Picture 26d9447a d0ae 4c4b ab0e 05d618dbae31

Über das Projekt

Erste Schritte machte HisDogBingo im Jahre 2010 mit einer gleichnamigen Demo EP, die als limitierte Auflage unter Freunden und Gönnern verschenkt wurde. Ein erstes Konzert fand im April 2011 im Café Kairo in Bern statt. Danach wurde fleissig getüftelt und komponiert und im Jahre 2012 erschien das erste Studioalbum mit Namen «Big White Ghost».

In den Jahren 2013/14 war HisDogBingo mit Liveauftritten beschäftigt. Neues Material konnte so bereits am Publikum getestet werden. Ein Haufen neuer Songs wartet nun ungeduldig darauf auf Tonträger gebannt zu werden und das so Ohr seiner Hörerschaft zu erreichen.

Picture f7f3fae0 a5c6 487c abd6 ee3d6b4be2f3Picture b2d6b267 ff40 49f3 9d00 b1b7e0a99b8fPicture c28169de fdb0 4e59 95c7 45321d7c0052Picture ae31f4af f94a 4e87 9fcf 54537e21e568

Die Musik

HisDogBingo, das ist süffiger IndieFolk, charmant-gewitzter Pop und introspektive Liedermacherei in einem.

In den Songs erzählt HisDogBingo kleine Geschichten, in denen auch das Unausgesprochene seinen Reiz behält. Allerlei Figuren kommen zum Zug. Es gibt verliebte Beobachter (Man behind the counter), unabhängige, freiheitsliebende Einzelgänger (Waiting for nothing), bindungsschwache Wiederholungstäter (Old habits), verlassene Schwerenöter und Melodramatiker (Murder of Crows), hypersensitive Aussteiger (She went off to the woods) und den mexikanischen Tod in Form von «La Catrina»

Unser Ziel

HisDogBingo möchte gerne ein kunstvolles Gesamtwerk in Form einer Vinyl Schallplatte erschaffen. (Vielleicht denkst du: Was ? Ich hab doch gar keinen Plattenspieler ! Keine Angst ; die Musik wird es auch in der Form einer CD geben. Via Download Link ist sie auch digital ohne Tonträger verfügbar.)

In der Gestaltung kann es auch gerne zu einer Zusammenarbeit mit Künstlern anderer Sparten kommen. Das Ganze ist so auch als interdisziplinäres Projekt zu verstehen. Musik, Text, Bild, Objekte, Layout, Druckmaterialien, sogar Perfomance Art Aktionen können in Zusammenhang mit der neuen Musik zum erblühen kommen.

Es lebe die Poesie !

Die angestrebten CHF 15’000 decken etwa die Hälfte des benötigten Produktionsbudets. Finanziert wird damit:

  • Recording, Mixing, Mastering
  • Musikergagen
  • Pressung, Master
  • Grafik und Layout, Druck
  • Produktion Merchandising
  • Produktion Musikvideo
  • Fotograf
  • Website
  • Suisagebühren
  • Transport
  • Promotion/Werbung (Plakate/Flyer/Medien)

Hier noch ein schönes Video zum Song «Big White Ghost» von Daniel Gysler (das Video wurde übrigens auch mit Hilfe von wemakeit.com zum Leben erweckt):