Ein Stück Film ist onlineVon Stefan Millius, am 15.2.2016 12:29

Liebe Unterstützer: Wohin ein Teil Eures Geldes geflossen ist, seht Ihr heute auf 20minuten:

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/27493943

Und es geht munter weiter, wir stecken im Feinschliff.

Beste Grüsse, wir melden uns: Euer Verbots-Team

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Weiter zur Anmeldung

Danke!Von Stefan Millius, am 25.9.2015 08:35

Liebe Unterstützer

Wir sind überwältigt von Eurem Engagement. Auch die zweite Crowdfunding-Runde für «Die 10 Verbote» endete erfolgreich. Wir setzen auf Transparenz. Unser Dokumentarfilm der anderen Art wird bis zur Kinolancierung etwa CHF 50’000 «verschlingen». Dank wemakeit haben wir rund CHF 11’000 zur Realisierung unseres Kinofilms gesammelt. Da wir bewusst auf Anträge auf staatliche Filmförderung verzichten, bringen wir den Rest der nötigen Finanzierung privat auf. Die meisten Mittel sind gebunden an Fixkosten wie Material, Locationmiete, Transport, Catering und so weiter. Dank Eurem Beitrag können wir aber nun auch denjenigen, die am Projekt mitarbeiten, einen Teil des zeitlichen Einsatzes vergüten.

Als Unterstützer werdet Ihr aus erster Hand erfahren, wie und wann es weitergeht – und natürlich Eure Belohnung zur richtigen Zeit erhalten.

Herzliche Grüsse

Die Verbots-Verbieter

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Weiter zur Anmeldung

EndspurtVon Stefan Millius, am 17.9.2015 15:41

Liebe Unterstützer

«Die 10 Verbote» wird mit rund 30’000 Franken finanziert. Etwa einen Drittel davon möchten wir via Crowdfunding zusammenbringen, den Rest finanzieren wir selbst, nicht zuletzt dank der Hilfe einiger Protagonisten, die sehr kostengünstig mitarbeiten. Unser Versuch, die zu diesem Ziel verbleibenden CHF 5000 zusammenzubringen, ist noch 7 Tage und rund 2400 Franken von uns entfernt. Es könnte also eng werden.

Euch sind wir für Euern Beitrag zu ewigem Dank verpflichtet. Wenn Ihr nun in Eurem Umfeld noch Leute kennt, die allenfalls auch einen Beitrag leisten möchten, freuen wir uns über eine «Vermittlung». Jeder Rappen fliesst in Honorare für die Crew hinter der Kamera, hinter dem Mac, hinter dem Mikrofon. Danke!

Liebe Grüsse

Das Verbots-Team

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Weiter zur Anmeldung