Darum geht’s

Vor 25 Jahren, 1996, feiert der Musikfilm «GREEN BLUES. Out of Memphis - Bluespumpm goes H’stoa» seine Premiere vor ca. 700 Leuten in Heidenreichstein. ORF & ATV strahlen ihn aus, 1997 wird er zur meistverkauften Musikdoku bei Sony Österreich. Es ist noch die Ära der analogen VHS-Videorekorder.

Dieses charismatische Zeitdokument – das über die Anfänge des Blues, das Waldviertel und das wild berüchtigte Musikerleben der BLUESPUMPM am Bio-Hof in der Edlau erzählt – gilt es nun in die digitale Zukunft zu beamen!

Wir haben vor, das alte Video-Material komplett digital zu remastern und es fit für die heutigen Medien zu machen: GREEN BLUES soll auf DVD und Stick erhältlich werden und für öffentliche bzw. Kino-Vorführungen bereitstehen. So werden auch die «Next Generations» von den Anfängen des erdigen Sounds im Waldviertel erfahren - und die treuen Wegbegleiter können sich mit einem wissenden Grinsen zurücklehnen.

Damit nicht genug: Ein Part II ist geplant, der das letzte Vierteljahrhundert beleuchtet. Er enthüllt, was aus der Edlau, den Musikern, der Band und der Welt rundum geworden ist. Während Part I tief in die Vergangenheit zu den Roots blickt, macht sich Part II sogar auf in die ferne Zukunft! Dieser heitere Teil II soll im Sommer gedreht werden und ca. 30 min im Endschnitt ergeben. Da es uns wichtig ist - gerade nach den Lockdowns - mit Fair Pay zu arbeiten, fallen hier auch faire Kosten für Dreh & Produktion an.

Wenn Euch das Projekt gefällt freuen wir uns sehr auf Eure Unterstützung!!!
Wir danken Euch herzlich!!!

Gern fügen wir für Euch auch einiges an legendärem Bonusmaterial hinzu!

Content

Das Besondere an meinem Projekt

Das Filmprojekt GREEN BLUES RECHARGED ist nicht nur ein faszinierendes Zeitdokument für Freunde und Fans der Bluespumpm, sondern für alle, die authentische Geschichten oder einfach den Blues lieben. Es ist für Cineasten und für Neugierige, die immer schon wissen wollten, welches Szenario der Beginn der Alternativbewegung ausgelöst hat.

GREEN BLUES - COVERTEXT 1996

«Wenn in der Edlau die Erde bebt, flüchten die Tiere nicht. Vielmehr recken sie ihre Köpfe zum Proberaum – der früher ein Kuhstall war. Was sich sonst so alles abspielt zwischen Stromgitarren, Steyrer Traktor und Harley Davidson, den Vorfahren am Webstuhl und den «Buam» auf der Bühne verrät dieser Film nicht gänzlich. Soviel aber doch: dass der Blues nicht allein den amerikanischen Südstaaten entsprungen sein kann. Und dass seine Hochburg Memphis möglicherweise ein europäisches Pendant hat: irgendwo zwischen den Granitfindlingen im österreichischen Norden.»

Wie diese besondere Story weitergeht, enthüllt – mit Augenzwinkern und Humor - Teil II: Was ist aus den großen Ideen der Alternativ-Bewegung von einst geworden? Hat die Bluespumpm die Welt verändert - oder die Welt sie? Drohte den ambitionierten Selbstversorgern in der Edlau die Decke auf den Kopf zu fallen? Musste der 15er Steyrer Traktor einem Rasenroboter weichen? Haben die Musiker ihr Vermögen im Wald vergraben oder auf den Bermudas versenkt? Und werden die legendären Bluespumpm auch ihren Weg in die ferne Zukunft finden: Wird sich einst ein Kult um sie entspinnen - in 50, 100 oder gar 1000 Jahren? Wird die Edlau zum Blues Themenpark, Heidenreichstein zum Blues Mekka? Auf so manche Fragen gibt es Antworten - andere werden mit alternativen Wahrheiten gekontert. Tatsächlich ist an den Musikern und den Menschen rundum in dieser rauen Landschaft der Zeitenwandel nicht spurlos vorüber gegangen. Der Blues bleibt. Die Mundharmonika, die Musiker – die Freude am Spielen, am Lauschen seines Klangs. Es ist der Green Blues, der hier so vertraut ist.

Dafür brauche ich Unterstützung

Der Film GREEN BLUES wurde in den Jahren 1995/96 gedreht - sozusagen in der Video-Steinzeit - und als VHS Tape vertrieben. Seither hat sich im Filmbereich viel verändert: Internet, HD-Fernsehen, Streaming, etc. Um diesen Film für das digitale Zeitalter fit zu machen und einen zweiten 30minütigen Teil zu drehen brauchen wir Eure Unterstützung. Folgendes wollen wir mit der Summe finanzieren: Verbesserung der Bildqualität durch professionelles Colorgrading, Tonbearbeitung, Format- und Codec-Anpassung, damit der Film von DVD oder Stick qualitativ gut abgespielt werden kann. Ebenso müssen die Kosten für die Erstellung eines DVD Masters, die Vervielfältigung sowie die neuen Covers und die Verpackung gedeckt werden. Der größte und wichtigste Posten der Kalkulation ist die Herstellung von Teil II. Wir rechnen mit ca. 6 Drehtagen, dazu ca. 8 Schnitttagen. Selbstverständlich wollen wir alle am Projekt Beteiligten fair entlohnen. Darum unsere BITTE: Unterstützt das Filmprojekt «GREEN BLUES - RECHARGED», wir garntieren Euch, die Freude, die Ihr den Mitwirkenden mit Euren Beitrag bereitet, bekommt Ihr beim Ansehen des Films wieder zurück. DANKE!