Poco Bono – Debüt-Album

von Curly

Baden

Wir sind Dennis Kiss & The Sleepers und brauchen Deine Unterstützung für unser Debüt-Album, welches diesen Oktober erscheinen soll. Drück drauf und finde heraus, welche Belohnungen auf Dich warten!

CHF 17’137

114% von CHF 15’000

"114 %"
So funktioniert’sä

Es gilt das «Alles oder Nichts»-Prinzip: Nur wenn das Finanzierungsziel erreicht oder übertroffen wird, werden dem Projekt die Gelder ausgezahlt.

128 Unterstützer*innen

Erfolgreich abgeschlossen am 14.4.2021

Dennis Kiss & The Sleepers

Dennis Kiss & The Sleepers, eine Band Anfang 20 in einer Zeit, in welcher es noch nie so egal war, Anfang 20 zu sein. Gefangen irgendwo zwischen Weltschmerz und Eskapismus. Zwischen Uni-Hörsaal und verrauchter WG-Küche. Zwischen «Zwei Kurze und zwei Bier» und Kaffee mit Hafermilch. Du verstehst schon. Wir laufen einfach mal los und schauen, wie weit wir kommen. Dabei verarbeiten wir das Erlebte in Liedern über die Jugend, Leichtigkeit und Sein.

Poco Bono

  • Hey diggi, wie geht es Dir?
  • Alles Poco Bono, Danke!

Alles ist gut ist, aber eben doch auch nur gut; ein «bisschen gut» also, poco bono. Ein Gefühl, welches uns in der Entstehung des Albums begleitet hat, und dies unser ganzes Leben hindurch tut. Es geht um die Sehnsucht nach Ausbruch und Entschleunigung, die Bitterkeit über das Schwinden von Zeit und Halt, sowie die permanente Melancholie des puren Seins. Es geht um die Stadt, in welche Du ziehst und Dich einsam fühlst; um den Club, in welchem Du vor der Realität in die Ekstase fliehst; um die Person, in welche Du Dich im Sommer verliebst und die Dir im Winter das Herz bricht. Eine Ode an die Jugend und das Leben mit all seinen Freuden und Leiden.

All das ist zu hören auf den zehn Songs, welche auf Poco Bono verewigt sind. Darunter auch die drei Vorab-Singles «Cecilia», «Gin Tonic» und «Screens».

Für was brauchen wir Dein Geld?

Zu behaupten, «Poco Bono» sei alleine aus dem oben beschriebenen Lebensgefühl entstanden, wäre falsch. Denn hinter dem Projekt stecken Stunden, Tage, Wochen an Arbeit von uns und all unseren Bandfreund*innen. Diese Menschen sind es, die «Poco Bono» überhaupt erst möglich machten.

Deine Unterstützung in Form von Geld und Liebe fließt also direkt weiter zu:

Unserem Produzenten Philippe Laffer: Er ist verantwortlich für Aufnahmen und Mixing der Songs.

Unserem Art Director Tim Wettstein: Er lässt uns in Artwork, Videos und Pressefotos in bestem Style erscheinen.

Arthur und Alain von unserer Booking und Promo-Agentur «Young & Aspiring»: Sie sorgen dafür, dass wir in der Medien- und Bühnenwelt nicht untergehen, und unsere Songs ein Publikum erreichen.

Lauter: Unser Platten-Label, über welches «Poco Bono» erscheinen wird.

All den anderen feinen Menschen, welche uns in dem unterstützen, was wir tun.

Zu guter Letzt müssen jegliche Merchandise-Artikel wie Vinyl-Platten, CDs, T-Shirts und Plakate hergestellt werden, welche DU bereits jetzt, in Form einer finanziellen Spende, vorbestellen kannst.