Darum geht’s

Wir wollen Kultur bewegen. Mit dem Wiener KulturLabor «Atelier du Sud» schaffen wir eine internationale Plattform, wo es zur produktiven Kontaktnahme zwischen Künstlern und Wissenschaftlern aus dem globalen Süden und Kulturinteressierten aus dem Norden kommt. Das Atelier soll Kulturschaffenden sämtlicher Sparten (Wissenschaft, bildende Kunst, Literatur, Musik, Theater) offen stehen. Während eines mehrmonatigen Aufenthaltes im KulturLabor haben unsere Gäste die Möglichkeit, ihre Arbeit im Norden bekannt zu machen  und sich mit hiesigen Kulturschaffenden und Institutionen (Museen, Theater, Forschungsinstitute, Universitäten) zu vernetzen. Auf diese Weise schaffen  wir den Rahmen für ein offenes Zueinander der Kulturen – und du kannst dazu beitragen!

Dafür brauchen wir deine Unterstützung

Hilf mit, Kultur in neue und faire Bahnen zu lenken! Mit deiner Hilfe ermöglichst Du uns, sämtliche Vorbereitungen dafür zu treffen, dass spätestens 2017, wenn das Wiener Weltmuseum seine Tore neu öffnet, ein dauerhaftes Residency-Projekt für unsere Gäste aus dem globalen Süden seinen Betrieb  aufnehmen kann. Es soll im Sinne eines Artist-run space Wissen, Arbeit und Projekte derjenigen sichtbar machen, die bei uns weitgehend unsichtbar sind. Mit deiner finanziellen Unterstützung bringen wir die Räumlichkeiten des Ateliers neu in Schuss. Wir organisieren Veranstaltungen, rufen eine Website ins Leben und bauen gemeinsam mit Stiftungen und Institutionen des Nordens, primär aus Österreich, Deutschland und der Schweiz,  eine internationale Trägerschaft auf.     

Das kriegst du dafür

Schau dir die Rubrik «Belohnungen» an! 

Wir garantieren dir spannende Begegnungen mit Menschen und Projekten aus Kunst, Wissenschaft und Kultur! Du bist während der 2-jährigen Aufbauphase unseres Projekts zu unseren Veranstaltungen, Diskussionen und Festen eingeladen. Darüber hinaus kannst Du Feriengast in unserem Atelier werden. 

In unseren Räumlichkeiten hoch über Wien kannst du eine wunderbare und spannende Zeit verbringen. Sie liegen inmitten des lebendigen Wiener Innenstadtbezirks Josefstadt (8. Bezirk) und bieten einen fantastischen Ausblick über die Stadt. 

Die Anbindung an den öffentlichen Verkehr ist optimal. In nur 10 – 15 Minuten Fußweg in westlicher Richtung erreicht man Wiens längsten Straßenmarkt, den Brunnenmarkt, in östlicher Richtung das Burgtheater, das Museumsquartier, das Kunsthistorische Museum, die Albertina, den Volks- und Burggarten, sowie die Hofburg.  Hilf mit, die Brücken zwischen den Kulturen zu festigen!