Ein Jiu-Jitsu Weltmeister als Motivation

Brazilian Jiu-Jitsu verlangt Respekt und Disziplin, fördert Beweglichkeit wie auch die eigene Körperkontrolle, stärkt das Selbstbewusstsein und lehrt -ohne Schläge und Tritte- zu verteidigen. Für Jugendliche die perfekte Freizeitaktivität.

Wo kann man das lernen? Im Fight-Basement Zürich / FBZ. Ein non profit Gym. Es lebt dank Herzblut und Leidenschaft - we are family.

Ende Februar wollen wir an der IBJJF Europameisterschaft in Rom mit dabei sein. Ycaro Ribeiro, der 3 fache Weltmeister aus Brasilien, wird uns selbstlos dabei unterstützen und ist beste Motivation für die Jugendlichen. Zwei mal täglich wird er in den Trainings sein Wissen und Können an unsere Mitglieder weitergeben. Ganz ohne Allüren … ohne Verdienst. So, wie er uns schon letztes Jahr 3 Monate lang beigestanden ist.

Aber da hat’s einen Haken: Covid. Die Einschränkungen haben uns sehr viel gekostet. Für die Reise und den Aufenthalt von Ycaro reichen unsere Mittel nicht mehr. Wir brauchen Unterstützung. Wollen 5000 Franken zusammenbringen. Von allen, denen unsere Philosophie mehr bedeutet als Business: Soziales Engagement. Mit Leidenschaft. Mit Spass. We are family!

Das Besondere an meinem Projekt

Ein Weltmeister im Brazilian Jiu-Jitsu trainiert drei Monate lang zwei mal täglich 3 Stunden mit unseren Schülern; selbslos ohne Eigenverdienst.

Keine überteuerten Seminare; keine Absichten einer Bereicherung: sondern aus puurer Leidenschaft und Spass am Sport !

Content

Dafür brauche ich Unterstützung

Ende Februar wollen wir an der IBJJF Europameisterschaft in Rom mit dabei sein. Ycaro Ribeiro, der 3 fache Weltmeister aus Brasilien, wird uns selbstlos dabei unterstützen und ist beste Motivation für die Jugendlichen. Nun geht es darum die Reise, Verpflegung und Unterkunft zu finanzieren.