Unsere süsse junge kleine Katze Luna, hatte einen schlimmen Autounfall. Sie hats überlebt und wird wieder gesund. Der Berg an Rechnungen vom Tierspital ruiniert uns leider. Wir benötigen Eure Hilfe!

CHF 1’110

13% of CHF 8’500

"13 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

30 backers

Concluded on 27/7/2022

Autounfall

Luna ist eine quirlige lebensfrohe Katze die täglich draussen ist und ihre Freiheit sehr geniesst. Leider wurde sie am 11.6.22 von einem Auto angefahren, und einfach liegen gelassen. Jemand hat sie dann zum Glück später am Strassenrand gefunden, sehr schwach aber lebend. Im Tierspital kam raus, das sie den Kiefer gespalten hat und das rechte Hüftgelenk ausgekugelt war und zusätzlich hatte sie eine Lungenprellung erlitten. Sie musste dann erst einige Tage stabilisiert werden auf der Intensivpflegestation, zusätzlich in einem Sauerstoffzelt, ehe sie operiert werden konnte. Zusätzlich benötigte sie eine Bluttransfusion, da sie doch einiges an Blut durch den Kiefer verloren hatte. Am 21.6.22 war sie dann so stabil, das sie operiert werden konnte. Ihr Kiefer wurde operiert und zusätzlich hinten bei den Backenzähnen fixiert, so dass sie ihn nicht bewegen und nur die Zunge rein und raus strecken kann. Dies bleibt für ca. 12 Tage so fixiert damit es optimal heilen kann. So konnten wir sie am 23.6.22 erstmals nach Hause holen. Luna wird während dieser Zeit, über eine Sonde im Hals, 6x pro Tag in kleinen Portionen ernährt. Gemäss dem behandelnden Arzt sieht ihre Zukunft sehr gut aus, so dass alles wieder verheilt, Wir hoffen auf baldige Genesung. Wir sind so froh, dass unsere kleine Luna wieder gesund wird. Wir danken Allen die sich jeden Tag für Tiere einsetzen und mithelfen, wo sie können. Tiere geben einem so viel und sind stets treue Begleiter. Vielen Dank an euch da draussen !

Sie hatte Glück im Unglück

Der Junge Mann der sie gefunden hat, wird von uns belohnt werden. Wir haben inzwischen Kenntnis von seinem Namen und freuen uns riesig, das er so ein grosses Herz für Tiere hat und sich um sie gekümmert hat, damit sie überlebte.

Arztkosten sind sehr hoch

Wir wünschen uns Unterstützung, um zumindest einen grossen Teil der Behandlungskosten durch Spenden decken zu können. Die hohen Tierarztkosten haben uns völlig unerwartet getroffen. Die Arztkosten belaufen sich im Moment auf 7938.60. Dies beinhaltet die Intensivpflegestation 24h Überwachung, Röntgen, Sauerstoffzelt, Bluttransfusion, CT, Ultraschall, Operation, Medikamente. Dazu kommen noch Nachkontrollen, Sonden Entfernung, Kieferöffnung. Wir bedanken uns bei allen die uns unterstützen !