Unser Traum

Seit 23 Jahren leben wir auf «Nature Island» Dominica, im kleinen Dorf «Savanne Paille» am Fusse des Vulkans «Morne aux Diables». Jeden Tag – bei jedem Wetter – geniessen wir unsere traumhafte Aussicht auf zwei Buchten und die Halbinsel «Cabrits» dazwischen.

Diesen Ausblick und die einmalige Umgebung möchten wir sehr gerne mit Besuchern teilen – ebenso unsere Lebenserfahrung und unser Netzwerk auf der Insel.

So träumen wir schon lange von einem Bungalow in unserem Garten, um Feriengäste aus der Schweiz und aller Welt willkommen zu heissen.

Letztes Jahr haben wir es endlich angepackt und mit dem Fundament starten können. Vor kurzem konnte nun die Bodenplatte gegossen werden, auf der das Gästehaus zu stehen kommen soll. 

Entworfen wurde es von Christines Bruder Alain Roserens – unentgeltlich, nota bene. Er ist Architekt in Zürich und hat vor 16 Jahren auch schon unser Haus geplant.

Das Bungalow (für max 6 Personen) wird mitten in unserem grossen Garten stehen, den wir mit viel Liebe über all die Jahre angelegt haben. Eine Vielfalt von tropischen Pflanzen – Bäume, Palmen, Blumen, Früchte und Heilkräuter – wachsen hier. Die Kokosnuss kriegt ihr frisch von der Palme, die Avocados, Mangos und Bananen direkt vom Baum!

Karibik = Luxus? 

Nein, Dominica ist ganz anders. Das Leben hier ist einfach. Auch unseres. Der Luxus ist die weitgehend unberührte Natur. Und eben unsere Aussicht auf die zwei karibischen Buchten. Jedes Aufstehen und jeder Sonnenuntergang ist ein unglaubliches Erlebnis. Kommt her und überzeugt euch!

Wir wollen mithelfen, unsere Insel nachhaltig voranzubringen, ohne dabei ihre wilde und ursprüngliche Schönheit zu gefährden. Seid ihr dabei? 

Was kriegt ihr für eure Unterstützung?

Die Möglichkeit auf unserem einzigartigen Flecken auf Erden unvergessliche Ferien zu verbringen!

Falls ihr das vorhabt, könnt ihr einen Gutschein für eine bestimmte Anzahl Nächte im «Belle View Bungalow» wählen – entsprechend eurem Beitrag und wann ihr vorhabt zu kommen. «High Season» ist bei uns vom 1.Dezember–30. April und 1. Juli–30. August. 

Dieser Gutschein könnt ihr selber einlösen oder jemandem als Geschenk weitergeben. Er gilt für 2 Personen (kids unter 12 gratis).

Je nachdem sind auch persönlicher Abhol-Service vom Flug- oder Fährhafen, ein Welcome Apéro oder Dinner «caribbean style» auf der Veranda des Schweizerischen Konsulates oder von uns persönlich geführte Insel-Touren inbegriffen.

Nebst Gutscheine für Nächte gibt es auch anderes, wie zum Beispiel «local» und «homemade» Überraschungen aus Dominica, Fotoalbum über das Gästehaus oder lebenslange Patenschaft für einen tropischen Fruchtbaum.

Allen, die mit mindestens 50.- dabei sind, danken wir mit einer selbstgemachte Postkarte aus Dominica – per Luftpost über den Atlantik und einer Dominica-Rezept-Sammlung.

Ab 100.- seid ihr zudem herzlich zu unserem «weMADEit»-Apéro am 20. August 2016 in Zürich eingeladen. Details folgen... Also reserviert euch das Datum!

Dominica – NICHT zu verwechseln mit der Dominikanische Republik...

Die ehemalige englische Kolonie und seit 1979 unabhängige Insel der kleinen Antillen ist mit 746 km2 kleiner als der Kanton Solothurn. Es leben ca 72’000 Menschen hier, weniger als in der Stadt St.Gallen.

Wegen ihrer üppigen Natur, dem Regenwald (2/3 der gesamten Fläche) und der artenreichen Tier- und Pflanzenwelt, wird die Insel gerne auch «Nature Island» genannt.

Über uns und unsere Dominica Geschichte

Andy kam bereits 1982 für vier Monate zum ersten mal auf die Insel. 1985 sind wir sind dann zum ersten mal zusammen hingereist. Dies war der Start unserer gemeinsamer Liebe zu Dominica – dem Land und seinen Leuten. 

Als ausgebildete Turn- und Sportlehrer ETH haben wir uns nach über einem Dutzend Dominica Aufenthalten entschieden, ein Sporthilfe-Projekt auf die Beine zu stellen.

So haben wir 1993 während einem unbezahlten Urlaub – wir waren damals beide gewählte Lehrer an der KZO (Kantonsschule Zürcher Oberland) – unser Projekt Sport Aid Dominica gestartet… 

… und sind dann schlussendlich auf der Insel – unserem «home away from home» – hängen geblieben. 

Andy arbeitet seit 1995 für das Sportministerium und ist unter anderem für den Schulsport auf der ganzen Insel verantwortlich (zu lokalen Lohnkonditionen...). 

2015 wurde er zum ersten ehrenamtlichen Schweizer Honorarkonsul in der Geschichte von Dominica ernannt und hat von der Regierung eine hochrangige Ehrenauszeichnung  für seine Beiträge zur Entwicklung von Sport in Dominica erhalten.

Nebst der Betreuung unserer Söhne, hat Christine mit diversen Jobs mitgeholfen für unsere Familie aufzukommen, zum Beispiel mit Produzieren und Verkaufen von Biokräutern, –Salaten und hausgemachten kulinarischen Köstlichkeiten.

2012 hat sie eine kleinere Ferienanlage übernommen, wieder zum Laufen gebracht und bis 2014 geführt. 

Inzwischen ist sie vor allem mit unserem Garten beschäftigt, macht freiwillige Einsätze im Bereich Sport und Umweltschutz und organisiert Aufenthalte für Besucher in Dominica. Geld verdient sie vor allem mit sporadischen Einsätzen als Guide für private Touren.

Übrigens, das Schweizer Fernsehen kam 2010 bei uns vorbei und hat in der Sendung Fernweh Karibik Dominica und unsere Familie porträtiert.

Im Februar 2016 kam Mona Vetsch zurück auf Dominica. Diesmal privat und mit ihrer 5-köpfigen Familie in unsere Nähe. «Es waren die schönsten Ferien unseres Lebens» hat sie gemeint...