La haine de la montagne (Der Hass der Berge)

Was passiert, wenn man drei Personen in einem verlorenen Chalet mitten in einer abgeschotteten Berglandschaft einsperrt? Dies ist das Thema des Films, welchen wir schaffen wollen, mit einer kleinen Crew und bescheidensten Mitteln. Nichts desto trotz wird es ein grösseres Spielfilmprojekt, welches für Vorführungen in Kinos bestimmt ist.

Die Geschichte

Etienne wurde von Marc auf ein Wochenende im Chalet eingeladen. Dort entdeckt er Marcs Freundin, Stéphanie, von der er auf eine unwiderstehliche Weise angezogen wird. Marc ist charmant, charismatisch und voller Humor, doch alles ändert sich als er Etienne und Stéphanie im selben Bett erwischt. Er beschliesst, die beiden zu bestrafen.

Warum diese Geschichte?

Ich frage mich, warum Verführung oft als ein Kräftemessen wahrgenommen wird. Wo ist die Grenze zwischen einfacher Fantasie und ungesunder Domination/Herrschaft? Dies ist es, was ich durch diesen Film suche.

Das Filmteam

  • Jérôme Denis, 30 Jahre alt, als Etienne. Ausgebildet an der Manufacture in Lausanne. Mitarbeit in mehr als 9 Inszenierungen wie auch in 4 Kurzfilmen.
  • David Salazar, 25 Jahre alt, als Marc. In Ausbildung an der Manufacture in Lausanne. Mitarbeit in 5 Inszenierungen und  4 Kurzfilmen.
  • Charlotte Déniel, 25 Jahre alt, als Stéphanie. In Ausbildung im Cours Florent in Paris. Mitarbeit in 9 Kurzfilmen.
  • Tiphanie Bovay-Klameth, 30 Jahre alt, als Amandine. Ausgebildet an der Manufacture in Lausanne. Mitarbeit in mehr als 13 Inszenierungen und ebenso 5 Spielfilmen wie Kurzfilmen.
  • Kamera: Bruno Santos  
  • Ton: Elif Ugurlu
  • Ausführende Produktion: Alexandre Jomaron
  • Spielort: Corbeyrier, Aigle und Lausanne

Warum dieses Projekt unterstützen?

Du magst das Kino? Du würdest gerne am Drehprozess eines Films teilhaben? Dank dem Fortschritt der Technik kann heutzutage ein Spielfilm mit bereits sehr bescheidenen Mitteln gedreht werden. Lars von Trier hat bewiesen, dass dies möglich ist! Das Entstehen von Projekten dieser Art wird bereits durch Unterstützung in kleinem lokalen Massstab sehr gefördert. Wir haben alles Glück auf unserer Seite: Nur 3 Personen, ein Ort, keine Spezialeffekte, 3 Wochen an Dreharbeiten. Und damit werden wir einen schönen und grossartigen Film entsehen lassen!

Wofür brauchen wir dieses Geld?

Auch wenn die Ausgaben auf das Minimum reduziert werden sollen, braucht es ein bescheidenes Budget damit wir Material mieten können, die Drehorte, Unterkunft und Transportmöglichkeiten zu den Drehorten finanzieren und eine angemessene Entschädigung für die Projektteilnehmer sichern können.

An den Dreharbeiten teilhaben

Falls du das Projekt nicht finanzieren möchtst oder nicht finanzieren kannst, darfst du dich auch gerne beteiligen, indem du uns etwas von deiner Zeit schenken, du kannst zum Beispiel:

  • Mahlzeiten vorbereiten während den Dreharbeiten
  • Fotografieren während den Dreharbeiten
  • Kostüme organisieren
  • Übersetzungen auf Deutsch oder Englisch erarbeiten
  • Die Promotionsgrafik entwickeln
  • Die Website verwalten
  • Die Buchhaltung übernehmen

Alle weiteren Vorschläge sind gerne willkommen unter lahainedelamontagne@gmail.com

Weitere Infos

Du findest noch weitreichendere Informationen auf der Webseite: Das Drehbuch, das Budget, Fotos der Erkundung der Drehorte, den Blog…