Die Sattelkammer im Berner Länggassquartier gibt es schon seit 30 Jahren. Es war ein Laden für den Reitbedarf. Bald sollen hier keine Pferdesattel mehr angeboten, sondern Kunst inszeniert und Kultur gemacht werden.

Kulturelle Umbaustelle

Wir, eine eingespielte Ateliergemeinschaft, renovieren das in die Jahre gekommene Ladenlokal in Eigenregie mit viel Herzblut und bauen die ehemalige Sattelkammer zu einem Kunst- und Kulturbetrieb um. Vier Schaufenster und insgesamt 8 Räume für Künstler- und Grafikateliers, Ausstellungen, Off- und Kulturspaces stehen uns nach dem Umbau zur Verfügung.

Was wir machen

In der altehrwürdigen «Sattelkammer» entsteht ein Ort, an dem gearbeitet und erschaffen wird, Ideen entwickelt und ausgetauscht werden und gemeinsam mit dem Quartier neue Impulse und gemeinsame Projekte enstehen. Wir planen Kunst-Kinder-Nachmittage, Kunstflohmärkte und Kunstauktionen. Wir laden zum speziellen Feierabendbier in besonderer Atmosphäre oder zum Ausklang des Wochenendes bei Abendessen und Film. Wir bieten jungen Künstlern eine Plattform, ihre Kunst zu präsentieren und servieren Sonntags-Brunch und Morgen-Kaffee.

Die Ecke Zähringerstrasse/Seidenweg soll zu neuem Leben erweckt werden in den Räumlichkeiten der Sattelkammer und dem sonnigen Fleckchen davor.

Wie wir das machen

Die 4 Schaufenster und 8 Räume der Sattelkammer wurden seit 30 Jahren nicht renoviert. Sie wollen geräumt und gesäubert werden, Wände abgewaschen, verputzt und gestrichen. Türen und Türrahmen wollen neu lackiert und etliche Böden neu verlegt werden. Das aufdringliche Gelb soll einem strahlenden Weiss und einem neutralen Grau weichen. Und auch das Konzept, das Programm, die Gestaltung und die Ausstattung der Sattelkammer will organisiert werden.

Was uns die Arbeit erleichtern würde

Wir haben die nötige Motivation, die Energie und die handwerklichen und organisatorischen Fertigkeiten. Was es braucht, ist finanzielle Unterstützung. Es braucht Böden. Es braucht Farbeimer und Pinsel. Es braucht Nägel und Hammer. Es braucht eine Musikanlage, einen Beamer und eine adäquate Beleuchtung. Und es braucht Flyer, Monatsprogramme und Plakate.

Wir sind es gewohnt, mit wenig viel zu erreichen. Etwas finanzielle Unterstützung bedeutet jedoch Luft, Bewegungsfreiheit und einen freieren Kopf für die anspruchsvollen Aufgaben, die es noch zu bewältigen gibt. Nicht zuletzt ist deine Unterstützung für uns auch Motivation, weiterzumachen und an den Erfolg der Sattelkammer zu glauben. Mit deiner finanziellen Hilfe beteiligst du dich am Gelingen eines Projektes, welches einen Beitrag zu einem vielfältigen und offenen kulturellen Stadtleben leisten möchte.

Wer wir sind

Wir, das sind die Gründungsmitglieder des Vereins «Sattelkammer»:

  • Sabine Affolter
  • Sarah Elena Müller
  • Konrad Gruber
  • Veronika Köppel
  • Samuel Lanz
  • Janis Marti
  • Martina Maurer
  • Dana Pedemonte
  • Patrick Savolainen
  • Sabrina Tiller
  • Julia Wietlisbach