Picture 77ae834c 6b8f 43f2 8f9b a4a1f62153e7

Die Mellifera

Unsere Glarner Population der heimischen, ursprünglichen und ökotypischen Mellifera Honigbiene wird offiziell als bedeutsames, genetisches Reservoire weit über die Glarner und sogar Schweizer Grenze hinaus eingestuft. Jedoch steht die Population vor zwei grossen Herausforderungen: Zum einen entsteht durch Reinzucht ein Verlust der genetischen Diversität, welcher einen negativen Einfluss auf unsere Bienenvölker hat.

Zum anderen kreuzen sich schleichend andere Rassen mit der heimischen Biene, was zu einer Hybridisierung und somit zum Verlust unserer Population führt.

Wir haben momentan noch eine eigene diverse Population an dunklen Bienen, wie es sie europaweit nicht gibt! Deshalb wollen wir diese einzigartige Bienenpopulation durch Diversität und nicht durch Reinzucht erhalten, sie nach Möglichkeit sogar vergrössern. Ein Verlust dieser Mellifera Population wäre unwiderruflich und bringt negative Folgen mit sich! Zudem profitiert auch die Reinzucht vom Erhalt der Diversität als Genpool.

Picture 1a3a703f 15ee 4949 9c79 099fa933b0f1Picture aa579d36 5030 4346 9d1f 9483d9d12fd3

Die IG Glarner Biene

Wir haben erkannt, dass Diversitätsverluste in unserem Schutzgebiet Glarnerland unwiderruflich sind und negativen Einfluss auf unsere Bienenvölker haben. Deshalb versuchen wir die Verantwortung für den Erhalt dieser einzigartigen Bienenpopulation möglichst gut wahrzunehmen und haben uns mit der Grundlage der Genetik und der Biologie der Honigbiene intensiv auseinandergesetzt.

Picture d1f58256 c4dd 4676 8b37 4115f761190fPicture 4dcaf2d5 0bf1 4af0 8ca5 f4cbf127b097Picture eb86e8d2 ac16 43d7 9256 dd46e21b4bee

Das Projekt um den Erhalt

Gestartet wurde dieses Projekt der IG Glarner Biene im 2014. Das Ziel ist, Mellifera Königinnen zu ziehen und diese gratis an interessierte Imker im Schutzgebiet abzugeben. Durch das Einsetzen der Königinnen in deren Bienenstöcke entstehen wieder neue reine Bienenvölker. Im ersten Jahr konnten wir bereits 60 Königinnen liefern. Die Nachfrage wird immer grösser, was uns sehr freut. Um der hohen Nachfrage nachzukommen, müssen wir eine grössere Anzahl von neuen Begattungskästli und Ständer, Königinnenzusetzer, Versandmaterialien, Infotafeln u.s.w. anschaffen.

Dadurch entstehen für die IG Glarner Biene hohe Kosten, die nicht gedeckt sind und die wir leider nicht mehr alleine bewältigen können.

Die IG Glarner Biene hofft daher auf deine Unterstützung!

Die Bienen dienen der gesamten Menschheit und Natur. Wir sind in der Zukunft auf resistente, ökotypische Bienen angewiesen.

Im Namen der IG Glarner Biene bedanken wir uns ganz herzlich bei allen, die sich am Schutz unserer wunderbaren Population der Glarner Mellifera beteiligen!

Picture ebc64d9a bc95 419e 9be8 0647c7578fd6Picture 81cde850 7d11 4a46 a6d0 e3316954bf92Picture f804754c 4cb4 4ee6 a10e 9893eb6559a8