Die Neuinszenierung eines Klassikers

Wir erforschen Mithilfe des Klassikers das Konzept der Gruppenbildung. veranschaulichen die Absurdität, dass Menschen in Verbündete und Feinde einteilen, um ihre eigene Position und Identität zu stärken. Besonders in der heutigen Zeit der Digitalisierung, Globalisierung und multikulturellen Gesellschaften scheint das Bedürfnis sich von anderen zu unterscheiden von zentraler Bedeutung. So wie die Charaktere des Stückes, sehen sich auch Jugendliche mit diesen Fragen konfrontiert und müssen den oftmals steinigen Weg der Identitätskonstruktion gehen.

Picture 93f3cead 6b83 4625 ac93 3800d93e32c4Picture 08950512 e737 4b87 93a0 669ce635c275Picture fa421585 1910 4a7a 94bf 23d8a7b68abe

Das Besondere an meinem Projekt

Wir inszenieren den Klassiker nicht nur neu sondern besetzen ihn auch untypisch. Nur mit Frauen! Zu Shakespeares Zeiten wurde das Stück nur mit Männern auf die Bühne gebracht. Wir drehen den Spieß um und sorgen somit für mehr Rollen für Wiens Schauspielerinnen.

Dafür brauche ich Unterstützung

Um das Projekt für euch unvergesslich zu machen investieren wir in ein professionelles Team auf und hinter der Bühne. Leider sind die Fixkosten für Raummiete, Kostüme, Requisiten, Technik, Marketing und PR zu viel für unsere Ensemble-Kassa.

Eure Spende hilft uns diese Kosten zu decken und unsere Künstlerinnen fair zu bezahlen.

Ihr könnt unabhängige Kulturarbeit mit fairen Gagen unterstützen und spannendes hochwertiges Theater ermöglichen. Weil wir Kunst lieben, aber auch davon leben.

Content