wir euch hier in zwei Teilen gerne erzählen möchten. Schliesslich habt auch ihr zum Gelingen der Film-Releasetour massgebend beigetragen. An dieser Stelle noch einmal ein grosses Dankeschön. Pamparios! 

HUICHOLES: THE LAST PEYOTE GUARDIANS läuft ab 7. Mai 2015 in ausgesuchten Kinos in der Schweiz (Kino Stüssihof Zürich, Cinema Luna Frauenfeld), Deutschland (Filmkunst 66 Berlin) und Österreich. Weitere Infos dazu bekommt ihr jederzeit HIER.

Treffen in Berlin, 14.April

Die Aufregung war gross, als wir am Flughafen Berlin Tegel die Huicholes erwarteten. Als sie mit der eigentlichen Flugzeugmaschine aus München nicht ankamen, kam Nervosität dazu. Schlussendlich aber kamen Juan José Ramírez und Enrique Ramírez in Berlin an. Zwar ohne Gepäck (dieses kam fünf Tage später in Hamburg an), doch bestens gelaunt begrüssten sie uns. Einige Stunden später landete Regisseur, Hernán Vilchez, aus Buenos Aires. Nach monatelanger intensiver Arbeit – der ersten Kontaktaufnahme im letzten Jahr, der Ungewissenheit, ob wir das Projekt tatsächlich umsetzen können, etlichen Skype-Telefonaten, Freuden, Stress – einander letztendlich gegenüber zu stehen...ein unbeschreibliches Gefühl.

Tag der Premiere, Berlin, 15.April

Berlin, am Tag der offiziellen Premiere in Deutschland. Bei schönstem Frühlingswetter ging es los in Richtung East Side Gallery. Wir waren unterwegs zu den Dreharbeiten für ein Interview mit der Deutschen Welle DW Latinoamérica. Nach einem späten Mittagessen in der Markthalle in Berlin Kreuzberg, ging es auf in Richtung Charlottenburg. Zum Kino Filmkunst66, wo um 20 Uhr die Premiere im deutschsprachigen Raum stattfand. 

Die Zuschauer rannten dem Kino buchstäblich die Bude ein. Bis auf den letzten Platz war die Vorstellung restlos ausverkauft. Die Spannung stieg, die erste Begrüssung, die erste Segnung durch die beiden Schamenen, Film ab. Nach dem Screening fand ein Q&A statt, bei der Regisseur und Protagonist Rede und Antwort standen. Bis fast Mitternacht blieben die Zuschauer. Es war ein fulminanter Start mit bester Stimmung. Danke Filmkunst66 & Team, es war grossartig!

In der Hansestadt, 16.-18.April

Bereits am nächsten Morgen ging’s auf nach Hamburg. In der Hansestadt angekommen, ging es nach einer kurzen Pause direkt zum Abaton Kino, wo noch am selben Tag die Premiere stattfand. Um 20:00 Uhr ging’s los, mehr als 100 Zuschauer. An dieser Stelle: Ein riesengrosses Dankeschön an das Team vom Kino Abaton!

Am 17. April waren wir an der TUHH Technische Universität Hamburg-Harburg zu einem Symposium geladen. Die Studenten zeigten grosses Interesse und gaben uns hilfreiche Inputs. Danke für die schöne Einladung und den interessanten Austausch!

Zur bedeutsamen Rolle von Social Media und Reise nach Köln, 18.April

Im Vorfeld der Planung der Premieren-Tour waren wir, wie ihr wisst, auf der Suche nach Sponsoren und Gönnern, die uns bei unserem Projekt unterstützen. Nebst unseren Hauptsponsoren (Ojo de Agua Weinkontor, El Maiz), unserer Crowd (euch!) und Stiftungen, die uns mit Unterkünften, Verpflegung und  Eventorganisation finanziell supporteten, hatten wir auch zahlreiche Privatpersonen, die uns aus Liebe zur Kultur Mexikos, den Huicholes und unserem Projekt bei ihnen zu Hause aufnahmen. Mit diesen haben wir meist zufällig und spontan im Vorfeld über Facebook Kontakt aufgenommen. Faszinierend, was heute mit sozialen Medien alles machbar ist. An dieser Stelle danke Chio Lopez von der Gruppe «Mexicanos en Cologne» für die Unterkunft!

Premiere in Köln, 19.April

Sonntag 11:00 Uhr. Von Susana Rojas von «Menschenrechte Mexiko» waren wir zu einem leckeren Brunch im Allerweltshaus Köln geladen. An dieser Stelle noch einmal ein riesengrosses Dankeschön! Sightseeing am Nachmittag. Die Schamanen waren sehr angetan vom Kölner Dom. Segnung im Dom. Am Abend dann die Premiere um 20:00 Uhr im Cinenova. Danke Köln, es war grossartig!

Reise nach Stuttgart, 20.April

Weiter ging’s nach Stuttgart. Dort wartete schon ein weiterer Kontakt, der über Facebook zustande kam. Gabriela Hernandez nahm uns bei sich zu Hause für zwei Nächte auf. Muchissimas gracias! In naturnaher Umgebung hatten wir selbst ein wenig Zeit, den beginnenden Frühling in vollen Zügen zu geniessen. Am Abend waren wir zum Abendessen im mexikanischen Restaurant «El Mero Mexicano» geladen, erneut ermöglicht durch Gabriela. Es gab Carne Asada mit mexikanischem Reis und Bohnen. Deliciosa!

Premiere in Tübingen, 21.April

Tagesausflug nach Tübingen. Dort fand am Abend um 18:00 die Premiere von HUICHOLES: THE LAST PEYOTE GUARDIANS im Arsenal Kinos stattfand. Danke dem Arsenal Kinos & Team für die tolle Organisation, es war eine tolle Stimmung. Ein Dank geht auch an Miriam Hernandez, die uns bei sich zu Hause zum feinen Essen einlud.

Wie bei jeder Premiere konnte danach mit Regisseur und Protagonisten diskutiert werden, Fragen gestellt, sich in die Mailinglist eingetragen und das traditionelle Kunsthandwerk der Huicholes bestaunt und erworben werden. Familie Ramírez aus Wirikuta fertigt dieses seit Generationen in traditioneller Handarbeit. Wir haben Juan José Ramírez und Enrique Ramírez gefragt, wie lange sie für eines dieser mittelgrossen Armbänder brauchen: knapp eine Woche, abhängig davon wie schnell man arbeitet! Eine wahre Kunstform.

Premiere in Stuttgart, 22.April

Eingeladen zum Lunch im Restaurant «Mezcal Hoch Zwei» in Stuttgart. Es gab eins der traditionellsten Gerichte Mexikos, aus dem südlichen Bundesstaat Oaxaca, Mole Oaxaqueño. Danach Vorbereitungen für die Premiere am Abend. Um 20:00 Premiere im Metropol Kino in der Innenstadt Stuttgarts. Über 130 Zuschauer kamen zur Premiere. Danke für euer zahlreiches Erscheinen und grosses Interesse. Danke auch dem Metropol Kino, die uns mit köstlicher Verpflegung versorgte. Es war ganz toll!!

Mexikanische Botschaft und «Hochzeitscrasher» in Saarbrücken, 23.April

Am Donnerstag ging die Reise weiter nach Saarbrücken, in die hübsche Hauptstadt im Saarland. Von der Deutsch-Mexikanischen Gesellschaft im Saarland e.V., die zusammen mit der Deutsch-Lateinamerikanischen Gesellschaft Saar e.V. und in Zusammenarbeit mit der VHS Saarbrücken den Premieren-Event am Abend im Filmhaus Saarbrücken, organisierten waren wir in das Hotel Kaiserhof geladen. Ein riesengrosses Dankeschön an dieser Stelle nochmals! 

Am Nachmittag kurze Sightseeing-Tour durchs Städtchen mit Besichtigung des Rathaus St. Johan, dessen Innenräume beeindruckende Fresken zieren. Eine Hochzeitsgesellschaft feierte gerade das Brautpaar, als HUICHOLES: THE LAST PEYOTE GUARDIANS und Crew ins Rathaus trat. Trotz Feierlichkeiten durften wir die Innenräume dennoch kurz besichtigen. Um 19:00 Uhr gab es einen Umtrunk im Filmhaus Saarbrücken, bei welchem der Generalkonsul von Mexico in Frankfurt, Herr Dr. Horacio Saavedra, anwesend war. Herr Saavedra eröffnete mit uns zusammen die Premiere, was für eine Ehre. Danke!

Wie ging’s weiter?

Teil II unseres Berichts folgt schon bald. In der Zwischenzeit verpacken wir auch schon eure wohlverdienten Belohnungen. Die Plakate, DVDs, CDs mit dem Soundtrack zum Film sowie der Huichol-Schmuck gehen diese Woche auf die Post. DANKE, IHR WART SUPER! Weitere Infos bekommt ihr jederzeit HIER.

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Auf geht's zum EndspurtVon Huicholes Film-Releasetour, am 27.3.2015 16:22

Wir freuen uns riesig, noch vor Kampagnenende unser Ziel erreicht zu haben. An dieser Stelle ein Hoch auf alle Unterstützer! Euch ist zu verdanken, dass wir die Film-Releasetour von HUICHOLES: The Last Peyote Guardians im April überhaupt realisieren können. 

Da wir unser Minimum bereits erreicht haben, laufen bei uns die Vorbereitungen zur Film-Releasetour momentan auf Hochtouren. Auf unserer Facebook Page haben wir ausserdem die ersten Events erstellt, damit ihr seht, an welchem Ort und in welchem Kino der Film alles zu Gast sein wird. Wir würden uns sehr freuen, euch an einem dieser Orte begrüssen zu dürfen!

Natürlich kostet eine 18-tätige Premieren-Tour durch die Schweiz, Deutschland und Österreich unter der Anwesenheit des argentinischen Regisseurs Hernan Vilchez und den beiden Protagonisten und Schamanen der Huichol-Gemeinschaft aus Wirikuta, Mexiko, einiges mehr als CHF 6000.– Über jeden zusätzlichen Support sind wir daher überaus dankbar. Mit der Premieren-Tour wollen wir auf die kritische Situation des Huichol-Volkes aus Wirikuta aufmerksam machen mit dem Ziel, die Vorhaben der Bergbaufirmen zu verhindern. 

Der Kampf um Wirikuta ist ein spiritueller Kampf, der die Debatte um den Erhalt von jahrhundertealter Kultur und Tradition aufgreift und fördert. Dranbleiben also.. wir danken euch!!

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

And the winner is.... Von Huicholes Film-Releasetour, am 26.3.2015 11:13

HUICHOLES: The Last Peyote Guardians gewann den Preis als «Best America Documentary» am Documentary & Short International Movie Award Festival in Jakarta, Indonesien. Wir gratulieren!!

Damit hat der Dokumentarfilm bereits den vierten Preis gewonnen. Im Juli 2014 gewann HUICHOLES die Preise «Audience Award» und «SIGNIS Award» für den besten Film im Rahmen des International Environmental Film Festival – FINCA in Buenos Aires, Argentinien. Im November 2014 dann den Preis als «Best Documentary» am Red Nation Film Festival in Los Angeles und im Januar 2015 den Preis als «Best Documentary» am Sayulita Festival in Nayarit, Mexiko.

Der Dokumentarfilm, basierend auf dem persönlichen Einsatz des Regisseurs Hernán Vilchez, der Crew, der Produzenten und einem Team rund um den Globus, präsentiert eine eingehende Untersuchung des Falls Wirikuta und der Wixárika Menschen [Huicholes], deren heiliges Territorium und jahrhundertealte Kultur durch geplante Aktivitäten multinationaler Bergbaufirmen bedroht wird. Der Kampf um Wirikuta ist ein spiritueller Kampf, der die Debatte um den nachhaltigen Erhalt von Tradition und Kultur aufgreift und fördert.

Wir sind stolz, ein Teil davon zu sein und diesen Dialog weiter fördern zu können. Auch sind wir stolz über euren so tollen Support! Ihr macht es möglich, die Film-Releasetour von HUICHOLES: The Last Peyote Guardians in Deutschland, der Schweiz und Österreich im April 15 gemeinsam mit dem Regisseur, Hernán Vilchez, und den Protagonisten und Schamanen der Huichol-Gemeinschaft, Don José Ramírez «Uxamuire» und Sohn Enrique Ramírez, zu realisieren. Nun heisst es dranbleiben, weitererzählen, supporten – GRACIAS!!!!

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

WOW, DANKE!!!!Von Huicholes Film-Releasetour, am 25.3.2015 08:45

Wir haben’s geschafft!

Wir danken euch allen von Herzen für eure so grossartige Unterstützung! Wir könnens noch kaum glauben.. Es ist also offiziell bestätigt: die Film-Releasetour von HUICHOLES: The Last Peyote Guardians zusammen mit den Huicholes und Regisseur im April 2015 findet statt! Wir freuen uns!

Diese CHF 6000 sind allerdings nur ein Teil von unseren gesamten Kosten. Jede zusätzliche Unterstützung hilft uns, diese 18-tägige Tour durch Deutschland, Schweiz und Österreich so erfolgreich wie möglich zu machen.

Pamparios!

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Der Countdown läuft..Von Huicholes Film-Releasetour, am 24.3.2015 15:55

Ein grosses Dankeschön an alle, die uns schon unterstützt haben! Mehr als die Hälfte ist geschafft. Nun bleiben noch 7 Tage, unser Ziel zu erreichen... Hilft uns weiterhin dabei, damit wir die Film-Releasetour des Dok-Films HUICHOLES: The Last Peyote Guardians zusammen mit dem Regisseur und den zwei Protagonisten und Schamanen der Huichol-Gemeinschaft aus Wirkuta, Mexiko, im April umsetzen können. Link teilen, weitererzählen, ... jede Unterstützung hilft!

Mit der Premieren-Tour und der Anwesenheit der Huicholes wollen wir die Botschaft der Huicholes, eine der letzten bis heute in ursprünglicher Weise lebenden Ethnie Zentralamerikas, auch hierzulande verbreiten: ihre seit Jahrhunderten von Generation zu Generation weitergegebene Kultur befindet sich aufgrund geplanter Bergbauaktivitäten kanadischer Unternehmen in akuter Gefahr. Umso mehr Aufmerksamkeit der Fall Wirikuta erhält, umso grössere Chancen haben die Huicholes, ihre Traditionen auch für nachfolgende Generationen zu bewahren. Mit der Tour wollen wir diese Debatte fördern. Gerade in unserer Zeit, in der indigene Kulturen und letzte, an wertvollen Ressourcen verbleibende Naturräume kaum mehr Platz zu haben scheinen, empfinden wir diese Debatte als Dialog für eine nachhaltige Zukunft.

Wir danken euch!!!

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Schon neugierig auf den Film?Von Huicholes Film-Releasetour, am 19.3.2015 09:27

Damit ihr noch vor der Premiere einige visuelle Eindrücke erhaschen könnt, haben wir für euch Stills aus «Huicholes – The Last Peyote Guardians» zusammengestellt. Und als Dankeschön für einen supertollen Support (die Hälfte ist bald geschafft!), möchten wir euchetwas zurückgeben: wir zeigen euch hier exklusive Stills aus dem Dok-Film, die wir bisher noch niemandem zeigten. Die Aufnahmen zeigen die Huicholen in ihrem heiligen Gebiet, Wirikuta, im mexikansichen Bundesstaat San Luis Potosí. Wir begleiten die Huicholen bei der heiligen «Jagd» des Peyote.

Diese Pilgerreise nach Wirikuta ist das jährliche Ritual der Huicholen, um den Kreislauf des Lebens, die heilige Einheit oder die Dreieinigkeit von Hirsch-Mais-Hikuri (Peyote) ihrer von Generation zu Generation weitergegebenen Tradition in Erinnerung zu behalten .. Doch Wirikuta, das Herz der Welt, ist in Gefahr. Multinationale Bergbauunternehmen wollen dieses heilige Gebiet zwecks Gold- und Mineralienabbau einnehmen.

Gerade in unserer Zeit, in der indigene Kulturen, unberührte Naturräume und jahrhundertealte Traditionen kaum noch Platz haben, betrachten wir die Botschaft des Films von grosser Bedeutung, nicht nur für Mexiko, sondern für uns alle. Der Dok-Film greift die Debatte um Nachhaltigkeit und den Erhalt von Tradition und Kultur auf, die es zu schützen gilt.

Mit der Film-Releasetour und der Anwesenheit der Huicholen bei uns in Berlin, Zürich, München, Saarbrücken, Köln, Stuttgart, Innsbruck, Wien und weiteren Städten wollen wir diesen Dialog fördern. Unterstützt uns weiterhin dabei und erzählt euren Freunden, Nachbaren, Arbeitskollegen, Studienkollegen, Eltern und Geschwistern von unserem Projekt. Gebt unseren Crowdfunding-Link weiter und ladet eure Freunde ein, unsere Facebook Seite zu liken. Bald schon ist die Hälfte unseres Budgets fast geschafft. Mit eurer Hilfe schaffen wir auch noch den Rest!

Pamparios!

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Erster Erfolg für die Huicholen!Von Huicholes Film-Releasetour, am 13.3.2015 16:33

DANKE EUCH ALLEN

Zuerst einmal: ein riesengrosses Dankeschön euch allen, die unser Projekt bereits unterstützt haben. Wir sind euch unendlich dankbar. Denn ohne euch, keine Tour. GRACIAS!!!

Mittlerweile haben wir fast ein Viertel unseres Budgets erreicht. Es fehlt also noch ein Stück. Es wäre einfach grossartig, erzählt ihr vom Projekt auch euren Freunden, den Nachbarn, euren Eltern und Geschwistern, Bekannten und Arbeitskollegen... umso mehr Menschen das Projekt erreicht, umso näher sind wir am Ziel!

AUSSERDEM...

Gute Nachrichten erreichen uns: die Konzession einer multinationalen Bergbaufirma in Wirikuta, Mexiko, wurde annulliert. Ein erster Erfolg für die Huichol Indianer von Mexiko und für den Erhalt unseres Planeten. Die grosse soziale Aufmerksamkeit rund um den Globus bewirkt etwas. 

Der aktuell geplante Bergbau zwecks Gold- und Mineralienabbau in Wirikuta, Lebensraum der Huicholen und Land des Peyote, befindet sich allerdings noch immer vor dem Obersten Gerichtshof. Machen wir also weiter und verbreiten die Botschaft der Huicholen weiterhin um den Globus. Traditionen sollten bewahrt und die noch letzten unberührten Naturplätze unseres Planeten geschützt werden.

Aktuelles zum Projekt findet ihr ausserdem jederzeit auf Facebook.

https://www.facebook.com/huicholesgermanfilmtour

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden