Darum geht’s

Jeden Tag wird in der Schweiz eine Grünfläche von 8 Fussballfeldern zubetoniert. Die Hauptgründe dafür sind der zunehmende Wohnflächenbedarf, und eine unkontrollierte Raumplanung, welche enorme Infrastrukturbauten nach sich ziehen. Der aktuelle Bericht des Bundesamts für Statistik zeigt: Die gesamte Siedlungsfläche für Wohnraum hat von 1985 bis 2009 um 44.1% zugenommen. Gleichzeitig ist die Wohnbevölkerung in der Schweiz lediglich um 17.1% angestiegen. Wenn wir heute nichts gegen diese Entwicklung unternehmen, wird unser Leben in der Schweiz schon bald sehr ungemütlich!

Am 20. April haben wir von den Jungen Grünen deshalb unsere nationale Volksinitiative «Zersiedelung stoppen - für eine nachhaltige Siedlungsentwicklung» lanciert. Um die Initiative möglichst schnell unter die Leute zu bringen, werden wir diesen Sommer durch die Schweiz touren und alle grossen Openairs sowie dutzende kleinere Festivals und Stadtfeste besuchen. Dabei werden wir landauf, stadtab Unterschriften sammeln um die ungebremste Zersiedelung endlich wirksam zu stoppen. Und dabei sind wir auf deine Unterstützung angewiesen!

Die Initiative

Mit unserer Volksinitiative setzen wir gleichzeitig an mehreren Punkten an, bei welchen das aktuelle Raumplanungsgesetzt bis heute versagt und bei welchen dringend Handlungsbedarf nötig ist. Die Initiative wird:

  • Die Zersiedelung wirksam stoppen, indem die Bauzonen geschlossen werden – ohne Auszonung keine Neueinzonung.
  • Die Rahmenbedingungen für nachhaltige Quartiere verbessern.
  • Moderate Aufstockungen ermöglichen.
  • Keine weiteren Ausnahmen für das Bauen ausserhalb der Bauzonen zulassen – ausser für standortgebundene Bauten von öffentlichem Interesse wie beispielsweise Sternwarten oder für Landwirtschaftsbetriebe.

Den Initiativtext sowie ein ausführliches Argumentarium findst du hier.

Die Tour

Vom Caribana im Juni bis zum Zürich Openair im August: Unsere Tour wird lange dauern! Wir werden mit unserem Tourmobil an folgenden 14 Festivals vor Ort sein:

  • Caribana Festival: 03.06. – 07.06.
  • Greenfield Festival: 11.06. – 13.06.
  • Touch the Air Festival: 18.06. – 20.06.
  • Openair St. Gallen: 25.06. – 28.06.
  • Wake’n’Jam Festival: 02.07. – 04.07.
  • Lakesplash Festival: 04.07.
  • Openair Frauenfeld: 09.07. – 11.07.
  • Paléo Festival: 20.07. – 26.07.
  • Etziken Openair: 24.07. – 25.07.
  • Heitere Openair: 07.08. – 09.08.
  • Schlauer Bauer Openair: 09.08.
  • Openair Gampel: 20.08. – 23.08.
  • Zürich Openair: 27.08. – 30.08.
  • Streeparade Zürich: 29.08.

Wieso brauchen wir so viel Geld?

Wenn man mit gut 100 Leuten auf 14 grossen sowie zahlreichen kleineren Festivals präsent sein will, kommt einiges an Kosten zusammen. Schlafgelegenheiten und Verpflegung für alle fleissigen Unterschriften-SammlerInnen; Sammel-Material und Bewilligungen für die Tour; die Anschaffung eines kleinen Tourbuses dessen Reparatur sowie Umbau und eine CO2-Kompensation für die gefahrenen Kilometer. Das Geld dient nicht dazu, dass wir eine ruhige Kugel schieben und uns Konzert-Tickets kaufen könnten, sondern rein für den Aufwand, der sich aus dem effizienten Unterschriften-Sammeln ergibt. Die Tour wird uns mindestens CHF 11’000 kosten, wobei wir CHF 5’000 aus den eigenen Reserven finanzieren können. Doch für den Rest sind wir auf deine Unterstützung angewiesen!

Belohnungen für dich

Damit du an unserer Tour mindestens soviel Spass hast wie wir, danken wir dir deine Unterstützung mit allerlei Nützlichem für deinen eigenen Festivalbesuch. Falls du selber nicht der grosse Festivaltiger bist, kannst du deine Belohnung, nach Absprache mit uns, auch auf jemanden aus deiner Familie oder deinem Freundeskreis übertragen lassen und ihm/ihr damit eine grosse Freude machen.