Legendäres Tropenspital

Wir befinden uns in der Projektierungsphase eines Kino-Dokumentarfilms über das Albert Schweitzer Spital in Lambarene, Gabun. Es ist das älteste noch bestehende Entwicklungsprojekt in Afrika. Im 2013 wird das legendäre Tropenspital 100 Jahre alt. Aus diesem Anlass haben wir uns gefragt, was das Erfolgskonzept seines Gründers – des Philosophen, Theologen, Musikers und Mediziners Albert Schweitzer war. Wir haben uns entschieden anhand der vergangenen und aktuellen Geschichte des Spitals filmisch aufzuzeigen, wie pragmatische Entwicklungshilfe gekoppelt mit einer geschickten Vermarktung des Schweitzer-Kults nachhaltig erfolgreich sein konnte. Ebenso möchten wir die Rolle der Schweiz beleuchten, die als Land mit langer humanitärer Tradition das Projekt schon früh unterstützt hat.

Berührender Film

Formal soll der Film die Balance finden zwischen geschichtlichem Abriss und Berichterstattung aus der Gegenwart des Spitals in Lambarene. Es soll ein berührender und menschlicher Film werden, der Personen zur Sprache kommen lässt, die sich mit dem Gedankengut Albert Schweitzers auseinandergesetzt haben, ihn erlebt haben oder unmittelbar von seinem Wirken betroffen waren. Anhand vieler kleiner Geschichten möchten wir ein emotional wirksames Gesamtbild entstehen lassen, das Höhen und Tiefen eines langjährigen Entwicklungsprojekts aufzeigt.

Ziel ist es, einen 75-minütigen Dokumentarfilm für das Kino zu produzieren, der einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden kann. Der Film soll in einer gekürzten Version im TV gezeigt werden können sowie auch in Schulstunden und an Vorträgen. Interessant ist auch eine Distribution einer DVD des Films für Schulen und Bildungsinstitute über die Organisation «Kiknet». Die Fertigstellung des Films ist auf September 2013 geplant.