¯\_(ツ)_/¯Oops, video was removed by project initiator.

Der Film «Futura Fantastica» erzählt von der Bereitschaft zu einer inklusiven Gesellschaft. Mutig und inspirierend begeht das Kollektiv des Kulturbetriebs * Heitere Fahne * in Bern diesen Weg.

CHF 22’912

104% of CHF 22’000

"104 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

70 backers

Successfully concluded on 31/7/2020

Der Film

Viele Dokumentarfilme zeigen Missstände auf unserer Welt. Es ist wieder mal an der Zeit, einen Film zu entwickeln, der konkrete Lösungsansätze für unsere Zukunft zeigt. Das Filmpublikum darf miterleben, wie in der «Heitere Fahne», einem inklusiven Kultur- und Kunsthaus mit Gastrobetrieb, in harter Denk- und Muskelarbeit genau in diese Richtung gelebt und gearbeitet wird. Wie gestaltet man für sich und andere ein faires und heiteres Leben in einem leistungsorientierten Umfeld? Ein buntes, wenn nicht das bunteste Beispiel einer Kollektivbewegung in der Schweiz. Eine emotionale Achterbahnfahrt, denn zusammen an einem Strick ziehen, ist gar nicht so einfach. Ein inklusives Kollektiv heisst: ein grosses Team aus Idealisteninnen und freiwilligen Helferinnen, Menschen mit Behinderungen und Besonderheiten, mit Migrationshintergrund sowie psychischen Schwierigkeiten. Der Film umkreist mit einem kritischen Auge die Protagonisten*innen sowie diesen speziellen Ort des Zusammenlebens. Gleichzeitig will der Film anregend, inspirierend, herzlich und ehrlich Hoffnung und Lust auf eine gemeinsam mögliche Zukunft machen. Eine «Futura Fantastica»!

Der Drehort

Die «Heitere Fahne» ist ein inklusives Kultur- und Kunsthaus mit Gastrobetrieb, ein einzigartiger Ort in Bern, der seit der Eröffnung vor 6 Jahren nicht mehr aus dem Gesellschaftsleben wegzudenken ist. Neue Formen des inklusiven Zusammenlebens werden hier auf einem bunten Spielplatz ausprobiert, in freundschaftlicher Weise aktiv gelebt, ausgelotet und als zukunftsweisende Idee in die Welt hinausgetragen. Ein Ort, wo der Idealismus die Realität zum Tanz auffordert.

Dafür brauchen wir Unterstützung

Die Produktion vom Film «Futura Fantastica» ist auf dem Weg. Ein erster Teil der Dreharbeiten ist im Kasten. Das Filmemachen gehört zu den kostspieligen Kunstformen, wenn man sie professionell angeht. Die Kosten beginnen bei der Recherche. Planung, Technik und Crew verschlingen während den Dreharbeiten viel Geld und die Nachbearbeitung des Filmmaterials, die sogenannte Postproduktion mit intensiver Schnittphase, Farb- und Lichtkorrektur, Musikaufnahmen sowie Tonbearbeitung treiben Kosten in die Höhe. Die Finanzierung dieses Films wird mit Hilfe der Filmfördermitteln von Bund, Kanton und Stiftungen angegangen. Da mit diesen sehr wichtigen Finanzierungsmitteln nicht immer gerechnet werden kann und die Selbstausbeutung der beteiligten Filmcrew nicht zu sehr strapaziert werden soll, versuchen wir mit diesem Crowdfunding der Realisierung des Films «Futura Fantastica» ein Stück näher zu kommen. «Futura Fantastica» ist ein engagierter Dokumentarfilm einer kleinen Crew.

Alle, die uns unterstützen, schon vorab ein herzliches Dankeschön! Wer dieses Projekt ansprechend findet und einen eher grösseren Betrag geben möchten, darf sich selbstverständlich bei uns melden, um Näheres zu Inhalt und Finanzierung zu erfahren.

Der Film soll zusammen mit Eurer Hilfe Anfang 2021 das Licht der Projektionslampe erblicken können!