MyFeld.ch – Der erste Online Garten in der Schweiz

Keine Lust auf billiges Importgemüse? Keine Lust auf unnatürliche Normen? Wir auch nicht! Mit unserer Crowdfunding-Kampagne möchten wir unsere heimische Landwirtschaft unterstützen, Food Waste reduzieren und den Schweizern frisches Gemüse vom Bauernhof ermöglichen. Zudem ist es unser Ziel, dass ein grosser Teil unserer Einnahmen direkt unseren Bauern zugutekommt und nicht bei einem Zwischenhändler landet.

Dieses Jahr macht es das Wetter den Schweizer Bauern zusätzlich schwer, zahlreiche Ernten wurden durch den Regen zerstört. Im Frühling dagegen mussten Bauern wegen des Preiskampfs im Detailhandel Gemüse wegwerfen, weil sie nicht mit den ausländischen Preisen konkurrenzieren konnten (viele Medien berichteten darüber).

Bei MyFeld läuft das anders. Das Gemüse ist nicht gestylt, es wächst natürlich und krumm. Mit unserem Start-up wollen wir die heimische Landwirtschaft unterstützen und den Bewohnern der Schweiz ihr eigenes Gemüse ermöglichen. Frisch vom Schweizer Bauernhof, frei von jeglichen Normen, ohne Pestizide, von Hand angebaut und plastikfrei verschickt. Um die Verschwendung von Lebensmitteln auf ein Minimum zu reduzieren, pflanzen wir nur das an, was unsere Kunden auch tatsächlich bestellt haben.

Mit MyFeld.ch kann jeder frisches Gemüse aus seinem eigenen Garten geniessen

Damit wir unsere heimische Landwirtschaft noch weiter unterstützen und die Vision von MyFeld.ch weiter vorantreiben können, brauchen wir Deine Unterstützung!

Auf eine spielerische Art und Weise können Kunden auf unserer Website www.myfeld.ch ganz einfach Gemüse, Früchte und Kräuter pflanzen. Sie haben dabei die Wahl aus über 30 Sorten, um ihr eigenes 16 qm Feld zu bestücken. Über eine Webcam können sie ihr Gemüse dabei sogar beobachten. Den Unterhalt übernehmen wir für den Kunden – unsere Bauern und Gärtner pflegen den Garten mit bestem Wissen und Gewissen. Sobald die Ernte reif ist, liefern wir unseren Kunden die MyFeld.ch-Box in regelmässigen Abständen nach Hause.

MyFeld.ch wurde Ende 2020 gegründet. Heute sind wir in unserer ersten Saison und die ersten Kunden haben bereits ihr Gemüse aus ihren eigenen Gärten erhalten. Mit MyFeld.ch sind wir die ersten Anbieter eines Online Gartens in der Schweiz und konnten die Marke bereits gut platzieren. Diverse Medien haben bereits über unsere revolutionäre Idee berichtet (du findest diese auf unserer Webseite).

Normalerweise führen die Landwirtschaft, der Transport, die Verarbeitung und der Handel zu einem Verlust von 200kg Lebensmittel pro Person/Jahr.

Mit MyFeld.ch hat das ein Ende! Zero Food Waste! Und zudem wird unsere heimische Landwirtschaft direkt unterstützt. Ohne Zwischenhandel!

Picture 605bc4e1 d40a 4180 83ea c0226edd1ddePicture 04f2d0b6 eb23 4351 86df 8e0184236a59Picture f17681be 124c 400a a578 1900eb41440cPicture c803e1c4 a327 4a45 8895 a74e1cf72a61Picture 7fe7cef8 5d69 448e bded 88fd76d95221Picture 55577383 df7b 4f92 b040 cb5b6d721402Picture 8663c470 eea3 489e 89f7 0fb7e480f18aPicture f3c87ea3 9a73 4b53 9cdc 42c7948fc806Picture 4708a3a1 10c0 49af bab8 f1826a56208ePicture 21632371 d054 421a b619 24cfb83b511ePicture 88e0cfcb 43b0 4521 9b85 1c719d230c74

Dafür brauchen wir Deine Unterstützung

Landwirtschaft ist teuer - Maschinen, Anbautunnel und helfende Hände sind nötig. Daher möchten wir das Geld aus der Kampagne einsetzen, um MyFeld.ch weiterzuentwickeln, aber auch um die Bauern in der Umsetzung auf dem Feld zu unterstützen. Schliesslich wollen wir, dass jeder sein eigenes Gemüse essen kann. Gesunde Ernährung darf nicht nur Wohlhabenden vorbehalten bleiben.

Mit dem Zielbetrag von 75’000 CHF werden einschneidende, aber unverzichtbare Kostenpunkte gedeckt:

  • Ausbau unserer Feldarchitektur 20’000 CHF
  • Anschaffung eines Treibhaus-Tunnels 10’000 CHF
  • Optimierung von Software und Interface für optimale Bedienbarkeit unseres Online Konfigurators 25’000 CHF
  • Unterstützung Feldarbeiter 20’000 CHF

Der Zielbetrag ist ambitioniert, aber das coole daran ist, dass jeder einzelne Franken in unsere heimische Landwirtschaft und in die Nachhaltigkeit investiert wird.

Neben der Stärkung der Schweizer Bauern liegt uns auch besonders das Thema Food Waste am Herzen und das ist leider eine grosse Herausforderung im Detailhandel. Bei MyFeld.ch pflanzen wir nur an, was der Kunde auch bestellt - das Rüebli kommt somit direkt vom Feld in die Küche. Wir sind der Meinung, dass innovative Projekte wichtig sind, um solche Probleme anzugehen.

Damit du dein Engagement nie vergisst, werden wir dich mit spannenden Erlebnissen an unserem Abenteuer teilhaben lassen.

Picture b4c38d94 385e 4627 beae e7e112e691c8Picture b3d8a2d3 8831 45d5 8249 4fe75f3defd5Picture f007e237 6924 44db 8fcd 4486bc8d6732