Darum geht es

Das Engadin rockt und rollt so sehr, dass man sogar den Bären, der vor kurzem das Engadin durchquert hat auf den Namen Rock’n’Roll getauft hat. Es gibt eine sehr aktive lokale Musikszene. Und es gibt mit dem Terratrembel in Pontresina, dem Voices on Top in Pontresina, dem Chapella-Openair in Chapella/S-chanf und der Tavolata in St. Moritz vier etablierte Musik-Festivals, bei denen auch nationale und internationale Acts auftreten. Wir möchten nun diese beiden Sachen – aktive lokale Musikszene und etablierte Festivals – zusammenführen. Die vier führenden Festivals haben sich bereit erklärt, den siegreichen Bands eines Band-Contests eine Auftrittsmöglichkeit zu geben. Top – Die Wette gilt! Jetzt möchten wir unseren Teil der Wette einlösen und ein Band-Contest organisieren.

So funktioniert der Contest

Bis am 15. August können sich interessierte Engadiner Bands und Einzelinterpret/innen zum Contest anmelden. Es gibt folgende Sparten:

  • «Band»
  • «Singer/Songwriter»
  • «Rap»
  • «Elektronische Musik»

Am 20. September wird im Jugendraum «JuTown» in St. Moritz eine Vorausscheidung stattfinden. Einerseits werden die Bands von einer namhaften Fachjury (bestehend aus DJ Tatana, einer Pionierin der elektronischen Musik, Dario Widmer, Musiker aus Zernez der mit dem Titel «Sentimaints» landesweit bekannt wurde und Snook, Rapper aus Scuol) bewertet. Die Einschätzung der Fachjury wird durch ein Publikumsvoting ergänzt. Zwei Bands in jeder Kategorie werden es ins «Recall» schaffen, das eine Woche später stattfinden wird.

Dafür brauchen wir deine Unterstützung

Es handelt sich um ein Festival für Nachwuchsbands. Wir rechnen also damit, dass auch ein sehr junges Publikum da sein wird. Und deshalb wollen wir sowohl das Startgeld für die Bands als auch die Eintrittspreise zum Festival so tief wie möglich halten. Gleichzeitig möchten wir den Bands ideale Bedingungen bieten und eine gute Anlage anmieten. Und nicht zu vergessen: An unserem Festival wird kein Alkohol ausgeschenkt. Es darf auch kein Alkohol mitgebracht werden, weil der Jugendraum in einer suchtfreien Zone liegt. Dies zu kontrollieren würde unsere Kapazitäten übersteigen, weshalb wir einen professionellen Ordnungsdienst engagieren möchten. Anlagen-Miete und Security sind unsere beiden grössten Budget-Posten. Teilweise können wir das Festival durch Stiftungen und Sponsoren finanzieren. Es fehlt aber noch ein Betrag und den möchten wir nun durch Crowdfunding abdecken.

Das kriegst du dafür

Wenn du uns unterstützt, dann möchten wir dich auch dafür belohnen. Eintritte ans Terratrembel oder ans Voices on Top winken. Oder ein gemütlicher Nachmittag im Spa von Samedan. Du kannst uns natürlich auch unterstützen ohne eine Gegenleistung einzufordern.