Darum geht’s

Mit der Komödie Mama’s Boy möchten René und ich in einer weiteren Inszenierung auf amüsante Weise aufzeigen, dass sich gewisse Lebenssituationen in gleichgeschlechtlichen Beziehungen kaum von denen von Heteros unterscheiden. Wichtig scheint uns die Personen ins Zentrum zu stellen und nicht ihre Sexualität. Es soll kaum mehr ein Thema sein, dass zwei Männer ein Paar sind, sondern dass sie auch eine Mutter bzw. eine Schwiegermutter haben. Diese Überlegung brachte uns dazu, den Autor Peter Denlo zu beauftragen, diese Gedanken in einem Stück zu verarbeiten. So ist Mama’s Boy entstanden.

Content

Das Besondere an meinem Projekt

In meiner 50zig jährigen Bühnentätigkeit, ist es das erste mal, dass ein Autor für uns ein Stück geschrieben hat. Auf unseren Leib sozusagen. Ebenso besonders ist, dass es uns gelang mit Hedy Kaufmann eine Schauspielerin aus Basel für unser Projekt zu begeistern. René, Hedy und ich, setzen alles daran, dass wir Euch in gewohnt professioneller Art unterhalten und so einen amüsanten Beitrag zum Thema «Muttersöhnchen» leisten dürfen…Viel Spass!

Dafür brauche ich Unterstützung

Mit deiner Unterstützung ermöglichst Du uns ein tolles Bühnenbild, eine funktionierende Technik, gute Werbung, die richtig sitzenden Kostüme und die entsprechenden Requisiten - kurz eine gelungene professionelle Theaterproduktion. Dein Beitrag fliesst vollumfänglich in die Produktionskosten von Mama’s Boy! Wir bedanken uns schon jetzt für Deine Unterstützung!