Darum geht’s

Das 2019 gegründete interdisziplinäre Ensemble Club 3 inszeniert das Stück «Peepshow» von Marie Brassard gemeinsam mit elektronischer Livemusik neu. Peepshow ist eine Collage aus 19 Episoden, 2er-Szenen von emotionaler Bruchstückhaftigkeit, welche menschliche Obsessionen, Sehnsüchte und Ängste ausloten. Durch archetypische Märchenfiguren werden Geschlechterrollen aufgehoben. Der vermeintlich böse Wolf und das Monster plaudern aus dem Nähkästchen und offenbaren bisher verborgene Facetten ihrer Persönlichkeit. Sie lassen sich ab sofort nicht mehr in eine Schublade stecken und können damit durchaus für Irritationen sorgen. Auch im Monster schlummern Sehnsüchte und Ängste. Es wird mit gewohnten Bildern und Klischees gebrochen. Auch in der Sexualität der Charaktere werden gesellschaftliche Regeln und Normen aufgehoben. Zwänge und Phantasien werden ausgelebt. Gut oder Böse? Der Zuschauer wird eingeladen durch das Schlüsselloch einen beschränkten Ausschnitt des Seelenstriptease unterschiedlicher Charaktere zu beobachten, was unweigerlich die Frage aufwirft, was passiert, wenn man anstatt des Ausschnittes das Geschehen in seiner Gesamtheit sehen könnte? Ein Stück, das die Sichtweise auf andere Menschen in Frage stellt, auffordert schnelle Beurteilungen zu überdenken und dazu anregt, dem Monster unter dem Bett vielleicht die Hand zu reichen.

Picture 51224b99 c66b 4e4f b27f 29494c488646Picture aa87e30f 199e 4334 b25b 9cbaeb1e0685Picture 1bd07b2c 00e7 4576 b773 841b1a943bb1Picture add3f4fb d994 4c88 99b5 0aa94c3c9da5Picture b49a2fe0 9ea6 40d7 aa7d 460fa0e1b32f

Das Besondere an meinem Projekt

Das Projekt ist eine einzigartige Verbindung von klassischem Sprechtheater, Architektur und elektronischer Live-Musik produziert von einem jungen interdisziplinären Ensemble. Wir haben es uns zum Ziel gemacht, mit minimalen Mitteln einen Abend zu gestalten, der nicht nur verschiedene Genres miteinander verbinden soll, sondern auch ein Bewusstsein für die Komplexität von menschlichen Handlungsmaximen schaffen soll.

Drei junge Schauspielerinnen spielen dieselbe Figur, beautiful -unsere Protagonistin, die erst kindlich neugierig, immer begieriger ihren Weg durch das Dickicht des Lebens bannt. Es werden 19 kleine, bruchstückartige Geschichten gezeigt, die hinter dem Sichtbaren, dem Offensichtlichen stattfinden. Marie Brassards Text wechselt zwischen Alltag, Märchen und Fantasie.

Unser experimentelles Bühnenbild wird aus gefaltetem Karton sein, welches in Verbindung mit Licht, Bewegung und elektronischer Musik einen Raum aufspannt - einen Raum der partielle Einblicke in die unterschiedlichen Rollen der Charaktere zulässt.

Picture a1a80b8e 7145 45ff ad51 376e4e1ee397Picture 0d21a0b1 d9f0 48e7 adeb 8d9f6e63d57c

Dafür brauche ich Unterstützung

Die finanzielle Unterstützung wird für anfallende Produktionskosten verwendet. Hierzu zählen: Die Herstellung des Bühnenbildes, Proberaummiete, Kostüm und Requisiten, Werbung und Grafik. Weiters sollen Spesen & Transportkosten für die Gastspieltournee dadurch finanziert werden.

Hierbei sind wir auf eure Unterstützung angewiesen. Im Gegenzug für eure Unterstützung erwarten euch tolle Rewards. Das grafische Konzept unseres Stücks ist die Vereinigung unserer drei Schauspielerinnen zu einer Person - unserer Hauptrolle «Beautiful». Davon gibt es drei unterschiedliche Sujets, welche ihr als Druck erwerben könnt. Natürlich werden sie auch von unseren Darstellerinnen signiert. Weiters wartet ein Memory mit 10 unterschiedlichen Beautifuls auf euch - sehr fordernd. Ein Hörbuch mit musikalischer Unterstützung von unserem Musiker ist ebenso zu erwerben, außerdem T-shirts, oder wer unser gesamtes Team kennenlernen will, kann sich auch einen Probebesuch bzw. ein ganzen Abend mit uns gönnen. Angesichts der Thematik des Stücks kann man sich auf ein skurriles Erlebnis freuen. Wir freuen uns auf euere Unterstützung.

Unser Ensemble besteht aus

Tania Golden (Regie) Lisa-Lena Tritscher (Dramaturgie & Produktion) Lisa Furtner (Regieassistenz) Thomas Käfel (Musik & Sound) Claudia Berta Genger (Bühne & Grafikdesign)

Schauspielerische Besetzung: Johanna Hainz, Anna-Eva Koeck & Lisa-Lena Tritscher

Picture ade31a78 a6af 4bc9 afd4 bcf9caae395cPicture b69b785d cf40 4ac4 9a63 682950f41619Picture bd6ae77c 858a 46d2 b879 0b2565b5be18Picture c31a3213 e0da 406b 8dd1 a4461573db48Picture 1f375e3a 947e 49d1 ad7e 8ef69145b574Picture c92a97e1 ec07 4bf6 bf80 34060c3404e8Picture 168fa622 3985 418e 91bb d34f3626a79e