MarocknRoll möchte in Agdz, Marokko, ein Haus kaufen und für 5 alleinerziehende Frauen Arbeitsplätze mit guten und fairen Arbeitsbedingungen für unsere Teppichproduktion einrichten.

CHF 10’164

101% of CHF 10’000

101 %
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

45 backers

Successfully concluded on 25/1/2018

Durch faire Teppichproduktion alleinerziehende Frauen stärken

Mit viel Stolz und tollen Erfolgsgeschichten möchten wir Euch die schönsten Teppiche aus Marokko in die Schweiz bringen! Das Projekt ist auch eine absolute Herzensangelegenheit…

In Agdz, Marokko, wurde uns ein Haus für 5000 Euro angeboten. Dieses würde sich perfekt eignen, um eine Arbeitsstätte für alleinerziehende Frauen, einzurichten. Die Berberfrauen kennen wir persönlich. Deren Geschichten haben wir teilweise miterlebt und geholfen, wo es ging.

Um den Frauen finanzielle Sicherheit, eine Aufgabe, Schweizer Arbeitsbedingungen und einen tollen Arbeitsplatz zu bieten, würden wir gerne unsere eigene Teppichproduktion haben. Ganz unter dem Motto FRAUENPOWER!

MarocknRoll Switzerland ist seit einem Jahr ein Onlineshop für handgemachte, moderne Teppiche aus Marokko. Auf diesem würdest du die mit Liebe und Stolz hergestellten Teppiche dann auch finden!

Frauenpower für Marokko

Das Besondere an unserem Projekt. Ich, Hedi Adahmani, habe als Schweizerin 2 Jahre in Marokko gelebt und in dieser Zeit tolle, starke Berberfrauen kennengelernt. Durch Kultur und Traditionen ist es für diese jedoch schwierig, Fuss zu fassen und genug Geld zu verdienen, um sich selber, ihren Töchtern und Söhnen ein gutes Leben zu ermöglichen.

Das möchte ich ändern!

Ich möchte anfangs 5 Arbeitsplätze in Agdz in diesem Haus schaffen. Alle Arbeitsplätze werden an Frauen vergeben, die mir besonders am Herz liegen.

Ein Beispiel. Naima. Auf dem Bild ist sie mit einer ihrer 3 Töchter. Ihr Mann war nicht gut zu ihr. Sie entschied sich eines Tages mit der Hilfe ihrer Brüder und mir, ihre Sachen zu packen und zurückzuziehen in ihr Elternhaus in Agdz. Dort lebt sie jetzt und versucht sich mit Arabischstunden über Wasser zu halten. Sie studierte Arabisch an der Uni. Leider hat es jedoch nicht genügend Arbeitsplätze. Sie versucht jedes Jahr, sich aufs Neue als Lehrerin zu bewerben. In Ihrer Freizeit knüpft sie Teppiche, was sie von ihrer Berbermutter gelernt hat. Als der Vater noch lebte, verkaufte er diese in einem kleinen Souvenirshop in Agdz. Es gehört zur Tradition, dass Berberfrauen das Handwerk des Teppichknüpfens schon früh erlernen. Bei ihrer Hochzeit knüpfen Berberin einen Teppich für den Künftigen, auf dem sie dem Mann ihre Wünsche und Geschichten erzählen. Gerne würde ich Naima einen tollen Arbeitsplatz bieten, wo sie ihr Hobby zum Beruf machen kann.

Dafür brauche ich Unterstützung

Wir haben ein Angebot von einem Franzosen, der ein Haus in Agdz für 5000 Euro verkaufen möchte. Warum so günstig? Reiner Goodwill und weil er das Projekt unterstützen möchte.

Da das Haus schon seit Jahren nicht mehr genutzt wurde, müssen Elektrizität und Wasser neu gemacht werden. Kleine Renovationen sind nötig. Ausserdem wollen wir 3 Teppichproduktions-Stationen aufbauen. Hierfür sind insgesamt 10’000 ChF nötig.