Darum geht's:

Am 25. Mai 2012 beginnt meine Ausstellung «Ein leichtes leises Säuseln». Am 14. Juni werden die leicht säuselnden oder hart krachenden Bilder von einem Sensler Dichter und von Musikern umspielt.

Es freut mich riesig, dass ich grossartige Dichter- und Musikerfreunde für ein gemeinsames Event gewinnen konnte. Mit Christian Schmutz verbindet mich unser gemeinsamer Dialekt und soviel ich weiss, ist er der einzige senslerdeutsche Slam Poet. Speziell für den Abend im Espace hat er zwei neue Texte, die sich auf den Ort und die Ausstellung beziehen, geschrieben. Marco Repetto hat schon an verschiedenen meiner Ausstellungen und Projekten mit Toninstallationen, Aufnahmen und Liveauftritten teilgenommen. André Rossier, der sich zwischen Kunst, experimenteller Musik und Jazz bewegt, hat speziell für den Abend mit einem Kontrabassisten zusammengespannt. HUGO, die drei Berner Wissenschatler / Musiker, die wissenschaftliche Phänomene in Musik übersetzen, werden ein neues Stück über den Wind uraufführen, das vom Ausstellungskonzept inspiriert entstanden ist.

Um diesen Abend, die Gagen und die Anlage finanzieren zu können, brauche ich Deine Unterstützung.

Es treten auf: 

Christian Schmutz, Senslerdeutsche Texte Marco Repetto, elektronische Musik André Rossier, Saxophon, Kontrabass und Computer HUGO, wissenschaftliche Phänomene in Musik übersetzt

Am 24.5.12 wird die Vernissage zur Ausstellung stattfinden.

Um mich bei den grosszügigen Sponsoren zu bedanken, werde ich sie als erfahrener Kunstvermittler zu einem Workshop im Espace einladen, sie durchs Espace und meine Ausstellung führen, mich mit einem signierten Katalog, der DVD «Hommage», meiner malerischen Auseinandersetzung mit Jean Tinguely oder mit einem herzlichen Kartengruss bedanken.