music is life - that's why our hearts have beats

Seit ich mich erinnern kann, ist Musik für mich eine heilende Kraftquelle - wenn ich alleine nur für mich musiziere und wenn ich mit anderen und für andere schwinge. Musik ist heilsam. Sie macht lebendig - und ich finde, die Welt braucht mehr davon!

Doch wer kennt sie nicht, die eigene Richterin, die Zweifel sät…«Bist du überhaupt gut genug?!», «Will das denn jemand hören?!». Diese innere, kritische Stimme hält dich mitunter ab, das zu tun, was dich lebendig macht, und dorthin zu gehen, wo deine Sehnsucht liegt. Ich habe beschlossen, meine Komfortzone zu verlassen und über meinen Schatten zu springen. Und ich habe vor, diesen Sprung zu genießen…

Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum

Mit meiner Musik folge ich einem inneren Drang mich auszudrücken. Sie ist für mich eine unerschöpfliche Quelle von Kreativität, Freude und Lebendigkeit. Wenn ich mit der Musik, die aus mir herauskommt, auch noch andere berühren kann, dann macht mich das glücklich - und andere vielleicht auch…

«I think that you really have your own style of singing and playing, a very pure and heartfelt way of expressing yourself. the lyrical content and the way that you present it, is very individual and seems to reflect your true person, not some sort of image that you´ve decided to present. that is what I mean when I say that your singing and songwriting is very honest and refreshing.» (Freddy Atlantis, Musiker)

Dafür brauche ich Unterstützung

Eine CD zu produzieren, kostet gar nicht mal so wenig. Da hängt einiges dran:

***** Das Studio (plus Mastering): Hier hab ich einen wunderbaren Menschen - er heißt Christoph - gefunden, der mich mit viel Einfühlungsvermögen und genialem musikalischen Gespür total unterstützt. Und er hat mir einen wirklichen Freundschaftspreis gemacht :-).

**** Die Mitmusikerinnen: Mir ist es wichtig, dass jedes Lied das bekommt, was es braucht und verdient. Weil ich bei einigen meiner Lieder eine ganze Band höre, braucht es Menschen, die diese Instrumente spielen…den Bass und die Gitarren - der Christoph, das Schlagzeug, Percussion, das Keyboard - der Martin, die Saxophone - der Freddy, den Chor -Jana (meine Tochter) und Petra. Auch sie sollen dafür zumindest ein bisserl Geld bekommen.

***** Grafik und Layout: Ich möchte mein Booklet zwar selbst gestalten, brauche aber jemanden, der/die das grafische und künstlerische Knowhow besitzt, meine Ideen umzusetzen - das kann der Georg. Ja, und dann muss die CD noch gepresst und das Booklet gedruckt werden. Voraussichtlich wird «Pixie, sing!» Anfang Dezember 2018 fertig werden!