Darum geht’s

Aus den Anfängen vor mehr als 60 Jahren, damals noch in Baracken, wurde in den 70er Jahren ein Steinhaus, das immer wieder erweitert und in den 90er Jahren durch ein Aussengehege ergänzt wurde, schlussendlich unser heutiges Katzehuus, ein Heim für Findel- und Ferien-Tiere, und auch für verwaiste Katzen (oft ältere oder alte Tiere) von Personen, die ihren Liebling nicht mehr bei sich haben können. Auch letztere können zum Glück fast zu 100%, dank dem umsichtigen Team vom Katzehuus, wieder an einen neuen Ort vermittelt werden. Eine wichtige Aufgabe sehen wir im Anbieten von guten Ferienplätzen zu einem reellen Preis, sodass weniger sich temporär selbst überlassene Tiere abwandern und nach der Rückkehr ihrer Besitzer als «vermisst» auf Plakaten landen.

Nun möchte unser Verein die bestehende Katzenunterkunft durch ein leicht grösseres, zweckmässigeres Gebäude am gleichen Ort ersetzen, ohne aber eine Luxusvariante anzustreben. Es soll gut isoliert sein gegen Wärme und Kälte, hell und freundlich und mit vielen Kletter- und Versteckmöglichkeiten. Auch für unser professionell ausgebildetes Personal soll genügend Platz für einen effektiven und praktischen Arbeitsablauf gewährleistet sein.

Picture 00f86d3b e983 4b81 8eb9 5ddf8b370f23Picture 90a19de4 07cd 408f 91dc dc23db2600cd

Das Besondere an unserem Projekt

Es hat sich gemäss Fachleuten gezeigt, dass ein Neubau kostengünstiger erstellt werden kann als eine grundlegende Renovation des Bestehenden. Vorgesehen ist ein Bau mit Fertigbauelementen. So kann man die Bauzeit kurz halten, was sehr wichtig ist, um unsern pelzigen Kundinnen und Kunden die Tore bald wieder öffnen zu können. Für Findelkatzen soll eine kleine abgeschlossene Station zur Verfügung stehen, bis sie medizinisch abgeklärt und integrierbar sind, bevor sie ein liebevolles neues Plätzchen finden können. Wie bisher sollen die Tiere mehrheitlich in Freigehegen untergebracht werden. Ebenso soll sich der Empfangsraum offen und einladend darbieten, ohne Umwege von der Strasse direkt ins Katzengebäude führen und behindertengerecht gestaltet sein.

Dafür brauchen wir Unterstützung

Uns ist es ein dringendes Anliegen, dass sich in erster Linie unsere Tiere wohl fühlen und zwar sommers wie winters, dass sie sich zurückziehen und notfalls auch getrennt werden können… Finanziell sind wir schon ein weites Stück vorangeschritten, aber ein weiterer Zustupf von Fr. 50’000 aus diesem Crowdfunding wäre ein zusätzlicher, wichtiger Schritt für uns. Wichtig ist uns: Die Vorteile des Neubaus sollen dem Wohlbefinden der uns anvertrauten Tiere, dem Arbeitskomfort des Pflegepersonals, der Sicherheit und der Hygiene, sowie dem Kundenkomfort dienen (Eingangsbereich mit Sitzgelegenheit, Parkplätze).

Content