Wiederentdeckung der Musik des 17. Jahrhunderts aus der Musikbibliothek des Klosters Einsiedeln in 2 Konzerten am 16. und 17. April 2016 – ein einzigartiges Projekt des «Kesselberg Ensembles».

Was unterstützt du?

Mit deinem Beitrag unterstützt du die erstmalige Transkription von Musikpartituren aus der Bibliothek des Klosters Einsiedeln und deren Welterstaufführung mit dem «Kesselberg Ensemble», dem Vokalensemble «NOVANTIQUA Bern» und mit dem Chor der Basilika Aglona (Lettland).

Was macht Cossoni in Einsiedeln?

Die Sammlung der Musikbibliothek des Klosters Einsiedeln ist die grösste private Musikbibliothek der Schweiz. Hier liegen vom italienischen Komponisten Carlo Donato Cossoni 5 Bände seiner handschriftlichen Aufzeichnungen.

Die Musik des italienischen Barockkomponisten Carlo Donato Cossoni (1623 – 1700) wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts aus Italien über die Alpen in die Schweiz gebracht. So wie sie damals in die Schweiz gekommen ist reist sie nun – nach beinahe 300 jährigem Schweigen – im 21. Jahrhundert dank der Aufnahme auf Tonträger und den Aufführungen in Konzerten durch das «Kesselberg Ensemble» in die ganze Welt. Seit einigen Jahren gehört sie unter anderem auch zum festen Programmteil des Barockmusikfestivals in Rēzekne in Lettland.

Content

Wer sind wir?

Das «Kesselberg Ensemble» ist eine der wenigen Schweizer Musikformationen, welche die Wiederentdeckung von in Vergessenheit geratener Schweizer Musik ins Zentrum ihrer Aktivitäten stellt. Das Ensemble wurde 2004 von lettischen Musikern, alle Absolventen der Schola Cantorum Basiliensis, gegründet. Den Namen «Kesselberg», lettisch Katlakalns, wählte das Ensemble nach dem Stadtteil Rigas, wo Johann Gottfried Müthel (1728 – 1788) – Lettlands grösster Komponist des 18. Jahrhunderts und J. S. Bachs letzter Schüler – seinen Lebensabend verbrachte.

Vom «Kesselberg Ensemble» sind 2013 und 2015 auf zwei CDs Weltpremiere-Aufnahmen mit Werken von C.D.Cossoni und vom Genfer Komponisten Gaspard Fritz beim führenden Schweizer Label «Musiques Suisses» in Kooperation mit Schweizer Radio SRF2 erschienen. Weitere Einspielungen sind in Planung.

Content

Konzerte im April 2016 : wo und wann?

Schwyzer Kulturwochenende 2016 – 16. April um 19.30 – Kollegi-Kirche Schwyz undSchwyz undSchwyz und

  1. April um 17.00 Französische Kirche Bern

Musik aus der Bibliothek des Klosters Einsiedeln - Vesper von Carlo Donato Cossoni - Weltpremiere «Kesselberg Ensemble» - Ilze Grudule - Vokalensemble «NOVANTIQUA» Bern – Bernhard Pfammatter - Abendkasse