Die Gemüsewiese ist ein kleiner Blumen- und Gemüsebaubetrieb. Langfristig soll hier eine Oase entstehen, die die Umgebung mit kostbaren LEBENSmitteln nährt und unsere Ressourcen schont.

Share crowdfunding project

EUR 1’595

31% of EUR 5’000

31 %
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

12 backers

4 days to go

Bring die Gemüsewiese zum Blühen!

Seit 2021 werden auf der Gemüsewiese Gemüseraritäten und saisonale Blumenschönheiten angebaut.

Das Gemüse wird in Form einer «Solidarischen Landwirtschat» angeboten. Menschen aus der Umgebung werden für eine Saison Mitglied in der Gemüselandwirtschaft, finanzieren die Anbaukosten und erhalten im Gegenzug ihren Anteil aus der wöchentlichen Gemüseernte.

Die Gemüsewiese ist Mitglied in der «Slowflower»-Bewegung: regionale und saisonale Blumen werden mit schonenden Anbautechniken produziert und zu schönen Blumenkunstwerken verarbeitet.

Vielfaltslandwirtschaft erzeugt gesunde und leckere LEBENSmittel

Die Gemüsewiese hat sich zum Ziel gesetzt den Boden und das ökosoziale System in dem sie eingebettet ist, so aufzubauen und zu stärken, damit auch kommende Generationen eine gesunde und heilsame NAHRUNGSgrundlage vorfinden können.

Mithilfe von regenerativen Landwirtschaftspraktiken, Gemeinschaft, Vielfalt, Handarbeit und Leidenschaft möchte ich, die Betreiberin, Magdalena Resch, dieses Ziel umsetzen.

Aufbau einer Gemüse- und Blumenlandwirtschaft

Die letzten drei Jahre habe ich, Magdalena Resch, auf der Gemüsewiese bereits viel Aufbauarbeit geleistet. Mittlerweile funktioniert der Betrieb soweit, dass eine Arbeitsstelle (Betriebsführerin, Magdalena Resch) durch die Einnahmen finanziert werden kann und die nötigen Betriebsmittel bezahlt werden können.

Die Aufbaukosten und Investitionen sind noch nicht zur Gänze gedeckt. Zu Beginn habe ich für die Anschaffung eines Folientunnels, einer Gartenfräse, Bewässerung, Waschbecken, Hofladen und für die ehrenamtliche Aufbauarbeitszeit einen Kredit von 10 000 € aufgenommen. Mittlerweile konnte die Gemüsewiese davon (neben der finanzierten Stelle und der jährlichen Betriebsmittel) 3000 € abbezahlen. Im Moment wurde der Kredit auf 8% verzinst.

Nun ist der Moment gekommen, wo ich nach Hilfe bitten möchte um das zukunftsfördernde, heilsame und lebendige Projekt «Gemüsewiese» gemeinschaftlich zu finanzieren.

«Zeit ist Geld» und «Qualität braucht Zeit» stehen in einer ressourcenschonenden und aufbauenden Landwirtschaft und Verarbeitung zu kostbaren und schönen LEBENSmittel im Widerspruch. Gemeinsam und abseits von üblichen Marktnormen können wir lebendige und schöne Produkte erschaffen, die uns nähren.