Oppressed and Rejected

Lieder von Vally Weigl, Hilde Loewe – Flatter, Ruth Schönthal, Vitézlava Kaprálpvá, Alma Mahler, Pauline Viardot-García, Fanny Hensel, Clara Schumann, Ethel Smyth

Meine erste Lied CD soll ein rauschendes Fest für eine Reihe außergewöhnlicher und herausragender Komponistinnen werden. Ein Hoch für Frauen, die gekämpft haben, um Großes zu schaffen, sei es gegen den Widerstand der bürgerlichen Gesellschaft, eines Regimes oder von Ehemännern. Sie emigrierten oder komponierten unter einem Pseudonym, um ihr musikalisches Können zu zeigen. Als emanzipierte Frauen trugen sie Männerkleider, weil es der Mode entsprach oder liebten die beste Freundin. Sie lösten sich aus der Autorität des Vaters oder gründeten eine Frauenbewegung. Manche, wie Alma Mahler oder Clara Schumann, schafften es, bis heute als Star gefeiert zu werden, andere wurden längst vergessen. Ihre Noten liegen in Archiven, gedruckt und fein katalogisiert oder gar nur handgeschrieben, in einer Wiener Wohnung. Nach langer Recherchenarbeit möchte ich sie alle zusammen aufleben lassen, als Frauen und als Künstlerinnen, um mein Debut Album im Rahmen von «Premiere Portraits» von Cappriccio/Naxos zu etwas ganz Besonderem zu machen.

Picture 7c702891 faff 4e1d bae0 c54351624ccdPicture eb2284f5 95bf 43c2 a1e0 0ee9e5b2840c

Vergessene und unvergessene Lieder starker Frauen

Gerade im vergangenen Jahrhundert wurden großartige Kompositionen von Frauen geschaffen, die aber aus sozialpolitischen Gründen in Vergessenheit geraten sind. Es gab vor einigen Jahren eine Ausstellung in Wien, bei der es um verfemte Komponistinnen ging. In einem Artikel darüber las ich, dass man verzweifelt nach Aufnahmen dieser Werke gesucht hat, um den Ausstellungsbesuchern einen musikalischen Eindruck zu vermitteln.Das brachte mich auf die Idee, auf diesem Feld weiterzuforschen . Frauen sollten sich nicht um Kunst und Politik kümmern und darum wurde es weitgehend vermieden, ihre Werke aufzuführen oder zu drucken. Ich habe lange nach den Noten dieser Damen gesucht und bin tatsächlich fündig geworden. So hat mir Vally Weigls Enkelsohn, der in Los Angeles lebt, da sie damals als Jüdin emigrieren musste, Noten geschickt. Hilde Löwes Noten, die unter einem männlichen Pseudonym als Henry Love komponierte, fand ich im Musikarchiv der österreichischen Nationalbibliothek.Andere Werke, wie Alma Mahlers oder Clara Schumanns, waren leicht zu bekommen. So habe ich eine bunte und spannende Werkfolge zusammengestellt, um die CD so spannend, wie möglich zu machen. Durch den internationalen Label Naxos wird es einen weltweiten Vertrieb geben, der es ermöglicht , die Werke wieder populär zu machen. Als Pianistin konnte ich die großartige Liedbegleiterin Bernadette Bartos gewinnen, die bereits mehrfach im Musikverein aufgetreten ist und am Salzburger Mozarteum arbeitet. Wir werden ca 30 Lieder folgender Komponistinnen aufnehmen:

Vally Weigl, Hilde Löwe-Flatter, Ruth Schönthal, Vitézlava Kaprálová, Alma Mahler,Pauline Viardot-García, Clara Schumann und Ethel Smyth.

Picture ac7b4cd5 1d5f 4261 bfe7 29e3f34a2a37Picture 9eeb9084 e7a5 47a7 8d51 55753e8418a3Picture dafebf15 0db5 4582 ac5e 964197f74a9aPicture d19999c7 1081 4a64 8997 f447f92ef21c

Produktionskosten

So eine CD Produktion ist ganz schön teuer. Von den Studiokosten, da sich solche Aufnahmen über mehrere Tage hinziehen, bis zum Tontechniker. Vom Schnitt bis zum abschließenden Mastering. Dann muss das Booklet geschrieben und von einem Grafiker fertiggestellt werden. Wenn wir Glück haben bleibt ein kleines bisschen über, das wir für Werbezwecke nützen wollen… sei es ein Artikel in einer Musikzeitschrift oder ein Interview oder eine CD Besprechung. Das alles kostet! Uns selber bleibt davon nichts übrig, außer eine hoffentlich sehr gute CD!